Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

wassern in gemein.
er sich noch mehr/ vnd wird heisser. Denn
wir sehen/ das alle Dinge/ welche genötet
werden/ davon erwärmen. Wann nu in ei-
ner eröffnung/ dieser heisse vnd hitzige Schweis
sich versamlet/ so suchet er das Mundloch/
vnd den Ausgang/ dem es nachrinnet/ biß
es an Tag kömet.

Gleicher Gestalt entstehen auch die Re-
gen bey den Wolcken/ aus den feuchten
Dünsten: Gleicher gestalt entstehet auch
an etlichen Orthen Feuer in der Erden/ vnd
wird ohn vnterlaß/ durch die inwendige
Dämpffe vnd Matery erhalten. Dann
wann die Sonne vnd andere Gestirn jhre
Wirckung in eine feuchte Erd oder Lett
verbringt/ entstehet ein mächtiger Dampff/
dieser hencket sich ohn vnterlaß an die Klüf-
te/ wie der Ruß an Camin/ vnd wird ein
Schwefel oder andere Metallische Arth/
nach der Erden Eigenschafft/ aus welcher
dieser Dampff gezogen. Durch diese feiste
Feuchtigkeit wird das Feuer erhalten/ So
viel auch dieses Feuer täglich von der Ma-
tery verzehret/ so viel wird durch die Natur
geordnet/ Es dringet offt vor die Erden hie-
naus/ vnd nimet vberhand/ wie in Lipara/
Hiera
vnd andern Sicilischen Jnsulen/
auch bey dem Berge AEtna in Sicilia, Ve-
suvio
vmb Neapolis, Hecla in Jßlandt/

vnd

waſſern in gemein.
er ſich noch mehr/ vnd wird heiſſer. Denn
wir ſehen/ das alle Dinge/ welche genoͤtet
werden/ davon erwaͤrmen. Wann nu in ei-
ner eroͤffnung/ dieſer heiſſe vñ hitzige Schweis
ſich verſamlet/ ſo ſuchet er das Mundloch/
vnd den Ausgang/ dem es nachrinnet/ biß
es an Tag koͤmet.

Gleicher Geſtalt entſtehen auch die Re-
gen bey den Wolcken/ aus den feuchten
Duͤnſten: Gleicher geſtalt entſtehet auch
an etlichen Orthen Feuer in der Erden/ vnd
wird ohn vnterlaß/ durch die inwendige
Daͤmpffe vnd Matery erhalten. Dann
wann die Sonne vnd andere Geſtirn jhre
Wirckung in eine feuchte Erd oder Lett
verbringt/ entſtehet ein maͤchtiger Dampff/
dieſer hencket ſich ohn vnterlaß an die Kluͤf-
te/ wie der Ruß an Camin/ vnd wird ein
Schwefel oder andere Metalliſche Arth/
nach der Erden Eigenſchafft/ aus welcher
dieſer Dampff gezogen. Durch dieſe feiſte
Feuchtigkeit wird das Feuer erhalten/ So
viel auch dieſes Feuer taͤglich von der Ma-
tery verzehret/ ſo viel wird durch die Natur
geordnet/ Es dringet offt vor die Erden hie-
naus/ vnd nimet vberhand/ wie in Lipara/
Hiera
vnd andern Siciliſchen Jnſulen/
auch bey dem Berge Ætna in Sicilia, Ve-
ſuvio
vmb Neapolis, Hecla in Jßlandt/

vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0033" n="15"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">wa&#x017F;&#x017F;ern in gemein.</hi></fw><lb/>
er &#x017F;ich noch mehr/ vnd wird hei&#x017F;&#x017F;er. Denn<lb/>
wir &#x017F;ehen/ das alle Dinge/ welche geno&#x0364;tet<lb/>
werden/ davon erwa&#x0364;rmen. Wann nu in ei-<lb/>
ner ero&#x0364;ffnung/ die&#x017F;er hei&#x017F;&#x017F;e vn&#x0303; hitzige Schweis<lb/>
&#x017F;ich ver&#x017F;amlet/ &#x017F;o &#x017F;uchet er das Mundloch/<lb/>
vnd den Ausgang/ dem es nachrinnet/ biß<lb/>
es an Tag ko&#x0364;met.</p><lb/>
        <p>Gleicher Ge&#x017F;talt ent&#x017F;tehen auch die Re-<lb/>
gen bey den Wolcken/ aus den feuchten<lb/>
Du&#x0364;n&#x017F;ten: Gleicher ge&#x017F;talt ent&#x017F;tehet auch<lb/>
an etlichen Orthen Feuer in der Erden/ vnd<lb/>
wird ohn vnterlaß/ durch die inwendige<lb/>
Da&#x0364;mpffe vnd Matery erhalten. Dann<lb/>
wann die Sonne vnd andere Ge&#x017F;tirn jhre<lb/>
Wirckung in eine feuchte Erd oder Lett<lb/>
verbringt/ ent&#x017F;tehet ein ma&#x0364;chtiger Dampff/<lb/>
die&#x017F;er hencket &#x017F;ich ohn vnterlaß an die Klu&#x0364;f-<lb/>
te/ wie der Ruß an Camin/ vnd wird ein<lb/>
Schwefel oder andere Metalli&#x017F;che Arth/<lb/>
nach der Erden Eigen&#x017F;chafft/ aus welcher<lb/>
die&#x017F;er Dampff gezogen. Durch die&#x017F;e fei&#x017F;te<lb/>
Feuchtigkeit wird das Feuer erhalten/ So<lb/>
viel auch die&#x017F;es Feuer ta&#x0364;glich von der Ma-<lb/>
tery verzehret/ &#x017F;o viel wird durch die Natur<lb/>
geordnet/ Es dringet offt vor die Erden hie-<lb/>
naus/ vnd nimet vberhand/ wie in <hi rendition="#aq">Lipara/<lb/>
Hiera</hi> vnd andern Sicili&#x017F;chen Jn&#x017F;ulen/<lb/>
auch bey dem Berge <hi rendition="#aq">Ætna</hi> in <hi rendition="#aq">Sicilia, Ve-<lb/>
&#x017F;uvio</hi> vmb <hi rendition="#aq">Neapolis, Hecla</hi> in Jßlandt/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0033] waſſern in gemein. er ſich noch mehr/ vnd wird heiſſer. Denn wir ſehen/ das alle Dinge/ welche genoͤtet werden/ davon erwaͤrmen. Wann nu in ei- ner eroͤffnung/ dieſer heiſſe vñ hitzige Schweis ſich verſamlet/ ſo ſuchet er das Mundloch/ vnd den Ausgang/ dem es nachrinnet/ biß es an Tag koͤmet. Gleicher Geſtalt entſtehen auch die Re- gen bey den Wolcken/ aus den feuchten Duͤnſten: Gleicher geſtalt entſtehet auch an etlichen Orthen Feuer in der Erden/ vnd wird ohn vnterlaß/ durch die inwendige Daͤmpffe vnd Matery erhalten. Dann wann die Sonne vnd andere Geſtirn jhre Wirckung in eine feuchte Erd oder Lett verbringt/ entſtehet ein maͤchtiger Dampff/ dieſer hencket ſich ohn vnterlaß an die Kluͤf- te/ wie der Ruß an Camin/ vnd wird ein Schwefel oder andere Metalliſche Arth/ nach der Erden Eigenſchafft/ aus welcher dieſer Dampff gezogen. Durch dieſe feiſte Feuchtigkeit wird das Feuer erhalten/ So viel auch dieſes Feuer taͤglich von der Ma- tery verzehret/ ſo viel wird durch die Natur geordnet/ Es dringet offt vor die Erden hie- naus/ vnd nimet vberhand/ wie in Lipara/ Hiera vnd andern Siciliſchen Jnſulen/ auch bey dem Berge Ætna in Sicilia, Ve- ſuvio vmb Neapolis, Hecla in Jßlandt/ vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/33
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/33>, abgerufen am 14.10.2019.