Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

Berg Arthen vmb den
runder Körnicht Kyß. Jn der Querbach
vntern Zihn zwittern.

Magnet/

Magnes, Segelstein/
aufm Kupfferberge/ vnd vmb das Weissewas-
ser/ da die Elbe entspringet.

Melanteria, Atramentum metallicum-
Schwartz Atrament/ Neben einem klein-
spiessigen Kyß/ daraus Wollecht Kupffer-
wasser scheust vnd blühet/ so mans im truck-
en helt. Vmb Zischdorff.

Ockergeel/

Berggeel/ Ochra na-
tiva, Luteum montanum.
Auffm Kupffer-
berge/ schön vnd in grösser menge auffm
Aldenberge/ bey den Alten Silber Schäch-
ten. Wenn es gebrennet wird/ giebt es eine
sehr schöne Rotbraune Farbe/ den Tischlern
vnd Mahlern nützlich.

Perlen/

lesen die Fischer zuweilen
im Queisse im Sande/ an der Grösse/ forme
vnd schöne oder klarheit vnterschieden. Etli-
che sind klein/ andere groß. Wie dann in man-
cher Perlen Muschel/ viel kleine im Fleisch
stecken/ gemeiniglich nur eine grosse/ oder
zwo/ zwischen dem Fleische vnd der Scha-
len/ blos vnd gar frey liegen. Andere sind
lenglecht/ andere gar rund/ als ein Erbse.
Eins theils sind gar blanck vnd zeittig/ etli-
che vnvolkommen/ entweder gar Roth/ oder
nur halb Weis vnd klar. Solche Muscheln

Berg Arthen vmb den
runder Koͤrnicht Kyß. Jn der Querbach
vntern Zihn zwittern.

Magnet/

Magnes, Segelſtein/
aufm Kupfferberge/ vnd vmb das Weiſſewaſ-
ſer/ da die Elbe entſpringet.

Melanteria, Atramentum metallicum-
Schwartz Atrament/ Neben einem klein-
ſpieſſigen Kyß/ daraus Wollecht Kupffer-
waſſer ſcheuſt vnd bluͤhet/ ſo mans im truck-
en helt. Vmb Ziſchdorff.

Ockergeel/

Berggeel/ Ochra na-
tiva, Luteum montanum.
Auffm Kupffer-
berge/ ſchoͤn vnd in groͤſſer menge auffm
Aldenberge/ bey den Alten Silber Schaͤch-
ten. Wenn es gebrennet wird/ giebt es eine
ſehr ſchoͤne Rotbraune Farbe/ den Tiſchlern
vnd Mahlern nuͤtzlich.

Perlen/

leſen die Fiſcher zuweilen
im Queiſſe im Sande/ an der Groͤſſe/ forme
vñ ſchoͤne oder klarheit vnterſchieden. Etli-
che ſind klein/ andere groß. Wie dañ in man-
cher Perlen Muſchel/ viel kleine im Fleiſch
ſtecken/ gemeiniglich nur eine groſſe/ oder
zwo/ zwiſchen dem Fleiſche vnd der Scha-
len/ blos vnd gar frey liegen. Andere ſind
lenglecht/ andere gar rund/ als ein Erbſe.
Eins theils ſind gar blanck vnd zeittig/ etli-
che vnvolkommen/ entweder gar Roth/ oder
nur halb Weis vnd klar. Solche Muſcheln

