Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schlegel, Friedrich von: Ueber die Sprache und Weisheit der Indier. Heidelberg, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite

IV.
Aus der Geschichte der Sokuntola
nach dem Mohabharot
.

Es sind in der Episode des Mohabharot, welche
die Geschichte der Sokuntola enthält, vorzüglich
zwei Momente derselben ausführlich behandelt,
wovon der eine, die Geburth der Sokuntola, in
dem Schauspiele des Kalidas nur im Vorbeigehn
erwähnt, der andre aber, die Scene der Ver-
läugnung und der endlichen Wiedererkennung bei
dem König Dushvonto sehr verschieden behan-
delt ist.

Da wir diese beiden Stücke vorzüglich nur
als Beispiele der ältern indischen Poesie geben,
so sind, wo es ohne Schaden des Zusammen-


IV.
Aus der Geſchichte der Sokuntola
nach dem Mohabharot
.

Es ſind in der Epiſode des Mohabharot, welche
die Geſchichte der Sokuntola enthaͤlt, vorzuͤglich
zwei Momente derſelben ausfuͤhrlich behandelt,
wovon der eine, die Geburth der Sokuntola, in
dem Schauſpiele des Kalidas nur im Vorbeigehn
erwaͤhnt, der andre aber, die Scene der Ver-
laͤugnung und der endlichen Wiedererkennung bei
dem Koͤnig Duſhvonto ſehr verſchieden behan-
delt iſt.

Da wir dieſe beiden Stuͤcke vorzuͤglich nur
als Beiſpiele der aͤltern indiſchen Poeſie geben,
ſo ſind, wo es ohne Schaden des Zuſammen-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0327" n="308"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">IV.</hi><lb/><hi rendition="#g">Aus der Ge&#x017F;chichte der Sokuntola<lb/>
nach dem Mohabharot</hi>.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>s &#x017F;ind in der Epi&#x017F;ode des Mohabharot, welche<lb/>
die Ge&#x017F;chichte der Sokuntola entha&#x0364;lt, vorzu&#x0364;glich<lb/>
zwei Momente der&#x017F;elben ausfu&#x0364;hrlich behandelt,<lb/>
wovon der eine, die Geburth der Sokuntola, in<lb/>
dem Schau&#x017F;piele des Kalidas nur im Vorbeigehn<lb/>
erwa&#x0364;hnt, der andre aber, die Scene der Ver-<lb/>
la&#x0364;ugnung und der endlichen Wiedererkennung bei<lb/>
dem Ko&#x0364;nig Du&#x017F;hvonto &#x017F;ehr ver&#x017F;chieden behan-<lb/>
delt i&#x017F;t.</p><lb/>
          <p>Da wir die&#x017F;e beiden Stu&#x0364;cke vorzu&#x0364;glich nur<lb/>
als Bei&#x017F;piele der a&#x0364;ltern indi&#x017F;chen Poe&#x017F;ie geben,<lb/>
&#x017F;o &#x017F;ind, wo es ohne Schaden des Zu&#x017F;ammen-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[308/0327] IV. Aus der Geſchichte der Sokuntola nach dem Mohabharot. Es ſind in der Epiſode des Mohabharot, welche die Geſchichte der Sokuntola enthaͤlt, vorzuͤglich zwei Momente derſelben ausfuͤhrlich behandelt, wovon der eine, die Geburth der Sokuntola, in dem Schauſpiele des Kalidas nur im Vorbeigehn erwaͤhnt, der andre aber, die Scene der Ver- laͤugnung und der endlichen Wiedererkennung bei dem Koͤnig Duſhvonto ſehr verſchieden behan- delt iſt. Da wir dieſe beiden Stuͤcke vorzuͤglich nur als Beiſpiele der aͤltern indiſchen Poeſie geben, ſo ſind, wo es ohne Schaden des Zuſammen-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_indier_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_indier_1808/327
Zitationshilfe: Schlegel, Friedrich von: Ueber die Sprache und Weisheit der Indier. Heidelberg, 1808, S. 308. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_indier_1808/327>, abgerufen am 25.04.2019.