Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite

findungsgeist. Jede Fronte bestand aus 4, einige aus
6. Stücken, auch waren 2. nur Ein Stück. So wie
eine Fronte abgebrannt ist, werden die Maschinen herab-
geworfen, und verlöschen vollends auf dem Boden.
Kaum war wieder nur an wenigen Orten angezündet, so
machen die Direkteurs ein Geschrei, und im Augenblicke
steht wieder alles im Feuer. Ein Garten mit Terrassen,
Säulen und zuletzt ein grosses Hauptgebäude mit den
Seitengebäuden gefiel mir am besten. Oft rauschte das
Brennen zusammen wie Meerwasser rauscht. Oft meint
man, man höre sieden und kochen. Oft sieht man durch
Oefnungen hinein, und erblickt Feuermaschinen, eine
hinter der andern. Oft schiessen die verschiedenen Stücke
in einer Fronte gegen einander, und entzünden sich oft
von neuem ganz, wenn sie schon wie abgebrannt scheinen.
Zwischen den verschiedenen Fronten füllen romanische Lich-
ter, grosse Raketen, die endlich noch mehrere Dutzende
von Sternen auswerfen, die Zeit aus. Es waren wohl
gegen 4000. Menschen da. Bis es Nacht ist, geht und
speist man im Prater, und die Janitscharenmusik amu-
sirt das Publikum.

Bemerkungen.

Am Sonntage wird hier um Mittag im Univer-
sitätshause den Handwerksleuten, Lehrpurschen etc.
Mechanik gelehrt. In der Woche läßt man ihnen keine
Zeit dazu; am Sonntage besteht ihr ganzer Gottesdienst
in der Frühmesse, daher kommen wirklich immer noch
viele ins Kollegium.

Den
O o 5

findungsgeiſt. Jede Fronte beſtand aus 4, einige aus
6. Stuͤcken, auch waren 2. nur Ein Stuͤck. So wie
eine Fronte abgebrannt iſt, werden die Maſchinen herab-
geworfen, und verloͤſchen vollends auf dem Boden.
Kaum war wieder nur an wenigen Orten angezuͤndet, ſo
machen die Direkteurs ein Geſchrei, und im Augenblicke
ſteht wieder alles im Feuer. Ein Garten mit Terraſſen,
Saͤulen und zuletzt ein groſſes Hauptgebaͤude mit den
Seitengebaͤuden gefiel mir am beſten. Oft rauſchte das
Brennen zuſammen wie Meerwaſſer rauſcht. Oft meint
man, man hoͤre ſieden und kochen. Oft ſieht man durch
Oefnungen hinein, und erblickt Feuermaſchinen, eine
hinter der andern. Oft ſchieſſen die verſchiedenen Stuͤcke
in einer Fronte gegen einander, und entzuͤnden ſich oft
von neuem ganz, wenn ſie ſchon wie abgebrannt ſcheinen.
Zwiſchen den verſchiedenen Fronten fuͤllen romaniſche Lich-
ter, groſſe Raketen, die endlich noch mehrere Dutzende
von Sternen auswerfen, die Zeit aus. Es waren wohl
gegen 4000. Menſchen da. Bis es Nacht iſt, geht und
ſpeiſt man im Prater, und die Janitſcharenmuſik amu-
ſirt das Publikum.

Bemerkungen.

Am Sonntage wird hier um Mittag im Univer-
ſitaͤtshauſe den Handwerksleuten, Lehrpurſchen ꝛc.
Mechanik gelehrt. In der Woche laͤßt man ihnen keine
Zeit dazu; am Sonntage beſteht ihr ganzer Gottesdienſt
in der Fruͤhmeſſe, daher kommen wirklich immer noch
viele ins Kollegium.

