Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
wie den Zufällen im

ES finden sich offte man-
cherley Kranck heiten vnd zufälle im
Warmen Bade/ entweder das der
Leib zuvor nicht wol gereiniget vnd darzu
praepariret worden sey. Oder/ daß das Bad
vnordentlich gebraucht worden. Oder auch/
das man sich vbel in der Diaeta gehalten ha-
be. Solche das Bad mit jhrer Wirckung
verhindern. Derowegen wie solchen abezu-
helffen/ kürtzlicher Bericht sol erfolgen.

Hauptwehe von Hitze.

Begegnet offt denen/ so hitziger Natur/
ein feuchte vnd hitzig Gehirne haben/ Jtem/
welchen der Schwefel Geruch zu wieder ist/
Auch welche zu Heisse Wannen brauchen/
vber die zeit im Brunnen sitzen/ oder sich mit
hitzigem Geträncke vberladen. Es kan auch
entstehen aus vbriger Galle/ so in Magen feh-
ret/ vber sich dämpffet/ das Häupt beschwe-
ret/ vnd die Adern erfüllet/ welche an der
Hirnschale aukloffen/ vnd Wehetagen ge-
bähren.

Eusserlich werden gebraucht vmb die
Stirne geschlagen: Rosen Wasser/ Seeblu-
men Wasser/ Holderblüt Wasser Haarwei-
denblütt Wasser/ Rosen Essig/ Graßnäglin-
Essig/ Rosenöhle/ Violenöhle/ Seeblumen

Oehle/
wie den Zufaͤllen im

ES finden ſich offte man-
cherley Kranck heiten vnd zufaͤlle im
Warmen Bade/ entweder das der
Leib zuvor nicht wol gereiniget vnd darzu
præpariret worden ſey. Oder/ daß das Bad
vnordentlich gebraucht worden. Oder auch/
das man ſich vbel in der Diæta gehalten ha-
be. Solche das Bad mit jhrer Wirckung
verhindern. Derowegen wie ſolchen abezu-
helffen/ kuͤrtzlicher Bericht ſol erfolgen.

Hauptwehe von Hitze.

Begegnet offt denen/ ſo hitziger Natur/
ein feuchte vnd hitzig Gehirne haben/ Jtem/
welchen der Schwefel Geruch zu wieder iſt/
Auch welche zu Heiſſe Wannen brauchen/
vber die zeit im Brunnen ſitzen/ oder ſich mit
hitzigem Getraͤncke vberladen. Es kan auch
entſtehen aus vbriger Galle/ ſo in Magen feh-
ret/ vber ſich daͤmpffet/ das Haͤupt beſchwe-
ret/ vnd die Adern erfuͤllet/ welche an der
Hirnſchale aukloffen/ vnd Wehetagen ge-
baͤhren.

Euſſerlich werden gebraucht vmb die
Stirne geſchlagen: Roſen Waſſer/ Seeblu-
men Waſſer/ Holderbluͤt Waſſer Haarwei-
denbluͤtt Waſſer/ Roſen Eſſig/ Graßnaͤglin-
Eſſig/ Roſenoͤhle/ Violenoͤhle/ Seeblumen

Oehle/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0106" n="88"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">wie den Zufa&#x0364;llen im</hi> </fw><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi><hi rendition="#fr">S finden &#x017F;ich offte man-</hi><lb/>
cherley Kranck heiten vnd zufa&#x0364;lle im<lb/>
Warmen Bade/ entweder das der<lb/>
Leib zuvor nicht wol gereiniget vnd darzu<lb/><hi rendition="#aq">præpariret</hi> worden &#x017F;ey. Oder/ daß das Bad<lb/>
vnordentlich gebraucht worden. Oder auch/<lb/>
das man &#x017F;ich vbel in der <hi rendition="#aq">Diæta</hi> gehalten ha-<lb/>
be. Solche das Bad mit jhrer Wirckung<lb/>
verhindern. Derowegen wie &#x017F;olchen abezu-<lb/>
helffen/ ku&#x0364;rtzlicher Bericht &#x017F;ol erfolgen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Hauptwehe von Hitze.</hi> </head><lb/>
          <p>Begegnet offt denen/ &#x017F;o hitziger Natur/<lb/>
ein feuchte vnd hitzig Gehirne haben/ Jtem/<lb/>
welchen der Schwefel Geruch zu wieder i&#x017F;t/<lb/>
Auch welche zu Hei&#x017F;&#x017F;e Wannen brauchen/<lb/>
vber die zeit im Brunnen &#x017F;itzen/ oder &#x017F;ich mit<lb/>
hitzigem Getra&#x0364;ncke vberladen. Es kan auch<lb/>
ent&#x017F;tehen aus vbriger Galle/ &#x017F;o in Magen feh-<lb/>
ret/ vber &#x017F;ich da&#x0364;mpffet/ das Ha&#x0364;upt be&#x017F;chwe-<lb/>
ret/ vnd die Adern erfu&#x0364;llet/ welche an der<lb/>
Hirn&#x017F;chale aukloffen/ vnd Wehetagen ge-<lb/>
ba&#x0364;hren.</p><lb/>
          <p>Eu&#x017F;&#x017F;erlich werden gebraucht vmb die<lb/>
Stirne ge&#x017F;chlagen: Ro&#x017F;en Wa&#x017F;&#x017F;er/ Seeblu-<lb/>
men Wa&#x017F;&#x017F;er/ Holderblu&#x0364;t Wa&#x017F;&#x017F;er Haarwei-<lb/>
denblu&#x0364;tt Wa&#x017F;&#x017F;er/ Ro&#x017F;en E&#x017F;&#x017F;ig/ Graßna&#x0364;glin-<lb/>
E&#x017F;&#x017F;ig/ Ro&#x017F;eno&#x0364;hle/ Violeno&#x0364;hle/ Seeblumen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Oehle/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[88/0106] wie den Zufaͤllen im ES finden ſich offte man- cherley Kranck heiten vnd zufaͤlle im Warmen Bade/ entweder das der Leib zuvor nicht wol gereiniget vnd darzu præpariret worden ſey. Oder/ daß das Bad vnordentlich gebraucht worden. Oder auch/ das man ſich vbel in der Diæta gehalten ha- be. Solche das Bad mit jhrer Wirckung verhindern. Derowegen wie ſolchen abezu- helffen/ kuͤrtzlicher Bericht ſol erfolgen. Hauptwehe von Hitze. Begegnet offt denen/ ſo hitziger Natur/ ein feuchte vnd hitzig Gehirne haben/ Jtem/ welchen der Schwefel Geruch zu wieder iſt/ Auch welche zu Heiſſe Wannen brauchen/ vber die zeit im Brunnen ſitzen/ oder ſich mit hitzigem Getraͤncke vberladen. Es kan auch entſtehen aus vbriger Galle/ ſo in Magen feh- ret/ vber ſich daͤmpffet/ das Haͤupt beſchwe- ret/ vnd die Adern erfuͤllet/ welche an der Hirnſchale aukloffen/ vnd Wehetagen ge- baͤhren. Euſſerlich werden gebraucht vmb die Stirne geſchlagen: Roſen Waſſer/ Seeblu- men Waſſer/ Holderbluͤt Waſſer Haarwei- denbluͤtt Waſſer/ Roſen Eſſig/ Graßnaͤglin- Eſſig/ Roſenoͤhle/ Violenoͤhle/ Seeblumen Oehle/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/106
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 88. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/106>, abgerufen am 15.11.2019.