Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schönberg, Abraham von: Ausführliche Berg-Information, Zur dienlichen Nachricht vor Alle, Die Bey dem Berg- und Schmeltzwesen zu schaffen. Leipzig u. a., 1693.

Bild:
<< vorherige Seite
Bergmeister.
keinen ausgeschlossen/ dem Landes-Herren/ Ambtleuten und
Gewercken gehorsam und getreu zu seyn/ mit würcklicher Eydes-
Pflicht zu belegen.
Bergmeister.
1.
SOll von Bergwercken/ dessen Bau/ und Er-
käntnüß der Ertze/ und Gesteins gute Wissenschafft ha-
ben/ und mit allen Fleiß darauff sehen/ daß dem Bergwerck und
bauenden Gewercken in- und auff der Grube nützlich/ fleißig/ und
wohl vorgestanden/ verständige und tüchtige Schichtmeister
und Steiger gesetzet/ alle Gebäude Bergmännisch angestellet/
und ohne unnöthige Kosten gebauet/ nach möglichkeit befördert/
was Schaden drohet/ abgewendet werde/ einem iedem/ der ihm
ansuchet/ in seinem Ambt zuständigen Sachen gerne und mit
Gedult hören/ alle affecten hindan setzen/ auff seine Pflicht das
beste rathen/ zu seinem Rechte verhelffen/ keinen wieder Billich-
keit beschweren/ und an seiner geordneten Besoldung und gesetzten
Gebühren begnügig seyn. Es sind aber die Gebühren folgende:
1. gr. - von einer Muthung einzulegen/ und zu registriren/
es sey eine/ oder mehr Fundgruben darinnen begriffen.
1. gr. - darvon zu erlängen.
2. gr. 6. pf. von 1. Fundgrube.
2. gr. - von 1. Maase.
5. gr. - von 1. Stolln/ 1. Radwasser/ 1. Schmiedhütten-
und Wäschstatt zu bestätigen.
6. gr. - von 1. Kauff zu confirmiren/ oder was dem Berg-
buch einverleibet wird.
1. gr. - von 1. Frist-Zeddul zu registriren.
12. gr. - von 1. Fundgrube
10. gr. - von 1. Maase
Mit verlohrner Schnur
zu messen.
1. gr. - von 1. Vollmacht zu unterschreiben.
1. gr. - von 1. Hülffs-Zeddul.
1. gr. - von Anschlag einer Klage.
1. gr.
Bergmeiſter.
keinen ausgeſchloſſen/ dem Landes-Herren/ Ambtleuten und
Gewercken gehorſam und getreu zu ſeyn/ mit wuͤrcklicher Eydes-
Pflicht zu belegen.
Bergmeiſter.
1.
SOll von Bergwercken/ deſſen Bau/ und Er-
kaͤntnuͤß der Ertze/ und Geſteins gute Wiſſenſchafft ha-
ben/ und mit allen Fleiß darauff ſehen/ daß dem Bergwerck und
bauenden Gewercken in- und auff der Grube nuͤtzlich/ fleißig/ und
wohl vorgeſtanden/ verſtaͤndige und tuͤchtige Schichtmeiſter
und Steiger geſetzet/ alle Gebaͤude Bergmaͤnniſch angeſtellet/
und ohne unnoͤthige Koſten gebauet/ nach moͤglichkeit befoͤrdert/
was Schaden drohet/ abgewendet werde/ einem iedem/ der ihm
anſuchet/ in ſeinem Ambt zuſtaͤndigen Sachen gerne und mit
Gedult hoͤren/ alle affecten hindan ſetzen/ auff ſeine Pflicht das
beſte rathen/ zu ſeinem Rechte verhelffen/ keinen wieder Billich-
keit beſchweren/ und an ſeiner geordneten Beſoldung und geſetzten
Gebuͤhren begnuͤgig ſeyn. Es ſind aber die Gebuͤhren folgende:
1. gr. ‒ von einer Muthung einzulegen/ und zu regiſtriren/
es ſey eine/ oder mehr Fundgruben darinnen begriffen.
