Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
Bade zu begegnen.
Rad. Liquirit. ß ij. Altheae ß j. s.
Lapillor. Cancri praep. ß j.
Percae rotund. E s.
Nuc Mosch. E ij.
Troch. Alkekengi ß j.
Sacchari Candi Crystall. ij.
Misc. f. pulvis.
Colica, Darmgicht.

Diese findet sich offtermal/ bey den jeni-
gen/ welche wegen jhrer lamen Glieder/ so
zuvor aus der Colica verursachet worden/
das Warme Bad/ entweder vnordentlich/
oder ohne vorbereitung/ vnd genungsame
reinigung des Leibes brauchen/ oder auch
sich in Essen vnd Trincken vnmässig halten.

Hierinnen sol der Leib als bald mit ei-
nem Stulzäpfflin oder durch ein Consect-
lin/ Säfftlin oder Clystier eröffnet vnd ge-
reiniget werden.

Ein Clistier.
R. Rad. Althaeae, Liliorum an. ß vj.
Malvae pumillae, Mercurialis,
Parietariae, Betae an. M. j.
Comar. Matricariae, Anethi,
flor. Chamaem. Rutae an. P. j. s.
Bacc. Lauri, Iuniperi an. s.
sem.
Bade zu begegnen.
Rad. Liquirit. Ʒ ij. Altheæ Ʒ j. s.
Lapillor. Cancri præp. Ʒ j.
Percæ rotund. Э s.
Nuc Moſch. Э ij.
Troch. Alkekengi Ʒ j.
Sacchari Candi Cryſtall. ℥ ij.
Miſc. f. pulvis.
Colica, Darmgicht.

Dieſe findet ſich offtermal/ bey den jeni-
gen/ welche wegen jhrer lamen Glieder/ ſo
zuvor aus der Colica verurſachet worden/
das Warme Bad/ entweder vnordentlich/
oder ohne vorbereitung/ vnd genungſame
reinigung des Leibes brauchen/ oder auch
ſich in Eſſen vnd Trincken vnmaͤſſig halten.

Hierinnen ſol der Leib als bald mit ei-
nem Stulzaͤpfflin oder durch ein Conſect-
lin/ Saͤfftlin oder Clyſtier eroͤffnet vnd ge-
reiniget werden.

Ein Cliſtier.
R. Rad. Althææ, Liliorum an. Ʒ vj.
Malvæ pumillæ, Mercurialis,
Parietariæ, Betæ an. M. j.
Comar. Matricariæ, Anethi,
flor. Chamæm. Rutæ an. P. j. s.
Bacc. Lauri, Iuniperi an. ℥ s.
ſem.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0141" n="123"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Bade zu begegnen.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#aq">Rad. Liquirit. &#x01B7; ij. Altheæ &#x01B7; j. s.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Lapillor. Cancri præp. &#x01B7; j.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Percæ rotund. &#x042D; s.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Nuc Mo&#x017F;ch. &#x042D; ij.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Troch. Al<hi rendition="#k">k</hi>e<hi rendition="#k">k</hi>engi &#x01B7; j.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Sacchari Candi Cry&#x017F;tall. &#x2125; ij.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Mi&#x017F;c. f. pulvis.</hi> </item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">Colica,</hi> <hi rendition="#fr">Darmgicht.</hi> </head><lb/>
            <p>Die&#x017F;e findet &#x017F;ich offtermal/ bey den jeni-<lb/>
gen/ welche wegen jhrer lamen Glieder/ &#x017F;o<lb/>
zuvor aus der <hi rendition="#aq">Colica</hi> verur&#x017F;achet worden/<lb/>
das Warme Bad/ entweder vnordentlich/<lb/>
oder ohne vorbereitung/ vnd genung&#x017F;ame<lb/>
reinigung des Leibes brauchen/ oder auch<lb/>
&#x017F;ich in E&#x017F;&#x017F;en vnd Trincken vnma&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig halten.</p><lb/>
            <p>Hierinnen &#x017F;ol der Leib als bald mit ei-<lb/>
nem Stulza&#x0364;pfflin oder durch ein Con&#x017F;ect-<lb/>
lin/ Sa&#x0364;fftlin oder Cly&#x017F;tier ero&#x0364;ffnet vnd ge-<lb/>
reiniget werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Ein Cli&#x017F;tier.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#aq">R. Rad. Althææ, Liliorum an. &#x01B7; vj.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Malvæ pumillæ, Mercurialis,</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Parietariæ, Betæ an. M. j.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Comar. Matricariæ, Anethi,</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">flor. Chamæm. Rutæ an. P. j. s.</hi> </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#aq">Bacc. Lauri, Iuniperi an. &#x2125; s.</hi> </item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">&#x017F;em.</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123/0141] Bade zu begegnen. Rad. Liquirit. Ʒ ij. Altheæ Ʒ j. s. Lapillor. Cancri præp. Ʒ j. Percæ rotund. Э s. Nuc Moſch. Э ij. Troch. Alkekengi Ʒ j. Sacchari Candi Cryſtall. ℥ ij. Miſc. f. pulvis. Colica, Darmgicht. Dieſe findet ſich offtermal/ bey den jeni- gen/ welche wegen jhrer lamen Glieder/ ſo zuvor aus der Colica verurſachet worden/ das Warme Bad/ entweder vnordentlich/ oder ohne vorbereitung/ vnd genungſame reinigung des Leibes brauchen/ oder auch ſich in Eſſen vnd Trincken vnmaͤſſig halten. Hierinnen ſol der Leib als bald mit ei- nem Stulzaͤpfflin oder durch ein Conſect- lin/ Saͤfftlin oder Clyſtier eroͤffnet vnd ge- reiniget werden. Ein Cliſtier. R. Rad. Althææ, Liliorum an. Ʒ vj. Malvæ pumillæ, Mercurialis, Parietariæ, Betæ an. M. j. Comar. Matricariæ, Anethi, flor. Chamæm. Rutæ an. P. j. s. Bacc. Lauri, Iuniperi an. ℥ s. ſem.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/141
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 123. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/141>, abgerufen am 15.11.2019.