Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite
Den 20sten Sept.
Reise nach Hamburg.

Heute früh trat ich dann meine Reise an. Ich
kam auf Betzow, Fehrbellin am Ryhn durch lauter
Sand, und war

Den 21sten Sept.

Morgens in Kyritz, Mittags in Perleberg, und
Abends in Lenzen. Wenn man über diesen Ort hinaus
ist; so kömmt man in das traurige Mecklenburgische
Sand- und Heideland, wo kein Blümchen blüht, kein
Strom fliest und kein Vogel singt.

Den 22sten Sept.

Heute Morgen war ich in Boitzenburg an der
Elbe. Mittags betrat ich das Lüneburgische, wo
schon schönrer Boden ist, kam drauf nach Lüneburg
selbst, und endlich nach

Escheburg, 3. Meilen vor Hamburg, wo ich zu
meiner unaussprechlichen Freude, Hrn. Grotjahn fand,
der mich hier einholte.

Den 22sten Sept.

Hamburg. Meine heutigen Geschäfte waren Be-
suche bei Hrn. D. Schulze, dessen herliche Insekten-
sammlung ich gleich anfing zu besehen, Hrn. D. Groop,
Hrn. Past. Crone, wo ich alte Bibeln, Kirchenväter
etc. sah, die er besitzt; bei Hrn. Licent. Grotjahn, Hrn.
D. Bolten, und Hrn. D. Schnecker von Hildesheim.

Den
Den 20ſten Sept.
Reiſe nach Hamburg.

Heute fruͤh trat ich dann meine Reiſe an. Ich
kam auf Betzow, Fehrbellin am Ryhn durch lauter
Sand, und war

Den 21ſten Sept.

Morgens in Kyritz, Mittags in Perleberg, und
Abends in Lenzen. Wenn man uͤber dieſen Ort hinaus
iſt; ſo koͤmmt man in das traurige Mecklenburgiſche
Sand- und Heideland, wo kein Bluͤmchen bluͤht, kein
Strom flieſt und kein Vogel ſingt.

Den 22ſten Sept.

Heute Morgen war ich in Boitzenburg an der
Elbe. Mittags betrat ich das Luͤneburgiſche, wo
ſchon ſchoͤnrer Boden iſt, kam drauf nach Luͤneburg
ſelbſt, und endlich nach

Eſcheburg, 3. Meilen vor Hamburg, wo ich zu
meiner unausſprechlichen Freude, Hrn. Grotjahn fand,
der mich hier einholte.

Den 22ſten Sept.

Hamburg. Meine heutigen Geſchaͤfte waren Be-
ſuche bei Hrn. D. Schulze, deſſen herliche Inſekten-
ſammlung ich gleich anfing zu beſehen, Hrn. D. Groop,
Hrn. Paſt. Crone, wo ich alte Bibeln, Kirchenvaͤter
ꝛc. ſah, die er beſitzt; bei Hrn. Licent. Grotjahn, Hrn.
D. Bolten, und Hrn. D. Schnecker von Hildesheim.

