Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656.

Bild:
<< vorherige Seite
Außführlicher Entwurff
VII.
Bestallung eines Ober-Commendanten oder
Befelchshabers uber die
Residentz, vnd andere feste
Oerter im Lande/ vnd dero Besatzungen/ wie auch
über das gemusterte Landvolck vnd
Ausschuß.
I.

DEm nach wir/ bey denen gefährlichen Zeiten vnd laufften der Friedens
vnnd Kriegssachen auch deß Zustands/ deß Heiligen Römischen
Reichs vnd umbliegender Länder/ nicht umbhin können/ in vnserm
Christlichem gewissen verpflichtet/ auch nach zu lassung der Reichs-
satzungen vnd Alten herkommens befugt seynd/ vnser vnd vnserer Vntertha-
nen vnd Lande Sicherheit vnd Schutz zu befördern/ vnd zu dem Ende/ vnsere
Residentz vnd andere verwahrte Oerter vnsers Fürstenthumbs in acht zu neh-
men/ mit nottürfftiger Besatzung/ nach mehrer veranlassung der Gelegenheit
vnd Zetten zu versehen/ vnd auch vnserer/ Vnterthanen so viel deren zu Krie-
geshändeln dienlich/ in guter übung vnd Berettschafft zu erhalten damit wir
auch in Friedens Zeiten gegen Reuberisch Gesinde vnd sich zu Hand ereigende
durch züge nicht bloß/ vnd gegen muthwillige beschädiger vnnd Freveler vnbe-
wehrt erfunden werden mögen/ auch vnsere Landsfürstl Hoheit gegen wiederwärtige
vnd feindseelige/ da es anders nicht seyn/ vnd wir bey Ruhe nicht gelassen wer-
den könten/ desto nachdrücklicher Behaupten möchten/ vnd wir dann solches
heylsames Werck vnserm Ober-Commendanten vnd Obersten Landshaupt-
mann vnserer Kriegs-vnd Defensions verfassung Krafft dieser Bestallung
vnter seine Auffsicht vnd Direction gegeben/ alß begehren wir zu förderst/ daß er
in seiner Ampts Verrichtung/ sein Hauptsachliches absehen/ auff ietzt benahm-
ten Zweck zu beschützung der Vnserigen vnnd Gegenwehr wieder beschädiger
vnd Freveler iederzeit führen/ vnd Jhme also vnser vnd vnserer Lande Sicherheit
vnd Ruhe besten Vermögens angelegen sein lassen.

2. Zu nottürfftiger Information vnd Bericht in seinem Ampt vnd Be-
ruff/ wollen wir vnserm Ober-Commendanten zu stellen lassen so wol eine Ge-
neral Carta
vnserer Fürstenthumb vnd Lande/ alß auch Special vnd umbständ-
liche Beschreibung vnd Abriß aller Oerter/ welche wie bereits alß Festungen
mit Besatzungen versehen haben/ oder welche doch also beschaffen sind/ daß sie
im Fall der Noth vnd bey Kriegeszeiten mit Nutz besetzet werden können/ oder

vns die
Außfuͤhrlicher Entwurff
VII.
Beſtallung eines Ober-Com̃endanten oder
Befelchshabers uber die
Reſidentz, vnd andere feſte
Oerter im Lande/ vnd dero Beſatzungen/ wie auch
uͤber das gemuſterte Landvolck vnd
Ausſchuß.
I.

