Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sailer, Johann Michael: Über den Selbstmord. München, 1785.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
Instruction
für dieß Büchlein.

Geh hin, Büchlein! in die Welt,
wo es Menschen giebt, die zu ih-
rem Daseyn sagen können: ich
bin deiner satt, und vollende dein Ta-
gewerk, wie es dir auf die Stirne ge-
zeichnet ist, dem Menschen seine Wür-
de fühlbar zu machen -- den Werth,
ein Mensch zu seyn.

Einige werden dir schon von ferne
entgegen rufen: Wozu? Du kommst zu
frühe. Derley gutmüthigen Fremdlin-
gen in der neuesten Weltgeschichte, die so

reden
)( 2

[Abbildung]
Inſtruction
fuͤr dieß Buͤchlein.

Geh hin, Buͤchlein! in die Welt,
wo es Menſchen giebt, die zu ih-
rem Daſeyn ſagen koͤnnen: ich
bin deiner ſatt, und vollende dein Ta-
gewerk, wie es dir auf die Stirne ge-
zeichnet iſt, dem Menſchen ſeine Wuͤr-
de fuͤhlbar zu machen — den Werth,
ein Menſch zu ſeyn.

Einige werden dir ſchon von ferne
entgegen rufen: Wozu? Du kommſt zu
fruͤhe. Derley gutmuͤthigen Fremdlin-
gen in der neueſten Weltgeſchichte, die ſo

reden
)( 2
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009"/>
      <figure rendition="#c"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">In&#x017F;truction<lb/>
fu&#x0364;r dieß Bu&#x0364;chlein.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">G</hi>eh hin, Bu&#x0364;chlein! in die Welt,<lb/>
wo es Men&#x017F;chen giebt, die zu ih-<lb/>
rem Da&#x017F;eyn &#x017F;agen ko&#x0364;nnen: ich<lb/>
bin deiner &#x017F;att, und vollende dein Ta-<lb/>
gewerk, wie es dir auf die Stirne ge-<lb/>
zeichnet i&#x017F;t, dem Men&#x017F;chen &#x017F;eine Wu&#x0364;r-<lb/>
de fu&#x0364;hlbar zu machen &#x2014; den Werth,<lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">ein Men&#x017F;ch zu &#x017F;eyn.</hi></hi></p><lb/>
        <p>Einige werden dir &#x017F;chon von ferne<lb/>
entgegen rufen: Wozu? Du komm&#x017F;t zu<lb/>
fru&#x0364;he. Derley gutmu&#x0364;thigen Fremdlin-<lb/>
gen in der neue&#x017F;ten Weltge&#x017F;chichte, die &#x017F;o<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">)( 2</fw><fw place="bottom" type="catch">reden</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0009] [Abbildung] Inſtruction fuͤr dieß Buͤchlein. Geh hin, Buͤchlein! in die Welt, wo es Menſchen giebt, die zu ih- rem Daſeyn ſagen koͤnnen: ich bin deiner ſatt, und vollende dein Ta- gewerk, wie es dir auf die Stirne ge- zeichnet iſt, dem Menſchen ſeine Wuͤr- de fuͤhlbar zu machen — den Werth, ein Menſch zu ſeyn. Einige werden dir ſchon von ferne entgegen rufen: Wozu? Du kommſt zu fruͤhe. Derley gutmuͤthigen Fremdlin- gen in der neueſten Weltgeſchichte, die ſo reden )( 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sailer_selbstmord_1785
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sailer_selbstmord_1785/9
Zitationshilfe: Sailer, Johann Michael: Über den Selbstmord. München, 1785, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sailer_selbstmord_1785/9>, abgerufen am 23.04.2019.