Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schenk, Gottfried Anton: Geschicht–Beschreibung der Stadt Wißbaden. Frankfurt (Main), 1758.

Bild:
<< vorherige Seite

Natur-Seltenheiten des wißbads 417
Nersberg bey wißbaden, altes Gebäude daselbst 117
Neuländer, wißbadische, sind unglücklich 311
Nicolaus von wißbaden wird Bischof zu Speyer 261
Nürnberger-Hof ohnweit wißbaden 184

O.

Otto I, Römischer Kayser, hält sich in wißb. auf 147
Otto, Graf von Solms, nimmt wißbaden ein 266

P.

Pest in wißbaden 292. 302
Pfal-Gräben, Römische, ohnweit wißbaden 91
Pfarr-Recht an der wißbadischen Kirche 333
Pfarrer in wißbaden 336
Plünderungen der Soldaten in wißbaden 282-291
Poetische Beschreibungen des wißbads 465
Praesentz-Gefälle in wißbaden 332

R.

Rathhaus in wißbaden 369
Regiments-Verfassung des wißbads 52. 131. 215
Religion der Einwohner des wißbads 54. 140. 227
Rent-Mauer ohnweit wißbaden 84
Röder in dem wißbadischen Felde 41. 406
Römer kommen in Teutschland und nehmen wißbaden ein 4. 5. 35
bauen eine Stadt und Festung daselbst 27. 35. 38. 39

S.

Saal oder Fränckischer Pallast in wißb. 131. 148. 244
Saltzbach bey wißbaden 49. 219. 387
Sauerland in wißbaden 215
Schlösser in wißbaden 204. 207. 364
Schneckenhäuser, merckwürdige, in den Kalck-Steinen des wißbadischen Feldes 463
Schulen in wißbaden 354
Seel-Gerede oder Testament, merckwürdiges, des Grafens Adolphs von Nassau 185
Separatisten in wißbaden 241
Sole oder Saltz-wasser in und bey wißbaden 456

Natur-Seltenheiten des wißbads 417
Nersberg bey wißbaden, altes Gebäude daselbst 117
Neuländer, wißbadische, sind unglücklich 311
Nicolaus von wißbaden wird Bischof zu Speyer 261
Nürnberger-Hof ohnweit wißbaden 184

O.

Otto I, Römischer Kayser, hält sich in wißb. auf 147
Otto, Graf von Solms, nimmt wißbaden ein 266

P.

Pest in wißbaden 292. 302
Pfal-Gräben, Römische, ohnweit wißbaden 91
Pfarr-Recht an der wißbadischen Kirche 333
Pfarrer in wißbaden 336
Plünderungen der Soldaten in wißbaden 282-291
Poetische Beschreibungen des wißbads 465
Praesentz-Gefälle in wißbaden 332

R.

Rathhaus in wißbaden 369
Regiments-Verfassung des wißbads 52. 131. 215
Religion der Einwohner des wißbads 54. 140. 227
Rent-Mauer ohnweit wißbaden 84
Röder in dem wißbadischen Felde 41. 406
Römer kommen in Teutschland und nehmen wißbaden ein 4. 5. 35
bauen eine Stadt und Festung daselbst 27. 35. 38. 39

S.

Saal oder Fränckischer Pallast in wißb. 131. 148. 244
Saltzbach bey wißbaden 49. 219. 387
Sauerland in wißbaden 215
Schlösser in wißbaden 204. 207. 364
Schneckenhäuser, merckwürdige, in den Kalck-Steinen des wißbadischen Feldes 463
Schulen in wißbaden 354
Seel-Gerede oder Testament, merckwürdiges, des Grafens Adolphs von Nassau 185
Separatisten in wißbaden 241
Sole oder Saltz-wasser in und bey wißbaden 456