DEm nach wir/ bey denen gefaͤhrlichen Zeiten vnd laufften der Friedens
vnnd Kriegsſachen auch deß Zuſtands/ deß Heiligen Roͤmiſchen
Reichs vnd umbliegender Laͤnder/ nicht umbhin koͤnnen/ in vnſerm
Chriſtlichem gewiſſen verpflichtet/ auch nach zu laſſung der Reichs-
ſatzungen vnd Alten herkommens befugt ſeynd/ vnſer vnd vnſerer Vntertha-
nen vnd Lande Sicherheit vnd Schutz zu befoͤrdern/ vnd zu dem Ende/ vnſere
Reſidentz vnd andere verwahrte Oerter vnſers Fuͤrſtenthumbs in acht zu neh-
men/ mit nottuͤrfftiger Beſatzung/ nach mehrer veranlaſſung der Gelegenheit
vnd Zetten zu verſehen/ vnd auch vnſerer/ Vnterthanen ſo viel deren zu Krie-
geshaͤndeln dienlich/ in guter uͤbung vnd Berettſchafft zu erhalten damit wir
auch in Friedens Zeiten gegen Reuberiſch Geſinde vnd ſich zu Hand ereigende
durch zuͤge nicht bloß/ vnd gegen muthwillige beſchaͤdiger vnnd Freveler vnbe-
wehrt erfundẽ werdẽ moͤgẽ/ auch vnſere Landsfuͤrſtl Hoheit gegẽ wiederwaͤrtige
vnd feindſeelige/ da es anders nicht ſeyn/ vnd wir bey Ruhe nicht gelaſſen wer-
den koͤnten/ deſto nachdruͤcklicher Behaupten moͤchten/ vnd wir dann ſolches
heylſames Werck vnſerm Ober-Commendanten vnd Oberſten Landshaupt-
mann vnſerer Kriegs-vnd Defenſions verfaſſung Krafft dieſer Beſtallung
vnter ſeine Auffſicht vnd Direction gegeben/ alß begehren wir zu foͤrderſt/ daß er
in ſeiner Ampts Verrichtung/ ſein Hauptſachliches abſehen/ auff ietzt benahm-
ten Zweck zu beſchuͤtzung der Vnſerigen vnnd Gegenwehr wieder beſchaͤdiger
vnd Freveler iederzeit fuͤhren/ vnd Jhme alſo vnſer vñ vnſerer Lande Sicherheit
vnd Ruhe beſten Vermoͤgens angelegen ſein laſſen.

2. Zu nottuͤrfftiger Information vnd Bericht in ſeinem Ampt vnd Be-
ruff/ wollen wir vnſerm Ober-Commendanten zu ſtellen laſſen ſo wol eine Ge-
neral Carta
vnſerer Fuͤrſtenthumb vnd Lande/ alß auch Special vnd umbſtaͤnd-
liche Beſchreibung vnd Abriß aller Oerter/ welche wie bereits alß Feſtungen
mit Beſatzungen verſehen haben/ oder welche doch alſo beſchaffen ſind/ daß ſie
im Fall der Noth vnd bey Kriegeszeiten mit Nutz beſetzet werden koͤnnen/ oder

