Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Clara, Abraham a Sancta: Judas Der Ertz-Schelm. Bd. 3. Salzburg, 1692.

Bild:
<< vorherige Seite
Judas verursachet/ daß die Hebräer von GOtt
Judas Iscarioth verursachet/ daß die
Hebräer auf solche Weiß/ mit solcher Maaß seynd
von GOtt gezüchtiget worden/ wie sie mit
GOtt verfahren.

DEr mainaydige/ und vom Geldgeitz ver-
blendte Apostel Judas, damit er dasjenige/
was er denen hohen Priestern versprochen/
werckstellig mache/ nimmt zu mehrer Si-
cherheit mit sich in den Garten ein grosse An-
zahl bewaffneter Männer/ und zwar erstlich 550. Solda-
ten zu Fuß von der Guardi des Obristen Landpflegers
Pontii Pilati. Item 56. Mann zu Pferd aus besagter
Guardi/ massen Pilatus zu Jerusalem 1425. Mann in
Joan Greg.
p. l. lec. 20.
seiner Guardi hatte. Mehr waren mit ihm sehr viel der
hohen Priester/ der Fürsten der Synagog, der Aeltern
und Schrifftgelehrten von denen Synagogen und Gerich-
tern. Dann zu wissen/ daß bey denen Hebräern zwey
Tribunalien und Gericht gewesen/ eines wurde genannt
Sanedrim, welches Collegium bestunde in 72. Personen/
so meistens lauter alte/ gelehrte/ und in der Schrifft er-
fahrne Rabbiner gewesen/ und diese urtheilten in Sa-
chen/ welche da GOtt/ GOttes Gebott/ und Satzungen
der Synagog betraffen. Das andere Tribunal und Gericht
ist genennet worden das Criminal-Collegium, worinn
24. hohe Priester gesessen/ deren Haupt und Praesident
ware der Annas, die mehriste aus diesen samt einer gros-
sen Anzahl der andern Priester/ gestalten der Annas al-
lein 5. Söhne zu Priestern gehabt/ des gleichen eine gros-
se Mänge der Diener/ der Schergen/ der Aufwarter/
des Lotters-Gesind ware alle mit Juda, und ob es schon
dazumahlen der Vollmond/ und die Nacht gantz hell und
liecht/ ungeacht dessen/ auf Einrahtung und Anstalten

des
Judas verurſachet/ daß die Hebraͤer von GOtt
Judas Iſcarioth verurſachet/ daß die
Hebraͤer auf ſolche Weiß/ mit ſolcher Maaß ſeynd
von GOtt gezuͤchtiget worden/ wie ſie mit
GOtt verfahren.

DEr mainaydige/ und vom Geldgeitz ver-
blendte Apoſtel Judas, damit er dasjenige/
was er denen hohen Prieſtern verſprochen/
werckſtellig mache/ nimmt zu mehrer Si-
cherheit mit ſich in den Garten ein groſſe An-
zahl bewaffneter Maͤnner/ und zwar erſtlich 550. Solda-
ten zu Fuß von der Guardi des Obriſten Landpflegers
Pontii Pilati. Item 56. Mann zu Pferd aus beſagter
Guardi/ maſſen Pilatus zu Jeruſalem 1425. Mann in
Joan Greg.
p. l. lec. 20.
ſeiner Guardi hatte. Mehr waren mit ihm ſehr viel der
hohen Prieſter/ der Fuͤrſten der Synagog, der Aeltern
und Schrifftgelehrten von denen Synagogen und Gerich-
tern. Dann zu wiſſen/ daß bey denen Hebraͤern zwey
Tribunalien und Gericht geweſen/ eines wurde genannt
Sanedrim, welches Collegium beſtunde in 72. Perſonen/
ſo meiſtens lauter alte/ gelehrte/ und in der Schrifft er-
fahrne Rabbiner geweſen/ und dieſe urtheilten in Sa-
chen/ welche da GOtt/ GOttes Gebott/ und Satzungen
der Synagog betraffen. Das andere Tribunal und Gericht
iſt genennet worden das Criminal-Collegium, worinn
24. hohe Prieſter geſeſſen/ deren Haupt und Præſident
ware der Annas, die mehriſte aus dieſen ſamt einer groſ-
ſen Anzahl der andern Prieſter/ geſtalten der Annas al-
lein 5. Soͤhne zu Prieſtern gehabt/ des gleichen eine groſ-
ſe Maͤnge der Diener/ der Schergen/ der Aufwarter/
des Lotters-Geſind ware alle mit Juda, und ob es ſchon
dazumahlen der Vollmond/ und die Nacht gantz hell und
liecht/ ungeacht deſſen/ auf Einrahtung und Anſtalten

