Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
wie den Zufällen im
. Kleine Papeln/ Haackenschar/ blau
Violkraut jedes M. j.
Dillenblüt/ Hermel/ jedes ein kleine
Handvoll.
Pslaumen no. vj. Carvi j. quent.
Warmen Brunnen/ oder feister vn-
gesaltzener Hünerbrüe Lb ij. Ko-
chet es biß zu einer Lb j.
Durchgefiegen/ mischet darunter To-
mas Zucker j.
Baum Oehle 2. Löffel voll. Saltz gar
wenig f. Enema.
Durchlauff.

Dieser sol nicht bald gestopfft werden.
Denn vielfältig geschiehet/ daß das Minera-
lische Wasser dadurch die bösen Feuchtigkei-
ten außjage vnd den Leib reinige. Würde er
aber zu lange anhalten/ vnd die Natur vber
die masse sehr abematten vnd schwächen/ sol
er/ wie folget/ gestellet werden.

Mandel Süplin/ Gersten Graupe Süp-
lin mit Mandeln durchgerieben. Mandel-
Käse/ Caphaun Süplin/ darinnen gebratene
Eyerdöterlin zerschlagen/ Reiß/ Schwaden/
gekochte Bieren/ Quitten.

Marzepan/ Quittenbrot/ Mandeldorten.

Granat Oepffel/ Byren in Asche gebra-
ten mit Coriander genossen.

Kleine
wie den Zufaͤllen im
℞. Kleine Papeln/ Haackenſchar/ blau
Violkraut jedes M. j.
Dillenbluͤt/ Hermel/ jedes ein kleine
Handvoll.
Pſlaumen no. vj. Carvi j. quent.
Warmen Brunnen/ oder feiſter vn-
geſaltzener Huͤnerbruͤe ℔ ij. Ko-
chet es biß zu einer ℔ j.
Durchgefiegen/ miſchet darunter To-
mas Zucker ℥ j.
Baum Oehle 2. Loͤffel voll. Saltz gar
wenig f. Enema.
Durchlauff.

Dieſer ſol nicht bald geſtopfft werden.
Denn vielfaͤltig geſchiehet/ daß das Minera-
liſche Waſſer dadurch die boͤſen Feuchtigkei-
ten außjage vnd den Leib reinige. Wuͤrde er
aber zu lange anhalten/ vnd die Natur vber
die maſſe ſehr abematten vnd ſchwaͤchen/ ſol
er/ wie folget/ geſtellet werden.

Mandel Suͤplin/ Gerſten Graupe Suͤp-
lin mit Mandeln durchgerieben. Mandel-
Kaͤſe/ Caphaun Suͤplin/ darinnen gebratene
Eyerdoͤterlin zerſchlagen/ Reiß/ Schwaden/
gekochte Bieren/ Quitten.

Marzepan/ Quittenbrot/ Mandeldorten.

Granat Oepffel/ Byren in Aſche gebra-
ten mit Coriander genoſſen.

Kleine
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0136" n="118"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">wie den Zufa&#x0364;llen im</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">&#x211E;.</hi> Kleine Papeln/ Haacken&#x017F;char/ blau<lb/>
Violkraut jedes <hi rendition="#aq">M. j.</hi></item><lb/>
            <item>Dillenblu&#x0364;t/ Hermel/ jedes ein kleine<lb/>
Handvoll.</item><lb/>
            <item>P&#x017F;laumen <hi rendition="#aq">no.</hi> vj. Carvi j. quent.</item><lb/>
            <item>Warmen Brunnen/ oder fei&#x017F;ter vn-<lb/>
ge&#x017F;altzener Hu&#x0364;nerbru&#x0364;e &#x2114; ij. Ko-<lb/>
chet es biß zu einer &#x2114; j.</item><lb/>
            <item>Durchgefiegen/ mi&#x017F;chet darunter To-<lb/>
mas Zucker &#x2125; j.</item><lb/>
            <item>Baum Oehle 2. Lo&#x0364;ffel voll. Saltz gar<lb/>
wenig <hi rendition="#aq">f. Enema.</hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Durchlauff.</hi> </head><lb/>
          <p>Die&#x017F;er &#x017F;ol nicht bald ge&#x017F;topfft werden.<lb/>
Denn vielfa&#x0364;ltig ge&#x017F;chiehet/ daß das Minera-<lb/>
li&#x017F;che Wa&#x017F;&#x017F;er dadurch die bo&#x0364;&#x017F;en Feuchtigkei-<lb/>
ten außjage vnd den Leib reinige. Wu&#x0364;rde er<lb/>
aber zu lange anhalten/ vnd die Natur vber<lb/>
die ma&#x017F;&#x017F;e &#x017F;ehr abematten vnd &#x017F;chwa&#x0364;chen/ &#x017F;ol<lb/>
er/ wie folget/ ge&#x017F;tellet werden.</p><lb/>
          <p>Mandel Su&#x0364;plin/ Ger&#x017F;ten Graupe Su&#x0364;p-<lb/>
lin mit Mandeln durchgerieben. Mandel-<lb/>
Ka&#x0364;&#x017F;e/ Caphaun Su&#x0364;plin/ darinnen gebratene<lb/>
Eyerdo&#x0364;terlin zer&#x017F;chlagen/ Reiß/ Schwaden/<lb/>
gekochte Bieren/ Quitten.</p><lb/>
          <p>Marzepan/ Quittenbrot/ Mandeldorten.</p><lb/>
          <p>Granat Oepffel/ Byren in A&#x017F;che gebra-<lb/>
ten mit Coriander geno&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Kleine</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[118/0136] wie den Zufaͤllen im ℞. Kleine Papeln/ Haackenſchar/ blau Violkraut jedes M. j. Dillenbluͤt/ Hermel/ jedes ein kleine Handvoll. Pſlaumen no. vj. Carvi j. quent. Warmen Brunnen/ oder feiſter vn- geſaltzener Huͤnerbruͤe ℔ ij. Ko- chet es biß zu einer ℔ j. Durchgefiegen/ miſchet darunter To- mas Zucker ℥ j. Baum Oehle 2. Loͤffel voll. Saltz gar wenig f. Enema. Durchlauff. Dieſer ſol nicht bald geſtopfft werden. Denn vielfaͤltig geſchiehet/ daß das Minera- liſche Waſſer dadurch die boͤſen Feuchtigkei- ten außjage vnd den Leib reinige. Wuͤrde er aber zu lange anhalten/ vnd die Natur vber die maſſe ſehr abematten vnd ſchwaͤchen/ ſol er/ wie folget/ geſtellet werden. Mandel Suͤplin/ Gerſten Graupe Suͤp- lin mit Mandeln durchgerieben. Mandel- Kaͤſe/ Caphaun Suͤplin/ darinnen gebratene Eyerdoͤterlin zerſchlagen/ Reiß/ Schwaden/ gekochte Bieren/ Quitten. Marzepan/ Quittenbrot/ Mandeldorten. Granat Oepffel/ Byren in Aſche gebra- ten mit Coriander genoſſen. Kleine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/136
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 118. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/136>, abgerufen am 17.11.2019.