Den
O o 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0623" n="585"/>
findungsgei&#x017F;t. Jede Fronte be&#x017F;tand aus 4, einige aus<lb/>
6. Stu&#x0364;cken, auch waren 2. nur Ein Stu&#x0364;ck. So wie<lb/>
eine Fronte abgebrannt i&#x017F;t, werden die Ma&#x017F;chinen herab-<lb/>
geworfen, und verlo&#x0364;&#x017F;chen vollends auf dem Boden.<lb/>
Kaum war wieder nur an wenigen Orten angezu&#x0364;ndet, &#x017F;o<lb/>
machen die Direkteurs ein Ge&#x017F;chrei, und im Augenblicke<lb/>
&#x017F;teht wieder alles im Feuer. Ein Garten mit Terra&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
Sa&#x0364;ulen und zuletzt ein gro&#x017F;&#x017F;es <hi rendition="#fr">Hauptgeba&#x0364;ude</hi> mit den<lb/>
Seitengeba&#x0364;uden gefiel mir am be&#x017F;ten. Oft rau&#x017F;chte das<lb/>
Brennen zu&#x017F;ammen wie Meerwa&#x017F;&#x017F;er rau&#x017F;cht. Oft meint<lb/>
man, man ho&#x0364;re &#x017F;ieden und kochen. Oft &#x017F;ieht man durch<lb/>
Oefnungen hinein, und erblickt Feuerma&#x017F;chinen, eine<lb/>
hinter der andern. Oft &#x017F;chie&#x017F;&#x017F;en die ver&#x017F;chiedenen Stu&#x0364;cke<lb/>
in einer Fronte gegen einander, und entzu&#x0364;nden &#x017F;ich oft<lb/>
von neuem ganz, wenn &#x017F;ie &#x017F;chon wie abgebrannt &#x017F;cheinen.<lb/>
Zwi&#x017F;chen den ver&#x017F;chiedenen Fronten fu&#x0364;llen romani&#x017F;che Lich-<lb/>
ter, gro&#x017F;&#x017F;e Raketen, die endlich noch mehrere Dutzende<lb/>
von Sternen auswerfen, die Zeit aus. Es waren wohl<lb/>
gegen 4000. Men&#x017F;chen da. Bis es Nacht i&#x017F;t, geht und<lb/>
&#x017F;pei&#x017F;t man im <hi rendition="#fr">Prater,</hi> und die Janit&#x017F;charenmu&#x017F;ik amu-<lb/>
&#x017F;irt das Publikum.</p>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#g">Bemerkungen.</hi> </hi> </head><lb/>
              <p>Am <hi rendition="#fr">Sonntage</hi> wird hier um Mittag im Univer-<lb/>
&#x017F;ita&#x0364;tshau&#x017F;e den <hi rendition="#fr">Handwerksleuten,</hi> Lehrpur&#x017F;chen &#xA75B;c.<lb/>
Mechanik gelehrt. In der Woche la&#x0364;ßt man ihnen keine<lb/>
Zeit dazu; am Sonntage be&#x017F;teht ihr ganzer Gottesdien&#x017F;t<lb/>
in der Fru&#x0364;hme&#x017F;&#x017F;e, daher kommen wirklich immer noch<lb/>
viele ins Kollegium.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">O o 5</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Den</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[585/0623] findungsgeiſt. Jede Fronte beſtand aus 4, einige aus 6. Stuͤcken, auch waren 2. nur Ein Stuͤck. So wie eine Fronte abgebrannt iſt, werden die Maſchinen herab- geworfen, und verloͤſchen vollends auf dem Boden. Kaum war wieder nur an wenigen Orten angezuͤndet, ſo machen die Direkteurs ein Geſchrei, und im Augenblicke ſteht wieder alles im Feuer. Ein Garten mit Terraſſen, Saͤulen und zuletzt ein groſſes Hauptgebaͤude mit den Seitengebaͤuden gefiel mir am beſten. Oft rauſchte das Brennen zuſammen wie Meerwaſſer rauſcht. Oft meint man, man hoͤre ſieden und kochen. Oft ſieht man durch Oefnungen hinein, und erblickt Feuermaſchinen, eine hinter der andern. Oft ſchieſſen die verſchiedenen Stuͤcke in einer Fronte gegen einander, und entzuͤnden ſich oft von neuem ganz, wenn ſie ſchon wie abgebrannt ſcheinen. Zwiſchen den verſchiedenen Fronten fuͤllen romaniſche Lich- ter, groſſe Raketen, die endlich noch mehrere Dutzende von Sternen auswerfen, die Zeit aus. Es waren wohl gegen 4000. Menſchen da. Bis es Nacht iſt, geht und ſpeiſt man im Prater, und die Janitſcharenmuſik amu- ſirt das Publikum. Bemerkungen. Am Sonntage wird hier um Mittag im Univer- ſitaͤtshauſe den Handwerksleuten, Lehrpurſchen ꝛc. Mechanik gelehrt. In der Woche laͤßt man ihnen keine Zeit dazu; am Sonntage beſteht ihr ganzer Gottesdienſt in der Fruͤhmeſſe, daher kommen wirklich immer noch viele ins Kollegium. Den O o 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Erst ein Jahr nach dem Tod Heinrich Sanders wird … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/623
Zitationshilfe: Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784, S. 585. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/623>, abgerufen am 18.04.2019.