vns die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0402" n="358"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Außfu&#x0364;hrlicher Entwurff</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VII</hi>.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Be&#x017F;tallung eines Ober-Com&#x0303;endanten oder<lb/>
Befelchshabers uber die</hi> <hi rendition="#aq">Re&#x017F;identz,</hi> <hi rendition="#b">vnd andere fe&#x017F;te<lb/>
Oerter im Lande/ vnd dero Be&#x017F;atzungen/ wie auch<lb/>
u&#x0364;ber das gemu&#x017F;terte Landvolck vnd<lb/>
Aus&#x017F;chuß.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">I.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Em nach wir/ bey denen gefa&#x0364;hrlichen Zeiten vnd laufften der Friedens<lb/>
vnnd Kriegs&#x017F;achen auch deß Zu&#x017F;tands/ deß Heiligen Ro&#x0364;mi&#x017F;chen<lb/>
Reichs vnd umbliegender La&#x0364;nder/ nicht umbhin ko&#x0364;nnen/ in vn&#x017F;erm<lb/>
Chri&#x017F;tlichem gewi&#x017F;&#x017F;en verpflichtet/ auch nach zu la&#x017F;&#x017F;ung der Reichs-<lb/>
&#x017F;atzungen vnd Alten herkommens befugt &#x017F;eynd/ vn&#x017F;er vnd vn&#x017F;erer Vntertha-<lb/>
nen vnd Lande Sicherheit vnd Schutz zu befo&#x0364;rdern/ vnd zu dem Ende/ vn&#x017F;ere<lb/><hi rendition="#aq">Re&#x017F;identz</hi> vnd andere verwahrte Oerter vn&#x017F;ers Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs in acht zu neh-<lb/>
men/ mit nottu&#x0364;rfftiger Be&#x017F;atzung/ nach mehrer veranla&#x017F;&#x017F;ung der Gelegenheit<lb/>
vnd Zetten zu ver&#x017F;ehen/ vnd auch vn&#x017F;erer/ Vnterthanen &#x017F;o viel deren zu Krie-<lb/>
gesha&#x0364;ndeln dienlich/ in guter u&#x0364;bung vnd Berett&#x017F;chafft zu erhalten damit wir<lb/>
auch in Friedens Zeiten gegen Reuberi&#x017F;ch Ge&#x017F;inde vnd &#x017F;ich zu Hand ereigende<lb/>
durch zu&#x0364;ge nicht bloß/ vnd gegen muthwillige be&#x017F;cha&#x0364;diger vnnd Freveler vnbe-<lb/>
wehrt erfunde&#x0303; werde&#x0303; mo&#x0364;ge&#x0303;/ auch vn&#x017F;ere Landsfu&#x0364;r&#x017F;tl Hoheit gege&#x0303; wiederwa&#x0364;rtige<lb/>
vnd feind&#x017F;eelige/ da es anders nicht &#x017F;eyn/ vnd wir bey Ruhe nicht gela&#x017F;&#x017F;en wer-<lb/>
den ko&#x0364;nten/ de&#x017F;to nachdru&#x0364;cklicher Behaupten mo&#x0364;chten/ vnd wir dann &#x017F;olches<lb/>
heyl&#x017F;ames Werck vn&#x017F;erm Ober-<hi rendition="#aq">Commendanten</hi> vnd Ober&#x017F;ten Landshaupt-<lb/>
mann vn&#x017F;erer Kriegs-vnd <hi rendition="#aq">Defen&#x017F;ions</hi> verfa&#x017F;&#x017F;ung Krafft die&#x017F;er Be&#x017F;tallung<lb/>
vnter &#x017F;eine Auff&#x017F;icht vnd <hi rendition="#aq">Direction</hi> gegeben/ alß begehren wir zu fo&#x0364;rder&#x017F;t/ daß er<lb/>
in &#x017F;einer Ampts Verrichtung/ &#x017F;ein Haupt&#x017F;achliches ab&#x017F;ehen/ auff ietzt benahm-<lb/>
ten Zweck zu be&#x017F;chu&#x0364;tzung der Vn&#x017F;erigen vnnd Gegenwehr wieder be&#x017F;cha&#x0364;diger<lb/>
vnd Freveler iederzeit fu&#x0364;hren/ vnd Jhme al&#x017F;o vn&#x017F;er vn&#x0303; vn&#x017F;erer Lande Sicherheit<lb/>
vnd Ruhe be&#x017F;ten Vermo&#x0364;gens angelegen &#x017F;ein la&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
            <p>2. Zu nottu&#x0364;rfftiger <hi rendition="#aq">Information</hi> vnd Bericht in &#x017F;einem Ampt vnd Be-<lb/>
