Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
Kräuter vmb den
Weiderich/ brauner ährichter Wei-
derich/

Lysimachia purpurea spicata. Die
Kölbel oder Blüten in scharffen Tischper
gesotten/ vnd den Hals darmit gegurgelt/
wiederstehet der Breune.

Rosen Weiderich/

Lysimachia pa-
lustris roseo flore.

Negelin Weiderich/ Eber Kraut/

Feuerkraut/ Lysimachia speciosa latifolia
major, Antoniana,
Hat lange schötlin/ in
welchen der Same mit Wolle vmbhüllet
verborgen lieget.

Braun Brunnen Weiderich/

Ra-
puntzel vulgo, Lysimachia palustrissiliquo-
la purpurea.
Das zarte Gewächse im Frü-
ling lieset man zum Salade/ wie die Acker-
Rapuntzeln

Geeler Weiderich/

Lysimachia
lutea,
Heidnisch Wundkraut Chirurgorum.
Heilet innerliche Versehrungen/ ist gut vor
den Bluttigen Außwurff/ Rothe Ruhr/ hei-
let vnd trucknet. Der Rauch verjaget
Schlangen vnd andere gifftige Würme/ vnd
tödtet die Fliegen.

Blauer gehelmter Weiderich/

Ly-
simachia coerulea galericulata,
Blauer
Augentrost. Jst sehr bitter. Jn drittägigen
Fiebern nicht vndienstlich.

Weiß-
Kraͤuter vmb den
Weiderich/ brauner aͤhrichter Wei-
derich/

Lyſimachia purpurea ſpicata. Die
Koͤlbel oder Bluͤten in ſcharffen Tiſchper
geſotten/ vnd den Hals darmit gegurgelt/
wiederſtehet der Breune.

Roſen Weiderich/

Lyſimachia pa-
luſtris roſeo flore.

Negelin Weiderich/ Eber Kraut/

Feuerkraut/ Lyſimachia ſpecioſa latifolia
major, Antoniana,
Hat lange ſchoͤtlin/ in
welchen der Same mit Wolle vmbhuͤllet
verborgen lieget.

Braun Brunnen Weiderich/

Ra-
puntzel vulgo, Lyſimachia paluſtrisſiliquo-
la purpurea.
Das zarte Gewaͤchſe im Fruͤ-
ling lieſet man zum Salade/ wie die Acker-
Rapuntzeln

Geeler Weiderich/

Lyſimachia
lutea,
Heidniſch Wundkraut Chirurgorum.
Heilet innerliche Verſehrungen/ iſt gut vor
den Bluttigen Außwurff/ Rothe Ruhr/ hei-
let vnd trucknet. Der Rauch verjaget
Schlangen vnd andere gifftige Wuͤrme/ vnd
toͤdtet die Fliegen.

Blauer gehelmter Weiderich/

Ly-
ſimachia cœrulea galericulata,
Blauer
Augentroſt. Jſt ſehr bitter. Jn drittaͤgigen
Fiebern nicht vndienſtlich.

Weiß-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0252" n="234"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Kra&#x0364;uter vmb den</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#fr">Weiderich/ brauner a&#x0364;hrichter Wei-</hi><lb/>
derich/</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Ly&#x017F;imachia purpurea &#x017F;picata.</hi> Die<lb/>
Ko&#x0364;lbel oder Blu&#x0364;ten in &#x017F;charffen Ti&#x017F;chper<lb/>
ge&#x017F;otten/ vnd den Hals darmit gegurgelt/<lb/>
wieder&#x017F;tehet der Breune.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Ro&#x017F;en Weiderich/</hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#aq">Ly&#x017F;imachia pa-<lb/>
lu&#x017F;tris ro&#x017F;eo flore.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Negelin Weiderich/ Eber Kraut/</hi> </head><lb/>
            <p>Feuerkraut/ <hi rendition="#aq">Ly&#x017F;imachia &#x017F;pecio&#x017F;a latifolia<lb/>
major, Antoniana,</hi> Hat lange &#x017F;cho&#x0364;tlin/ in<lb/>
welchen der Same mit Wolle vmbhu&#x0364;llet<lb/>
verborgen lieget.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Braun Brunnen Weiderich/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Ra-</hi><lb/>
puntzel <hi rendition="#aq">vulgo, Ly&#x017F;imachia palu&#x017F;tris&#x017F;iliquo-<lb/>
la purpurea.</hi> Das zarte Gewa&#x0364;ch&#x017F;e im Fru&#x0364;-<lb/>
ling lie&#x017F;et man zum Salade/ wie die Acker-<lb/>
Rapuntzeln</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Geeler Weiderich/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Ly&#x017F;imachia<lb/>
lutea,</hi> Heidni&#x017F;ch Wundkraut <hi rendition="#aq">Chirurgorum.</hi><lb/>
Heilet innerliche Ver&#x017F;ehrungen/ i&#x017F;t gut vor<lb/>
den Bluttigen Außwurff/ Rothe Ruhr/ hei-<lb/>
let vnd trucknet. Der Rauch verjaget<lb/>
Schlangen vnd andere gifftige Wu&#x0364;rme/ vnd<lb/>
to&#x0364;dtet die Fliegen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Blauer gehelmter Weiderich/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Ly-<lb/>
&#x017F;imachia c&#x0153;rulea galericulata,</hi> Blauer<lb/>
Augentro&#x017F;t. J&#x017F;t &#x017F;ehr bitter. Jn dritta&#x0364;gigen<lb/>
Fiebern nicht vndien&#x017F;tlich.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Weiß-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[234/0252] Kraͤuter vmb den Weiderich/ brauner aͤhrichter Wei- derich/ Lyſimachia purpurea ſpicata. Die Koͤlbel oder Bluͤten in ſcharffen Tiſchper geſotten/ vnd den Hals darmit gegurgelt/ wiederſtehet der Breune. Roſen Weiderich/ Lyſimachia pa- luſtris roſeo flore. Negelin Weiderich/ Eber Kraut/ Feuerkraut/ Lyſimachia ſpecioſa latifolia major, Antoniana, Hat lange ſchoͤtlin/ in welchen der Same mit Wolle vmbhuͤllet verborgen lieget. Braun Brunnen Weiderich/ Ra- puntzel vulgo, Lyſimachia paluſtrisſiliquo- la purpurea. Das zarte Gewaͤchſe im Fruͤ- ling lieſet man zum Salade/ wie die Acker- Rapuntzeln Geeler Weiderich/ Lyſimachia lutea, Heidniſch Wundkraut Chirurgorum. Heilet innerliche Verſehrungen/ iſt gut vor den Bluttigen Außwurff/ Rothe Ruhr/ hei- let vnd trucknet. Der Rauch verjaget Schlangen vnd andere gifftige Wuͤrme/ vnd toͤdtet die Fliegen. Blauer gehelmter Weiderich/ Ly- ſimachia cœrulea galericulata, Blauer Augentroſt. Jſt ſehr bitter. Jn drittaͤgigen Fiebern nicht vndienſtlich. Weiß-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/252
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 234. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/252>, abgerufen am 19.11.2019.