Den
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0252" n="214"/>
        <div n="2">
          <head>Den 20&#x017F;ten Sept.<lb/><hi rendition="#fr">Rei&#x017F;e</hi> nach <hi rendition="#fr">Hamburg.</hi></head><lb/>
          <p>Heute fru&#x0364;h trat ich dann meine Rei&#x017F;e an. Ich<lb/>
kam auf <hi rendition="#fr">Betzow, Fehrbellin</hi> am <hi rendition="#fr">Ryhn</hi> durch lauter<lb/>
Sand, und war</p><lb/>
          <div n="3">
            <head>Den 21&#x017F;ten Sept.</head><lb/>
            <p>Morgens in <hi rendition="#fr">Kyritz,</hi> Mittags in <hi rendition="#fr">Perleberg,</hi> und<lb/>
Abends in <hi rendition="#fr">Lenzen.</hi> Wenn man u&#x0364;ber die&#x017F;en Ort hinaus<lb/>
i&#x017F;t; &#x017F;o ko&#x0364;mmt man in das traurige <hi rendition="#fr">Mecklenburg</hi>i&#x017F;che<lb/>
Sand- und Heideland, wo kein Blu&#x0364;mchen blu&#x0364;ht, kein<lb/>
Strom flie&#x017F;t und kein Vogel &#x017F;ingt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Den 22&#x017F;ten Sept.</head><lb/>
            <p>Heute Morgen war ich in <hi rendition="#fr">Boitzenburg</hi> an der<lb/><hi rendition="#fr">Elbe.</hi> Mittags betrat ich das <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;neburg</hi>i&#x017F;che, wo<lb/>
&#x017F;chon &#x017F;cho&#x0364;nrer Boden i&#x017F;t, kam drauf nach <hi rendition="#fr">Lu&#x0364;neburg</hi><lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t, und endlich nach</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">E&#x017F;cheburg,</hi> 3. Meilen vor <hi rendition="#fr">Hamburg,</hi> wo ich zu<lb/>
meiner unaus&#x017F;prechlichen Freude, Hrn. <hi rendition="#fr">Grotjahn</hi> fand,<lb/>
der mich hier einholte.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Den 22&#x017F;ten Sept.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Hamburg.</hi> Meine heutigen Ge&#x017F;cha&#x0364;fte waren Be-<lb/>
&#x017F;uche bei Hrn. D. <hi rendition="#fr">Schulze,</hi> de&#x017F;&#x017F;en herliche In&#x017F;ekten-<lb/>
&#x017F;ammlung ich gleich anfing zu be&#x017F;ehen, Hrn. D. <hi rendition="#fr">Groop,</hi><lb/>
Hrn. Pa&#x017F;t. <hi rendition="#fr">Crone,</hi> wo ich alte Bibeln, Kirchenva&#x0364;ter<lb/>
&#xA75B;c. &#x017F;ah, die er be&#x017F;itzt; bei Hrn. Licent. <hi rendition="#fr">Grotjahn,</hi> Hrn.<lb/>
D. <hi rendition="#fr">Bolten,</hi> und Hrn. D. <hi rendition="#fr">Schnecker</hi> von <hi rendition="#fr">Hildesheim.</hi></p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Den</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[214/0252] Den 20ſten Sept. Reiſe nach Hamburg. Heute fruͤh trat ich dann meine Reiſe an. Ich kam auf Betzow, Fehrbellin am Ryhn durch lauter Sand, und war Den 21ſten Sept. Morgens in Kyritz, Mittags in Perleberg, und Abends in Lenzen. Wenn man uͤber dieſen Ort hinaus iſt; ſo koͤmmt man in das traurige Mecklenburgiſche Sand- und Heideland, wo kein Bluͤmchen bluͤht, kein Strom flieſt und kein Vogel ſingt. Den 22ſten Sept. Heute Morgen war ich in Boitzenburg an der Elbe. Mittags betrat ich das Luͤneburgiſche, wo ſchon ſchoͤnrer Boden iſt, kam drauf nach Luͤneburg ſelbſt, und endlich nach Eſcheburg, 3. Meilen vor Hamburg, wo ich zu meiner unausſprechlichen Freude, Hrn. Grotjahn fand, der mich hier einholte. Den 22ſten Sept. Hamburg. Meine heutigen Geſchaͤfte waren Be- ſuche bei Hrn. D. Schulze, deſſen herliche Inſekten- ſammlung ich gleich anfing zu beſehen, Hrn. D. Groop, Hrn. Paſt. Crone, wo ich alte Bibeln, Kirchenvaͤter ꝛc. ſah, die er beſitzt; bei Hrn. Licent. Grotjahn, Hrn. D. Bolten, und Hrn. D. Schnecker von Hildesheim. Den

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Erst ein Jahr nach dem Tod Heinrich Sanders wird … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/252
Zitationshilfe: Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784, S. 214. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/252>, abgerufen am 18.11.2018.