ruff/ wollen wir vn&#x017F;erm Ober-<hi rendition="#aq">Commendanten</hi> zu &#x017F;tellen la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;o wol eine <hi rendition="#aq">Ge-<lb/>
neral Carta</hi> vn&#x017F;erer Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumb vnd Lande/ alß auch <hi rendition="#aq">Special</hi> vnd umb&#x017F;ta&#x0364;nd-<lb/>
liche Be&#x017F;chreibung vnd Abriß aller Oerter/ welche wie bereits alß Fe&#x017F;tungen<lb/>
mit Be&#x017F;atzungen ver&#x017F;ehen haben/ oder welche doch al&#x017F;o be&#x017F;chaffen &#x017F;ind/ daß &#x017F;ie<lb/>
im Fall der Noth vnd bey Kriegeszeiten mit Nutz be&#x017F;etzet werden ko&#x0364;nnen/ oder<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vns die</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[358/0402] Außfuͤhrlicher Entwurff VII. Beſtallung eines Ober-Com̃endanten oder Befelchshabers uber die Reſidentz, vnd andere feſte Oerter im Lande/ vnd dero Beſatzungen/ wie auch uͤber das gemuſterte Landvolck vnd Ausſchuß. I. DEm nach wir/ bey denen gefaͤhrlichen Zeiten vnd laufften der Friedens vnnd Kriegsſachen auch deß Zuſtands/ deß Heiligen Roͤmiſchen Reichs vnd umbliegender Laͤnder/ nicht umbhin koͤnnen/ in vnſerm Chriſtlichem gewiſſen verpflichtet/ auch nach zu laſſung der Reichs- ſatzungen vnd Alten herkommens befugt ſeynd/ vnſer vnd vnſerer Vntertha- nen vnd Lande Sicherheit vnd Schutz zu befoͤrdern/ vnd zu dem Ende/ vnſere Reſidentz vnd andere verwahrte Oerter vnſers Fuͤrſtenthumbs in acht zu neh- men/ mit nottuͤrfftiger Beſatzung/ nach mehrer veranlaſſung der Gelegenheit vnd Zetten zu verſehen/ vnd auch vnſerer/ Vnterthanen ſo viel deren zu Krie- geshaͤndeln dienlich/ in guter uͤbung vnd Berettſchafft zu erhalten damit wir auch in Friedens Zeiten gegen Reuberiſch Geſinde vnd ſich zu Hand ereigende durch zuͤge nicht bloß/ vnd gegen muthwillige beſchaͤdiger vnnd Freveler vnbe- wehrt erfundẽ werdẽ moͤgẽ/ auch vnſere Landsfuͤrſtl Hoheit gegẽ wiederwaͤrtige vnd feindſeelige/ da es anders nicht ſeyn/ vnd wir bey Ruhe nicht gelaſſen wer- den koͤnten/ deſto nachdruͤcklicher Behaupten moͤchten/ vnd wir dann ſolches heylſames Werck vnſerm Ober-Commendanten vnd Oberſten Landshaupt- mann vnſerer Kriegs-vnd Defenſions verfaſſung Krafft dieſer Beſtallung vnter ſeine Auffſicht vnd Direction gegeben/ alß begehren wir zu foͤrderſt/ daß er in ſeiner Ampts Verrichtung/ ſein Hauptſachliches abſehen/ auff ietzt benahm- ten Zweck zu beſchuͤtzung der Vnſerigen vnnd Gegenwehr wieder beſchaͤdiger vnd Freveler iederzeit fuͤhren/ vnd Jhme alſo vnſer vñ vnſerer Lande Sicherheit vnd Ruhe beſten Vermoͤgens angelegen ſein laſſen. 2. Zu nottuͤrfftiger Information vnd Bericht in ſeinem Ampt vnd Be- ruff/ wollen wir vnſerm Ober-Commendanten zu ſtellen laſſen ſo wol eine Ge- neral Carta vnſerer Fuͤrſtenthumb vnd Lande/ alß auch Special vnd umbſtaͤnd- liche Beſchreibung vnd Abriß aller Oerter/ welche wie bereits alß Feſtungen mit Beſatzungen verſehen haben/ oder welche doch alſo beſchaffen ſind/ daß ſie im Fall der Noth vnd bey Kriegeszeiten mit Nutz beſetzet werden koͤnnen/ oder vns die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/402
Zitationshilfe: Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656, S. 358. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/402>, abgerufen am 18.10.2018.