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0196" n="178"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Berg Arthen vmb den</hi></fw><lb/>
runder Ko&#x0364;rnicht Kyß. Jn der Querbach<lb/>
vntern Zihn zwittern.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Magnet/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Magnes,</hi><hi rendition="#fr">Segel&#x017F;tein/</hi><lb/>
aufm Kupfferberge/ vnd vmb das Wei&#x017F;&#x017F;ewa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er/ da die Elbe ent&#x017F;pringet.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Melanteria,</hi> Atramentum metallicum-</hi><lb/>
Schwartz Atrament/ Neben einem klein-<lb/>
&#x017F;pie&#x017F;&#x017F;igen Kyß/ daraus Wollecht Kupffer-<lb/>
wa&#x017F;&#x017F;er &#x017F;cheu&#x017F;t vnd blu&#x0364;het/ &#x017F;o mans im truck-<lb/>
en helt. Vmb Zi&#x017F;chdorff.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Ockergeel/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Berggeel/</hi><hi rendition="#aq">Ochra na-<lb/>
tiva, Luteum montanum.</hi> Auffm Kupffer-<lb/>
berge/ &#x017F;cho&#x0364;n vnd in gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er menge auffm<lb/>
Aldenberge/ bey den Alten Silber Scha&#x0364;ch-<lb/>
ten. Wenn es gebrennet wird/ giebt es eine<lb/>
&#x017F;ehr &#x017F;cho&#x0364;ne Rotbraune Farbe/ den Ti&#x017F;chlern<lb/>
vnd Mahlern nu&#x0364;tzlich.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Perlen/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">le&#x017F;en die Fi&#x017F;cher zuweilen</hi><lb/>
im Quei&#x017F;&#x017F;e im Sande/ an der Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e/ forme<lb/>
vn&#x0303; &#x017F;cho&#x0364;ne oder klarheit vnter&#x017F;chieden. Etli-<lb/>
che &#x017F;ind klein/ andere groß. Wie dan&#x0303; in man-<lb/>
cher Perlen Mu&#x017F;chel/ viel kleine im Flei&#x017F;ch<lb/>
&#x017F;tecken/ gemeiniglich nur eine gro&#x017F;&#x017F;e/ oder<lb/>
zwo/ zwi&#x017F;chen dem Flei&#x017F;che vnd der Scha-<lb/>
len/ blos vnd gar frey liegen. Andere &#x017F;ind<lb/>
lenglecht/ andere gar rund/ als ein Erb&#x017F;e.<lb/>
Eins theils &#x017F;ind gar blanck vnd zeittig/ etli-<lb/>
che vnvolkommen/ entweder gar Roth/ oder<lb/>
nur halb Weis vnd klar. Solche Mu&#x017F;cheln<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[178/0196] Berg Arthen vmb den runder Koͤrnicht Kyß. Jn der Querbach vntern Zihn zwittern. Magnet/ Magnes, Segelſtein/ aufm Kupfferberge/ vnd vmb das Weiſſewaſ- ſer/ da die Elbe entſpringet. Melanteria, Atramentum metallicum- Schwartz Atrament/ Neben einem klein- ſpieſſigen Kyß/ daraus Wollecht Kupffer- waſſer ſcheuſt vnd bluͤhet/ ſo mans im truck- en helt. Vmb Ziſchdorff. Ockergeel/ Berggeel/ Ochra na- tiva, Luteum montanum. Auffm Kupffer- berge/ ſchoͤn vnd in groͤſſer menge auffm Aldenberge/ bey den Alten Silber Schaͤch- ten. Wenn es gebrennet wird/ giebt es eine ſehr ſchoͤne Rotbraune Farbe/ den Tiſchlern vnd Mahlern nuͤtzlich. Perlen/ leſen die Fiſcher zuweilen im Queiſſe im Sande/ an der Groͤſſe/ forme vñ ſchoͤne oder klarheit vnterſchieden. Etli- che ſind klein/ andere groß. Wie dañ in man- cher Perlen Muſchel/ viel kleine im Fleiſch ſtecken/ gemeiniglich nur eine groſſe/ oder zwo/ zwiſchen dem Fleiſche vnd der Scha- len/ blos vnd gar frey liegen. Andere ſind lenglecht/ andere gar rund/ als ein Erbſe. Eins theils ſind gar blanck vnd zeittig/ etli- che vnvolkommen/ entweder gar Roth/ oder nur halb Weis vnd klar. Solche Muſcheln

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/196
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 178. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/196>, abgerufen am 15.11.2019.