1. gr. ‒ darvon zu erlaͤngen.
2. gr. 6. pf. von 1. Fundgrube.
2. gr. ‒ von 1. Maaſe.
5. gr. ‒ von 1. Stolln/ 1. Radwaſſer/ 1. Schmiedhuͤtten-
und Waͤſchſtatt zu beſtaͤtigen.
6. gr. ‒ von 1. Kauff zu confirmiren/ oder was dem Berg-
buch einverleibet wird.
1. gr. ‒ von 1. Friſt-Zeddul zu regiſtriren.
12. gr. ‒ von 1. Fundgrube
10. gr. ‒ von 1. Maaſe
Mit verlohrner Schnur
zu meſſen.
1. gr. ‒ von 1. Vollmacht zu unterſchreiben.
1. gr. ‒ von 1. Huͤlffs-Zeddul.
1. gr. ‒ von Anſchlag einer Klage.
1. gr.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <list>
          <item><pb facs="#f0032" n="20"/><fw place="top" type="header">Bergmei&#x017F;ter.</fw><lb/>
keinen ausge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/ dem Landes-Herren/ Ambtleuten und<lb/>
Gewercken gehor&#x017F;am und getreu zu &#x017F;eyn/ mit wu&#x0364;rcklicher Eydes-<lb/>
Pflicht zu belegen.</item>
        </list>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Bergmei&#x017F;ter.</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#c">1.</hi><lb/><hi rendition="#in">S</hi>Oll von Bergwercken/ de&#x017F;&#x017F;en Bau/ und Er-<lb/>
ka&#x0364;ntnu&#x0364;ß der Ertze/ und Ge&#x017F;teins gute Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft ha-<lb/>
ben/ und mit allen Fleiß darauff &#x017F;ehen/ daß dem Bergwerck und<lb/>
bauenden Gewercken in- und auff der Grube nu&#x0364;tzlich/ fleißig/ und<lb/>
wohl vorge&#x017F;tanden/ ver&#x017F;ta&#x0364;ndige und tu&#x0364;chtige Schichtmei&#x017F;ter<lb/>
und Steiger ge&#x017F;etzet/ alle Geba&#x0364;ude Bergma&#x0364;nni&#x017F;ch ange&#x017F;tellet/<lb/>
und ohne unno&#x0364;thige Ko&#x017F;ten gebauet/ nach mo&#x0364;glichkeit befo&#x0364;rdert/<lb/>
was Schaden drohet/ abgewendet werde/ einem iedem/ der ihm<lb/>
an&#x017F;uchet/ in &#x017F;einem Ambt zu&#x017F;ta&#x0364;ndigen Sachen gerne und mit<lb/>
Gedult ho&#x0364;ren/ alle <hi rendition="#aq">affect</hi>en hindan &#x017F;etzen/ auff &#x017F;eine Pflicht das<lb/>
be&#x017F;te rathen/ zu &#x017F;einem Rechte verhelffen/ keinen wieder Billich-<lb/>
keit be&#x017F;chweren/ und an &#x017F;einer geordneten Be&#x017F;oldung und ge&#x017F;etzten<lb/>
Gebu&#x0364;hren begnu&#x0364;gig &#x017F;eyn. Es &#x017F;ind aber die Gebu&#x0364;hren folgende:<lb/><list><item>1. gr. &#x2012; von einer Muthung einzulegen/ und zu regi&#x017F;triren/<lb/>
es &#x017F;ey eine/ oder mehr Fundgruben darinnen begriffen.</item><lb/><item>1. gr. &#x2012; darvon zu erla&#x0364;ngen.</item><lb/><item>2. gr. 6. pf. von 1. Fundgrube.</item><lb/><item>2. gr. &#x2012; von 1. Maa&#x017F;e.</item><lb/><item>5. gr. &#x2012; von 1. Stolln/ 1. Radwa&#x017F;&#x017F;er/ 1. Schmiedhu&#x0364;tten-<lb/>
