Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, [Friedrich]: Maria Stuart. Tübingen u. a., 1801.

Bild:
<< vorherige Seite
Siebenter Auftritt.
Graf von Kent zu den Vorigen.
Elisabeth.
Was giebt's, Milord von Kent? Was für ein Auflauf
Erregt die Stadt -- Was ist es?

Kent.
Königin,
Es ist das Volk, das den Pallast umlagert,
Es fodert heftig dringend dich zu sehn.

Elisabeth.
Was will mein Volk?
Kent.
Der Schrecken geht durch London,
Dein Leben sey bedroht, es gehen Mörder
Umher, vom Papste wider dich gesendet.
Verschworen seien die Katholischen,
Die Stuart aus dem Kerker mit Gewalt
Zu reißen und zur Königin auszurufen.
Der Pöbel glaubt's und wüthet. Nur das Haupt
Der Stuart, das noch heute fällt, kann ihn
Beruhigen.

Elisabeth.
Wie? Soll mir Zwang geschehn?
Siebenter Auftritt.
Graf von Kent zu den Vorigen.
Eliſabeth.
Was giebt's, Milord von Kent? Was fuͤr ein Auflauf
Erregt die Stadt — Was iſt es?

Kent.
Koͤnigin,
Es iſt das Volk, das den Pallaſt umlagert,
Es fodert heftig dringend dich zu ſehn.

Eliſabeth.
Was will mein Volk?
Kent.
Der Schrecken geht durch London,
Dein Leben ſey bedroht, es gehen Moͤrder
Umher, vom Papſte wider dich geſendet.
Verſchworen ſeien die Katholiſchen,
Die Stuart aus dem Kerker mit Gewalt
Zu reißen und zur Koͤnigin auszurufen.
Der Poͤbel glaubt's und wuͤthet. Nur das Haupt
Der Stuart, das noch heute faͤllt, kann ihn
Beruhigen.

Eliſabeth.
Wie? Soll mir Zwang geſchehn?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0185" n="179"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Siebenter Auftritt</hi>.</head><lb/>
          <stage>Graf von Kent zu den Vorigen.</stage><lb/>
          <sp who="#ELI">
            <speaker><hi rendition="#g">Eli&#x017F;abeth</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was giebt's, Milord von Kent? Was fu&#x0364;r ein Auflauf<lb/>
Erregt die Stadt &#x2014; Was i&#x017F;t es?</p><lb/>
          </sp>
          <sp who="#KENTGRA">
            <speaker><hi rendition="#g">Kent</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ko&#x0364;nigin,<lb/>
Es i&#x017F;t das Volk, das den Palla&#x017F;t umlagert,<lb/>
Es fodert heftig dringend dich zu &#x017F;ehn.</p><lb/>
          </sp>
          <sp who="#ELI">
            <speaker><hi rendition="#g">Eli&#x017F;abeth</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was will mein Volk?</p><lb/>
          </sp>
          <sp who="#KENTGRA">
            <speaker><hi rendition="#g">Kent</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Der Schrecken geht durch London,<lb/>
Dein Leben &#x017F;ey bedroht, es gehen Mo&#x0364;rder<lb/>
Umher, vom Pap&#x017F;te wider dich ge&#x017F;endet.<lb/>
Ver&#x017F;chworen &#x017F;eien die Katholi&#x017F;chen,<lb/>
Die Stuart aus dem Kerker mit Gewalt<lb/>
Zu reißen und zur Ko&#x0364;nigin auszurufen.<lb/>
Der Po&#x0364;bel glaubt's und wu&#x0364;thet. Nur das Haupt<lb/>
Der Stuart, das noch heute fa&#x0364;llt, kann ihn<lb/>
Beruhigen.</p><lb/>
          </sp>
          <sp who="#ELI">
            <speaker><hi rendition="#g">Eli&#x017F;abeth</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Wie? Soll mir Zwang ge&#x017F;chehn?</p><lb/>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[179/0185] Siebenter Auftritt. Graf von Kent zu den Vorigen. Eliſabeth. Was giebt's, Milord von Kent? Was fuͤr ein Auflauf Erregt die Stadt — Was iſt es? Kent. Koͤnigin, Es iſt das Volk, das den Pallaſt umlagert, Es fodert heftig dringend dich zu ſehn. Eliſabeth. Was will mein Volk? Kent. Der Schrecken geht durch London, Dein Leben ſey bedroht, es gehen Moͤrder Umher, vom Papſte wider dich geſendet. Verſchworen ſeien die Katholiſchen, Die Stuart aus dem Kerker mit Gewalt Zu reißen und zur Koͤnigin auszurufen. Der Poͤbel glaubt's und wuͤthet. Nur das Haupt Der Stuart, das noch heute faͤllt, kann ihn Beruhigen. Eliſabeth. Wie? Soll mir Zwang geſchehn?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801/185
Zitationshilfe: Schiller, [Friedrich]: Maria Stuart. Tübingen u. a., 1801, S. 179. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schiller_stuart_1801/185>, abgerufen am 25.03.2019.