Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Symbolik des Traumes. Bamberg, 1814.

Bild:
<< vorherige Seite

Das magische Dunkel unserer Träume wird nun
wieder zu einem hellen Licht von oben, der alte Zwie-
spalt unserer Natur ist versöhnt, das verlorene Klei-
nod wird uns wieder. Das bange Sehnen in uns hat
den ihm angemessenen Gegenstand wieder gefunden, und
mit ihm volles Genügen, Friede, Freude!



Das magiſche Dunkel unſerer Traͤume wird nun
wieder zu einem hellen Licht von oben, der alte Zwie-
ſpalt unſerer Natur iſt verſoͤhnt, das verlorene Klei-
nod wird uns wieder. Das bange Sehnen in uns hat
den ihm angemeſſenen Gegenſtand wieder gefunden, und
mit ihm volles Genuͤgen, Friede, Freude!



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0214" n="204"/>
        <p>Das magi&#x017F;che Dunkel un&#x017F;erer Tra&#x0364;ume wird nun<lb/>
wieder zu einem hellen Licht von oben, der alte Zwie-<lb/>
&#x017F;palt un&#x017F;erer Natur i&#x017F;t ver&#x017F;o&#x0364;hnt, das verlorene Klei-<lb/>
nod wird uns wieder. Das bange Sehnen in uns hat<lb/>
den ihm angeme&#x017F;&#x017F;enen Gegen&#x017F;tand wieder gefunden, und<lb/>
mit ihm volles Genu&#x0364;gen, Friede, Freude!</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[204/0214] Das magiſche Dunkel unſerer Traͤume wird nun wieder zu einem hellen Licht von oben, der alte Zwie- ſpalt unſerer Natur iſt verſoͤhnt, das verlorene Klei- nod wird uns wieder. Das bange Sehnen in uns hat den ihm angemeſſenen Gegenſtand wieder gefunden, und mit ihm volles Genuͤgen, Friede, Freude!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_symbolik_1814
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_symbolik_1814/214
Zitationshilfe: Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Symbolik des Traumes. Bamberg, 1814, S. 204. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schubert_symbolik_1814/214>, abgerufen am 21.09.2020.