<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0531" n="495"/>
          <p>Natur-Seltenheiten des wißbads 417<lb/>
Nersberg bey wißbaden, altes Gebäude daselbst 117<lb/>
Neuländer, wißbadische, sind unglücklich 311<lb/>
Nicolaus von wißbaden wird Bischof zu Speyer 261<lb/>
Nürnberger-Hof ohnweit wißbaden 184</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>O.</head><lb/>
          <p>Otto I, Römischer Kayser, hält sich in wißb. auf 147<lb/>
Otto, Graf von Solms, nimmt wißbaden ein 266</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>P.</head><lb/>
          <p>Pest in wißbaden 292. 302<lb/>
Pfal-Gräben, Römische, ohnweit wißbaden 91<lb/>
Pfarr-Recht an der wißbadischen Kirche 333<lb/>
Pfarrer in wißbaden 336<lb/>
Plünderungen der Soldaten in wißbaden 282-291<lb/>
Poetische Beschreibungen des wißbads 465<lb/>
Praesentz-Gefälle in wißbaden 332</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>R.</head><lb/>
          <p>Rathhaus in wißbaden 369<lb/>
Regiments-Verfassung des wißbads 52. 131. 215<lb/>
Religion der Einwohner des wißbads 54. 140. 227<lb/>
Rent-Mauer ohnweit wißbaden 84<lb/>
Röder in dem wißbadischen Felde 41. 406<lb/>
Römer kommen in Teutschland und nehmen wißbaden ein 4. 5. 35<lb/><hi rendition="#et">bauen eine Stadt und Festung daselbst 27. 35. 38. 39</hi></p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>S.</head><lb/>
          <p>Saal oder Fränckischer Pallast in wißb. 131. 148. 244<lb/>
Saltzbach bey wißbaden 49. 219. 387<lb/>
Sauerland in wißbaden 215<lb/>
Schlösser in wißbaden 204. 207. 364<lb/>
Schneckenhäuser, merckwürdige, in den Kalck-Steinen des wißbadischen Feldes 463<lb/>
Schulen in wißbaden 354<lb/>
Seel-Gerede oder Testament, merckwürdiges, des Grafens Adolphs von Nassau 185<lb/>
Separatisten in wißbaden 241<lb/>
Sole oder Saltz-wasser in und bey wißbaden 456</p>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[495/0531] Natur-Seltenheiten des wißbads 417 Nersberg bey wißbaden, altes Gebäude daselbst 117 Neuländer, wißbadische, sind unglücklich 311 Nicolaus von wißbaden wird Bischof zu Speyer 261 Nürnberger-Hof ohnweit wißbaden 184 O. Otto I, Römischer Kayser, hält sich in wißb. auf 147 Otto, Graf von Solms, nimmt wißbaden ein 266 P. Pest in wißbaden 292. 302 Pfal-Gräben, Römische, ohnweit wißbaden 91 Pfarr-Recht an der wißbadischen Kirche 333 Pfarrer in wißbaden 336 Plünderungen der Soldaten in wißbaden 282-291 Poetische Beschreibungen des wißbads 465 Praesentz-Gefälle in wißbaden 332 R. Rathhaus in wißbaden 369 Regiments-Verfassung des wißbads 52. 131. 215 Religion der Einwohner des wißbads 54. 140. 227 Rent-Mauer ohnweit wißbaden 84 Röder in dem wißbadischen Felde 41. 406 Römer kommen in Teutschland und nehmen wißbaden ein 4. 5. 35 bauen eine Stadt und Festung daselbst 27. 35. 38. 39 S. Saal oder Fränckischer Pallast in wißb. 131. 148. 244 Saltzbach bey wißbaden 49. 219. 387 Sauerland in wißbaden 215 Schlösser in wißbaden 204. 207. 364 Schneckenhäuser, merckwürdige, in den Kalck-Steinen des wißbadischen Feldes 463 Schulen in wißbaden 354 Seel-Gerede oder Testament, merckwürdiges, des Grafens Adolphs von Nassau 185 Separatisten in wißbaden 241 Sole oder Saltz-wasser in und bey wißbaden 456

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-01-24T12:08:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
SLUB Dresden: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-01-24T12:08:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-01-24T12:08:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Wird ein Wort durch Seitenumbruch getrennt, so wird es vollständig auf die nächste Seite übernommen.
  • ß, das wegen einer Zeilentrennung zu ss wurde, wurde innerhalb der Zeile wieder zu ß transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758/531
Zitationshilfe: Schenk, Gottfried Anton: Geschicht–Beschreibung der Stadt Wißbaden. Frankfurt (Main), 1758, S. 495. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schenck_wissbaden_1758/531>, abgerufen am 22.04.2019.