und Wa&#x0364;&#x017F;ch&#x017F;tatt zu be&#x017F;ta&#x0364;tigen.</item><lb/><item>6. gr. &#x2012; von 1. Kauff zu <hi rendition="#aq">confirmir</hi>en/ oder was dem Berg-<lb/>
buch einverleibet wird.</item><lb/><item>1. gr. &#x2012; von 1. Fri&#x017F;t-Zeddul zu regi&#x017F;triren.</item><lb/><item><list><item>12. gr. &#x2012; von 1. Fundgrube</item><lb/><item>10. gr. &#x2012; von 1. Maa&#x017F;e</item><trailer rendition="#leftBraced">Mit verlohrner Schnur<lb/>
zu me&#x017F;&#x017F;en.</trailer></list></item><lb/><item>1. gr. &#x2012; von 1. Vollmacht zu unter&#x017F;chreiben.</item><lb/><item>1. gr. &#x2012; von 1. Hu&#x0364;lffs-Zeddul.</item><lb/><item>1. gr. &#x2012; von An&#x017F;chlag einer Klage.</item><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">1. gr.</fw><lb/></list></item>
        </list>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[20/0032] Bergmeiſter. keinen ausgeſchloſſen/ dem Landes-Herren/ Ambtleuten und Gewercken gehorſam und getreu zu ſeyn/ mit wuͤrcklicher Eydes- Pflicht zu belegen. Bergmeiſter. 1. SOll von Bergwercken/ deſſen Bau/ und Er- kaͤntnuͤß der Ertze/ und Geſteins gute Wiſſenſchafft ha- ben/ und mit allen Fleiß darauff ſehen/ daß dem Bergwerck und bauenden Gewercken in- und auff der Grube nuͤtzlich/ fleißig/ und wohl vorgeſtanden/ verſtaͤndige und tuͤchtige Schichtmeiſter und Steiger geſetzet/ alle Gebaͤude Bergmaͤnniſch angeſtellet/ und ohne unnoͤthige Koſten gebauet/ nach moͤglichkeit befoͤrdert/ was Schaden drohet/ abgewendet werde/ einem iedem/ der ihm anſuchet/ in ſeinem Ambt zuſtaͤndigen Sachen gerne und mit Gedult hoͤren/ alle affecten hindan ſetzen/ auff ſeine Pflicht das beſte rathen/ zu ſeinem Rechte verhelffen/ keinen wieder Billich- keit beſchweren/ und an ſeiner geordneten Beſoldung und geſetzten Gebuͤhren begnuͤgig ſeyn. Es ſind aber die Gebuͤhren folgende: 1. gr. ‒ von einer Muthung einzulegen/ und zu regiſtriren/ es ſey eine/ oder mehr Fundgruben darinnen begriffen. 1. gr. ‒ darvon zu erlaͤngen. 2. gr. 6. pf. von 1. Fundgrube. 2. gr. ‒ von 1. Maaſe. 5. gr. ‒ von 1. Stolln/ 1. Radwaſſer/ 1. Schmiedhuͤtten- und Waͤſchſtatt zu beſtaͤtigen. 6. gr. ‒ von 1. Kauff zu confirmiren/ oder was dem Berg- buch einverleibet wird. 1. gr. ‒ von 1. Friſt-Zeddul zu regiſtriren. 12. gr. ‒ von 1. Fundgrube 10. gr. ‒ von 1. MaaſeMit verlohrner Schnur zu meſſen. 1. gr. ‒ von 1. Vollmacht zu unterſchreiben. 1. gr. ‒ von 1. Huͤlffs-Zeddul. 1. gr. ‒ von Anſchlag einer Klage. 1. gr.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693/32
Zitationshilfe: Schönberg, Abraham von: Ausführliche Berg-Information, Zur dienlichen Nachricht vor Alle, Die Bey dem Berg- und Schmeltzwesen zu schaffen. Leipzig u. a., 1693, S. 20. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693/32>, abgerufen am 22.10.2019.