des
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0212" n="180"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#fr">Judas verur&#x017F;achet/ daß die Hebra&#x0364;er von GOtt</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">Judas I&#x017F;carioth</hi> verur&#x017F;achet/ daß die</hi><lb/>
Hebra&#x0364;er auf &#x017F;olche Weiß/ mit &#x017F;olcher Maaß &#x017F;eynd<lb/>
von GOtt gezu&#x0364;chtiget worden/ wie &#x017F;ie mit<lb/>
GOtt verfahren.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Er mainaydige/ und vom Geldgeitz ver-<lb/>
blendte Apo&#x017F;tel <hi rendition="#aq">Judas,</hi> damit er dasjenige/<lb/>
was er denen hohen Prie&#x017F;tern ver&#x017F;prochen/<lb/>
werck&#x017F;tellig mache/ nimmt zu mehrer Si-<lb/>
cherheit mit &#x017F;ich in den Garten ein gro&#x017F;&#x017F;e An-<lb/>
zahl bewaffneter Ma&#x0364;nner/ und zwar er&#x017F;tlich 550. Solda-<lb/>
ten zu Fuß von der Guardi des Obri&#x017F;ten Landpflegers<lb/><hi rendition="#aq">Pontii Pilati.</hi> Item 56. Mann zu Pferd aus be&#x017F;agter<lb/>
Guardi/ ma&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Pilatus</hi> zu Jeru&#x017F;alem 1425. Mann in<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Joan Greg.<lb/>
p. l. lec. 20.</hi></note>&#x017F;einer Guardi hatte. Mehr waren mit ihm &#x017F;ehr viel der<lb/>
hohen Prie&#x017F;ter/ der Fu&#x0364;r&#x017F;ten der <hi rendition="#aq">Synagog,</hi> der Aeltern<lb/>
und Schrifftgelehrten von denen <hi rendition="#aq">Synago</hi>gen und Gerich-<lb/>
tern. Dann zu wi&#x017F;&#x017F;en/ daß bey denen Hebra&#x0364;ern zwey<lb/><hi rendition="#aq">Tribunali</hi>en und Gericht gewe&#x017F;en/ eines wurde genannt<lb/><hi rendition="#aq">Sanedrim,</hi> welches <hi rendition="#aq">Collegium</hi> be&#x017F;tunde in 72. Per&#x017F;onen/<lb/>
&#x017F;o mei&#x017F;tens lauter alte/ gelehrte/ und in der Schrifft er-<lb/>
fahrne Rabbiner gewe&#x017F;en/ und die&#x017F;e urtheilten in Sa-<lb/>
chen/ welche da GOtt/ GOttes Gebott/ und Satzungen<lb/>
der <hi rendition="#aq">Synagog</hi> betraffen. Das andere <hi rendition="#aq">Tribunal</hi> und Gericht<lb/>
i&#x017F;t genennet worden das <hi rendition="#aq">Criminal-Collegium,</hi> worinn<lb/>
24. hohe Prie&#x017F;ter ge&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en/ deren Haupt und <hi rendition="#aq">Præ&#x017F;ident</hi><lb/>
ware der <hi rendition="#aq">Annas,</hi> die mehri&#x017F;te aus die&#x017F;en &#x017F;amt einer gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en Anzahl der andern Prie&#x017F;ter/ ge&#x017F;talten der <hi rendition="#aq">Annas</hi> al-<lb/>
lein 5. So&#x0364;hne zu Prie&#x017F;tern gehabt/ des gleichen eine gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e Ma&#x0364;nge der Diener/ der Schergen/ der Aufwarter/<lb/>
des Lotters-Ge&#x017F;ind ware alle mit <hi rendition="#aq">Juda,</hi> und ob es &#x017F;chon<lb/>
dazumahlen der Vollmond/ und die Nacht gantz hell und<lb/>
liecht/ ungeacht de&#x017F;&#x017F;en/ auf Einrahtung und An&#x017F;talten<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">des</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[180/0212] Judas verurſachet/ daß die Hebraͤer von GOtt Judas Iſcarioth verurſachet/ daß die Hebraͤer auf ſolche Weiß/ mit ſolcher Maaß ſeynd von GOtt gezuͤchtiget worden/ wie ſie mit GOtt verfahren. DEr mainaydige/ und vom Geldgeitz ver- blendte Apoſtel Judas, damit er dasjenige/ was er denen hohen Prieſtern verſprochen/ werckſtellig mache/ nimmt zu mehrer Si- cherheit mit ſich in den Garten ein groſſe An- zahl bewaffneter Maͤnner/ und zwar erſtlich 550. Solda- ten zu Fuß von der Guardi des Obriſten Landpflegers Pontii Pilati. Item 56. Mann zu Pferd aus beſagter Guardi/ maſſen Pilatus zu Jeruſalem 1425. Mann in ſeiner Guardi hatte. Mehr waren mit ihm ſehr viel der hohen Prieſter/ der Fuͤrſten der Synagog, der Aeltern und Schrifftgelehrten von denen Synagogen und Gerich- tern. Dann zu wiſſen/ daß bey denen Hebraͤern zwey Tribunalien und Gericht geweſen/ eines wurde genannt Sanedrim, welches Collegium beſtunde in 72. Perſonen/ ſo meiſtens lauter alte/ gelehrte/ und in der Schrifft er- fahrne Rabbiner geweſen/ und dieſe urtheilten in Sa- chen/ welche da GOtt/ GOttes Gebott/ und Satzungen der Synagog betraffen. Das andere Tribunal und Gericht iſt genennet worden das Criminal-Collegium, worinn 24. hohe Prieſter geſeſſen/ deren Haupt und Præſident ware der Annas, die mehriſte aus dieſen ſamt einer groſ- ſen Anzahl der andern Prieſter/ geſtalten der Annas al- lein 5. Soͤhne zu Prieſtern gehabt/ des gleichen eine groſ- ſe Maͤnge der Diener/ der Schergen/ der Aufwarter/ des Lotters-Geſind ware alle mit Juda, und ob es ſchon dazumahlen der Vollmond/ und die Nacht gantz hell und liecht/ ungeacht deſſen/ auf Einrahtung und Anſtalten des Joan Greg. p. l. lec. 20.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas03_1692
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas03_1692/212
Zitationshilfe: Clara, Abraham a Sancta: Judas Der Ertz-Schelm. Bd. 3. Salzburg, 1692, S. 180. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas03_1692/212>, abgerufen am 21.03.2019.