Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schubert, Gotthilf Heinrich: Ansichten von der Nachtseite der Naturwissenschaft. Dresden, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite

Achte Vorlesung.
Die organische Welt
.

Wenn uns auch, bey dem Eintritt in das Reich der
Kristallisationen, ganz andre Gesetze und Weisen des
Daseyns zu begegnen scheinen, als in dem System der
Welten; so ist doch nirgends ein Mangel an Berüh-
rungspunkten, an Uebereinstimmungen, ja an unmit-
telbaren Uebergängen. Es gehört dahin jenes schöne
von Kepler entdeckte Verhältnis einiger Grundgestal-
ten der Kristalle, das in seinem Werk über die Har-
monie der Welten steht, und lange Zeit ganz vergessen
schien. Er zeigt nämlich daselbst zwischen 5 Grund-
gestalten der Kristallisation dasselbe Verhältnis, was
zwischen den 5 damals bekannten Planetenbahnen statt
findet.*) Dieses führt aber, wie ich in meiner früher

*) a, a + b, a + 2. b, a + 4. b, a + 8. b
u. s. w. wiewohl gerade das Glied 8 mal b, das be-
kanntlich in die 4 zuletzt entdeckten Planeten fällt, so
wie auch Uranus oder a + 64 mal b damals noch fehl-

Achte Vorleſung.
Die organiſche Welt
.

Wenn uns auch, bey dem Eintritt in das Reich der
Kriſtalliſationen, ganz andre Geſetze und Weiſen des
Daſeyns zu begegnen ſcheinen, als in dem Syſtem der
Welten; ſo iſt doch nirgends ein Mangel an Beruͤh-
rungspunkten, an Uebereinſtimmungen, ja an unmit-
telbaren Uebergaͤngen. Es gehoͤrt dahin jenes ſchoͤne
von Kepler entdeckte Verhaͤltnis einiger Grundgeſtal-
ten der Kriſtalle, das in ſeinem Werk uͤber die Har-
monie der Welten ſteht, und lange Zeit ganz vergeſſen
ſchien. Er zeigt naͤmlich daſelbſt zwiſchen 5 Grund-
geſtalten der Kriſtalliſation daſſelbe Verhaͤltnis, was
zwiſchen den 5 damals bekannten Planetenbahnen ſtatt
findet.*) Dieſes fuͤhrt aber, wie ich in meiner fruͤher

*) a, a + b, a + 2. b, a + 4. b, a + 8. b
u. ſ. w. wiewohl gerade das Glied 8 mal b, das be-
kanntlich in die 4 zuletzt entdeckten Planeten faͤllt, ſo
wie auch Uranus oder a + 64 mal b damals noch fehl-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0216" n="202"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g"><hi rendition="#b">Achte Vorle&#x017F;ung.</hi><lb/>
Die organi&#x017F;che Welt</hi>.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>enn uns auch, bey dem Eintritt in das Reich der<lb/>
Kri&#x017F;talli&#x017F;ationen, ganz andre Ge&#x017F;etze und Wei&#x017F;en des<lb/>
Da&#x017F;eyns zu begegnen &#x017F;cheinen, als in dem Sy&#x017F;tem der<lb/>
Welten; &#x017F;o i&#x017F;t doch nirgends ein Mangel an Beru&#x0364;h-<lb/>
rungspunkten, an Ueberein&#x017F;timmungen, ja an unmit-<lb/>
telbaren Ueberga&#x0364;ngen. Es geho&#x0364;rt dahin jenes &#x017F;cho&#x0364;ne<lb/>
von Kepler entdeckte Verha&#x0364;ltnis einiger Grundge&#x017F;tal-<lb/>
ten der Kri&#x017F;talle, das in &#x017F;einem Werk u&#x0364;ber die Har-<lb/>
monie der Welten &#x017F;teht, und lange Zeit ganz verge&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;chien. Er zeigt na&#x0364;mlich da&#x017F;elb&#x017F;t zwi&#x017F;chen 5 Grund-<lb/>
ge&#x017F;talten der Kri&#x017F;talli&#x017F;ation da&#x017F;&#x017F;elbe Verha&#x0364;ltnis, was<lb/>
zwi&#x017F;chen den 5 damals bekannten Planetenbahnen &#x017F;tatt<lb/>
findet.<note xml:id="seg2pn_5_1" next="#seg2pn_5_2" place="foot" n="*)"><hi rendition="#aq">a</hi>, <hi rendition="#aq">a</hi> + <hi rendition="#aq">b</hi>, <hi rendition="#aq">a</hi> + 2. <hi rendition="#aq">b</hi>, <hi rendition="#aq">a</hi> + 4. <hi rendition="#aq">b</hi>, <hi rendition="#aq">a</hi> + 8. <hi rendition="#aq">b</hi><lb/>
u. &#x017F;. w. wiewohl gerade das Glied 8 mal <hi rendition="#aq">b</hi>, das be-<lb/>
kanntlich in die 4 zuletzt entdeckten Planeten fa&#x0364;llt, &#x017F;o<lb/>
wie auch Uranus oder <hi rendition="#aq">a</hi> + 64 mal <hi rendition="#aq">b</hi> damals noch fehl-</note> Die&#x017F;es fu&#x0364;hrt aber, wie ich in meiner fru&#x0364;her<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[202/0216] Achte Vorleſung. Die organiſche Welt. Wenn uns auch, bey dem Eintritt in das Reich der Kriſtalliſationen, ganz andre Geſetze und Weiſen des Daſeyns zu begegnen ſcheinen, als in dem Syſtem der Welten; ſo iſt doch nirgends ein Mangel an Beruͤh- rungspunkten, an Uebereinſtimmungen, ja an unmit- telbaren Uebergaͤngen. Es gehoͤrt dahin jenes ſchoͤne von Kepler entdeckte Verhaͤltnis einiger Grundgeſtal- ten der Kriſtalle, das in ſeinem Werk uͤber die Har- monie der Welten ſteht, und lange Zeit ganz vergeſſen ſchien. Er zeigt naͤmlich daſelbſt zwiſchen 5 Grund- geſtalten der Kriſtalliſation daſſelbe Verhaͤltnis, was zwiſchen den 5 damals bekannten Planetenbahnen ſtatt findet. *) Dieſes fuͤhrt aber, wie ich in meiner fruͤher *) a, a + b, a + 2. b, a + 4. b, a + 8. b u. ſ. w. wiewohl gerade das Glied 8 mal b, das be- kanntlich in die 4 zuletzt entdeckten Planeten faͤllt, ſo wie auch Uranus oder a + 64 mal b damals noch fehl-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_naturwissenschaft_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_naturwissenschaft_1808/216
Zitationshilfe: Schubert, Gotthilf Heinrich: Ansichten von der Nachtseite der Naturwissenschaft. Dresden, 1808, S. 202. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_naturwissenschaft_1808/216>, abgerufen am 22.04.2019.