Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schottel, Justus Georg: Grausame Beschreibung und Vorstellung Der Hölle Und der Höllischen Qwal . Wolfenbüttel, 1676.

Bild:
<< vorherige Seite
der Hölle und Höllischen Zustandes.
XXIV.
WAn du nun auf deinem Rükk diese grau-
samst-lange Zeiten
Allerschmertzlichst zugebracht/ ängstest dich
noch eins von weiten/
Ob nicht nun die Linderung/ ob nicht Ende-
rung einmahl/
Endlich doch/ ach endlich doch sei verhanden bei
der Qwaal!


[Abbildung]

Wan du nun auf deinem Rükk) Man be-
denke was für eine Noht und Ungelegenheit es einem

gebe/
G iiij
der Hoͤlle und Hoͤlliſchen Zuſtandes.
XXIV.
WAn du nun auf deinem Ruͤkk dieſe grau-
ſamſt-lange Zeiten
Allerſchmertzlichſt zugebracht/ aͤngſteſt dich
noch eins von weiten/
Ob nicht nun die Linderung/ ob nicht Ende-
rung einmahl/
Endlich doch/ ach endlich doch ſei verhanden bei
der Qwaal!


[Abbildung]

Wan du nun auf deinem Ruͤkk) Man be-
denke was fuͤr eine Noht und Ungelegenheit es einem

gebe/
G iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0171" n="103"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der Ho&#x0364;lle und Ho&#x0364;lli&#x017F;chen Zu&#x017F;tandes.</hi> </fw><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">XXIV.</hi> </hi> </head><lb/>
        <lg type="poem">
          <l><hi rendition="#in">W</hi>An du nun auf deinem Ru&#x0364;kk die&#x017F;e grau-</l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">&#x017F;am&#x017F;t-lange Zeiten</hi> </l><lb/>
          <l>Aller&#x017F;chmertzlich&#x017F;t zugebracht/ a&#x0364;ng&#x017F;te&#x017F;t dich</l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">noch eins von weiten/</hi> </l><lb/>
          <l>Ob nicht nun die Linderung/ ob nicht Ende-</l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">rung einmahl/</hi> </l><lb/>
          <l>Endlich doch/ ach endlich doch &#x017F;ei verhanden bei</l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">der Qwaal!</hi> </l>
        </lg><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <figure/>
        <p><hi rendition="#fr">Wan du nun auf deinem Ru&#x0364;kk</hi>) Man be-<lb/>
denke was fu&#x0364;r eine Noht und Ungelegenheit es einem<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">G iiij</fw><fw place="bottom" type="catch">gebe/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[103/0171] der Hoͤlle und Hoͤlliſchen Zuſtandes. XXIV. WAn du nun auf deinem Ruͤkk dieſe grau- ſamſt-lange Zeiten Allerſchmertzlichſt zugebracht/ aͤngſteſt dich noch eins von weiten/ Ob nicht nun die Linderung/ ob nicht Ende- rung einmahl/ Endlich doch/ ach endlich doch ſei verhanden bei der Qwaal! [Abbildung] Wan du nun auf deinem Ruͤkk) Man be- denke was fuͤr eine Noht und Ungelegenheit es einem gebe/ G iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schottel_hoelle_1676
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schottel_hoelle_1676/171
Zitationshilfe: Schottel, Justus Georg: Grausame Beschreibung und Vorstellung Der Hölle Und der Höllischen Qwal . Wolfenbüttel, 1676, S. 103. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schottel_hoelle_1676/171>, abgerufen am 18.10.2019.