Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schliemann, Heinrich: Trojanische Alterthümer. Bericht über die Ausgrabungen in Troja. Leipzig, 1874.

Bild:
<< vorherige Seite
die fortsetzung der ausgrabungen.
VI.

Mein letzter Bericht war vom 24. November v. J.,
und habe ich in Gesellschaft meiner Frau am 1. d. M.,
6 Uhr morgens, bei herrlichem Wetter mit 100 grie-
chischen Arbeitern aus den benachbarten Dörfern Renkoi,
Kalifatli und Jenischahir die Ausgrabungen fortgesetzt.
Herr John Latham aus Folkestone, der Director der vom
Piräus nach Athen führenden Eisenbahn, welche unter
seiner ausgezeichneten Verwaltung den Actionären eine
jährliche Dividende von 30 Proc. gibt, hatte die Güte,
mir als Unteraufseher seine beiden besten Arbeiter,
Theodoros Makrys aus Mitylene und Spiridion Demetrios
aus Athen, mitzugeben, deren jedem ich monatlich
150 Frcs zahle, während der Tagelohn der übrigen Ar-
beiter nur 9 Piaster oder 1 Frc 80 Cent. ist. Wie früher
zahle ich täglich 30 Piaster oder 6 Frcs an Nikolaos
Zaphyros aus Renkoi, der mir durch seine Localkennt-
nisse von grossem Nutzen ist und mir gleichzeitig als
Kassirer, Aufwärter und Koch dient. Ausserdem hatte
Herr Piat, der den Bau der Eisenbahn vom Piräus nach
Lamia übernommen hat, die Güte, mir seinen Ingenieur
Adolphe Laurent auf einen Monat zu überlassen, dem

die fortsetzung der ausgrabungen.
VI.

Mein letzter Bericht war vom 24. November v. J.,
und habe ich in Gesellschaft meiner Frau am 1. d. M.,
6 Uhr morgens, bei herrlichem Wetter mit 100 grie-
chischen Arbeitern aus den benachbarten Dörfern Renkoï,
Kalifatli und Jenischahir die Ausgrabungen fortgesetzt.
Herr John Latham aus Folkestone, der Director der vom
Piräus nach Athen führenden Eisenbahn, welche unter
seiner ausgezeichneten Verwaltung den Actionären eine
jährliche Dividende von 30 Proc. gibt, hatte die Güte,
mir als Unteraufseher seine beiden besten Arbeiter,
Theodoros Makrys aus Mitylene und Spiridion Demetrios
aus Athen, mitzugeben, deren jedem ich monatlich
150 Frcs zahle, während der Tagelohn der übrigen Ar-
beiter nur 9 Piaster oder 1 Frc 80 Cent. ist. Wie früher
zahle ich täglich 30 Piaster oder 6 Frcs an Nikolaos
Zaphyros aus Renkoï, der mir durch seine Localkennt-
nisse von grossem Nutzen ist und mir gleichzeitig als
Kassirer, Aufwärter und Koch dient. Ausserdem hatte
Herr Piat, der den Bau der Eisenbahn vom Piräus nach
Lamia übernommen hat, die Güte, mir seinen Ingenieur
Adolphe Laurent auf einen Monat zu überlassen, dem

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0111" n="45"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#k">die fortsetzung der ausgrabungen.</hi> </fw><lb/>
      <div n="1">
        <head>VI.</head><lb/>
        <opener>
          <dateline>
            <placeName>Auf dem Berge Hissarlik, 5. April 1872.</placeName>
          </dateline>
        </opener><lb/>
        <p>Mein letzter Bericht war vom 24. November v. J.,<lb/>
und habe ich in Gesellschaft meiner Frau am 1. d. M.,<lb/>
6 Uhr morgens, bei herrlichem Wetter mit 100 grie-<lb/>
chischen Arbeitern aus den benachbarten Dörfern Renkoï,<lb/>
Kalifatli und Jenischahir die Ausgrabungen fortgesetzt.<lb/>
Herr John Latham aus Folkestone, der Director der vom<lb/>
Piräus nach Athen führenden Eisenbahn, welche unter<lb/>
seiner ausgezeichneten Verwaltung den Actionären eine<lb/>
jährliche Dividende von 30 Proc. gibt, hatte die Güte,<lb/>
mir als Unteraufseher seine beiden besten Arbeiter,<lb/>
Theodoros Makrys aus Mitylene und Spiridion Demetrios<lb/>
aus Athen, mitzugeben, deren jedem ich monatlich<lb/>
150 Frcs zahle, während der Tagelohn der übrigen Ar-<lb/>
beiter nur 9 Piaster oder 1 Frc 80 Cent. ist. Wie früher<lb/>
zahle ich täglich 30 Piaster oder 6 Frcs an Nikolaos<lb/>
Zaphyros aus Renkoï, der mir durch seine Localkennt-<lb/>
nisse von grossem Nutzen ist und mir gleichzeitig als<lb/>
Kassirer, Aufwärter und Koch dient. Ausserdem hatte<lb/>
Herr Piat, der den Bau der Eisenbahn vom Piräus nach<lb/>
Lamia übernommen hat, die Güte, mir seinen Ingenieur<lb/>
Adolphe Laurent auf einen Monat zu überlassen, dem<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[45/0111] die fortsetzung der ausgrabungen. VI. Auf dem Berge Hissarlik, 5. April 1872. Mein letzter Bericht war vom 24. November v. J., und habe ich in Gesellschaft meiner Frau am 1. d. M., 6 Uhr morgens, bei herrlichem Wetter mit 100 grie- chischen Arbeitern aus den benachbarten Dörfern Renkoï, Kalifatli und Jenischahir die Ausgrabungen fortgesetzt. Herr John Latham aus Folkestone, der Director der vom Piräus nach Athen führenden Eisenbahn, welche unter seiner ausgezeichneten Verwaltung den Actionären eine jährliche Dividende von 30 Proc. gibt, hatte die Güte, mir als Unteraufseher seine beiden besten Arbeiter, Theodoros Makrys aus Mitylene und Spiridion Demetrios aus Athen, mitzugeben, deren jedem ich monatlich 150 Frcs zahle, während der Tagelohn der übrigen Ar- beiter nur 9 Piaster oder 1 Frc 80 Cent. ist. Wie früher zahle ich täglich 30 Piaster oder 6 Frcs an Nikolaos Zaphyros aus Renkoï, der mir durch seine Localkennt- nisse von grossem Nutzen ist und mir gleichzeitig als Kassirer, Aufwärter und Koch dient. Ausserdem hatte Herr Piat, der den Bau der Eisenbahn vom Piräus nach Lamia übernommen hat, die Güte, mir seinen Ingenieur Adolphe Laurent auf einen Monat zu überlassen, dem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schliemann_trojanische_1874
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schliemann_trojanische_1874/111
Zitationshilfe: Schliemann, Heinrich: Trojanische Alterthümer. Bericht über die Ausgrabungen in Troja. Leipzig, 1874, S. 45. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schliemann_trojanische_1874/111>, abgerufen am 21.03.2019.