Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, [Friedrich]: Maria Stuart. Tübingen u. a., 1801.

Bild:
<< vorherige Seite


Dritter Aufzug.
Gegend in einem Park. Vorn mit Bäumen besetzt, hinten
eine weite Aussicht.
Erster Auftritt.
Maria tritt in schnellem Lauf hinter Bäumen hervor.
Hanna Kennedy folgt langsam.
Kennedy.
Ihr eilet ja, als wenn ihr Flügel hättet,
So kann ich euch nicht folgen, wartet doch!

Maria.
Laß mich der neuen Freiheit genießen,
Laß mich ein Kind seyn, sey es mit!
Und auf dem grünen Teppich der Wiesen
Prüfen den leichten, geflügelten Schritt.
Bin ich dem finstern Gefängniß entstiegen,
Hält sie mich nicht mehr, die traurige Gruft?
Laß mich in vollen, in durstigen Zügen
Trinken die freie, die himmlische Luft.



Dritter Aufzug.
Gegend in einem Park. Vorn mit Baͤumen beſetzt, hinten
eine weite Ausſicht.
Erſter Auftritt.
Maria tritt in ſchnellem Lauf hinter Baͤumen hervor.
Hanna Kennedy folgt langſam.
Kennedy.
Ihr eilet ja, als wenn ihr Fluͤgel haͤttet,
So kann ich euch nicht folgen, wartet doch!

Maria.
Laß mich der neuen Freiheit genießen,
Laß mich ein Kind ſeyn, ſey es mit!
Und auf dem gruͤnen Teppich der Wieſen
Pruͤfen den leichten, gefluͤgelten Schritt.
Bin ich dem finſtern Gefaͤngniß entſtiegen,
Haͤlt ſie mich nicht mehr, die traurige Gruft?
Laß mich in vollen, in durſtigen Zuͤgen
Trinken die freie, die himmliſche Luft.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0122" n="116"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Dritter Aufzug</hi>.</head><lb/>
        <stage>Gegend in einem Park. Vorn mit Ba&#x0364;umen be&#x017F;etzt, hinten<lb/>
eine weite Aus&#x017F;icht.</stage><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</head><lb/>
          <stage>Maria tritt in &#x017F;chnellem Lauf hinter Ba&#x0364;umen hervor.<lb/>
Hanna Kennedy folgt lang&#x017F;am.</stage><lb/>
          <sp who="#HANKEN">
            <speaker><hi rendition="#g">Kennedy</hi>.</speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#in">I</hi>hr eilet ja, als wenn ihr Flu&#x0364;gel ha&#x0364;ttet,<lb/><hi rendition="#g">So</hi> kann ich euch nicht folgen, wartet doch!</p><lb/>
          </sp>
          <sp who="#MARSTUA">
            <speaker><hi rendition="#g">Maria</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Laß mich der neuen Freiheit genießen,<lb/>
Laß mich ein Kind &#x017F;eyn, &#x017F;ey es mit!<lb/>
Und auf dem gru&#x0364;nen Teppich der Wie&#x017F;en<lb/>
Pru&#x0364;fen den leichten, geflu&#x0364;gelten Schritt.<lb/>
Bin ich dem fin&#x017F;tern Gefa&#x0364;ngniß ent&#x017F;tiegen,<lb/>
Ha&#x0364;lt &#x017F;ie mich nicht mehr, die traurige Gruft?<lb/>
Laß mich in vollen, in dur&#x017F;tigen Zu&#x0364;gen<lb/>
Trinken die freie, die himmli&#x017F;che Luft.</p><lb/>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[116/0122] Dritter Aufzug. Gegend in einem Park. Vorn mit Baͤumen beſetzt, hinten eine weite Ausſicht. Erſter Auftritt. Maria tritt in ſchnellem Lauf hinter Baͤumen hervor. Hanna Kennedy folgt langſam. Kennedy. Ihr eilet ja, als wenn ihr Fluͤgel haͤttet, So kann ich euch nicht folgen, wartet doch! Maria. Laß mich der neuen Freiheit genießen, Laß mich ein Kind ſeyn, ſey es mit! Und auf dem gruͤnen Teppich der Wieſen Pruͤfen den leichten, gefluͤgelten Schritt. Bin ich dem finſtern Gefaͤngniß entſtiegen, Haͤlt ſie mich nicht mehr, die traurige Gruft? Laß mich in vollen, in durſtigen Zuͤgen Trinken die freie, die himmliſche Luft.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801/122
Zitationshilfe: Schiller, [Friedrich]: Maria Stuart. Tübingen u. a., 1801, S. 116. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801/122>, abgerufen am 25.03.2019.