Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Cap. V. Kräffte und Würckungen
werden und entstehen können, wenn dieselben
gleich einmal noch so rein aus dem Leibe geschaf-
fet gewesen, so wird unter angezeigten Reinigun-
gen und Abführungen zu gleicher Zeit der To-
nus & Elater partium solidarum & fibrarum
motricium
oder die natürliche Festigkeit, * leb-
haffte zusammen ziehende und spannende Be-
wegung der Nerven-Fäserlein, (welche sonder-
lich in denen porösen, schwammichten und alle-
zeit feuchten Eingeweiden gar offt mit grossem
Schaden der Gesundheit zu fehlen pfleget)
durch die austrocknende sulphurisch-balsami-
sche Eisen-Erde des Wassers wieder gebracht,
gestärcket, und folglich die neuen Versammlun-
gen schädlicher Säffte und Materien in denen
Visceribus nachdrücklich gehindert und verhü-
tet. S. §. 19.

§. 43.

Da nun durch oben gemeldete (§. 38.)
natürliche und gewöhnliche Reinigungen und
Austreibungen derer Unreinigkeiten die Ge-
sundheit und das Leben des Menschen erhalten,
und durch Vermehrung ein und anderer Excre-
tion,
oder unterschiedlicher Ausführungen zu-
gleich fast alle Kranckheiten curiret, auch die
übrigen Haupt-Indicationes curativae 1) in
Eröffnung der Verstopffungen, ** 2) Verbesse-
rung und Edulcoration derer schädlichen Feuch-

tig-
* Stärckung der festen Theile.
** Indicationes curativae principales werden von den
Würckungen des Wassers erfüllet.

Cap. V. Kraͤffte und Wuͤrckungen
werden und entſtehen koͤnnen, wenn dieſelben
gleich einmal noch ſo rein aus dem Leibe geſchaf-
fet geweſen, ſo wird unter angezeigten Reinigun-
gen und Abfuͤhrungen zu gleicher Zeit der To-
nus & Elater partium ſolidarum & fibrarum
motricium
oder die natuͤrliche Feſtigkeit, * leb-
haffte zuſammen ziehende und ſpannende Be-
wegung der Nerven-Faͤſerlein, (welche ſonder-
lich in denen poroͤſen, ſchwammichten und alle-
zeit feuchten Eingeweiden gar offt mit groſſem
Schaden der Geſundheit zu fehlen pfleget)
durch die austrocknende ſulphuriſch-balſami-
ſche Eiſen-Erde des Waſſers wieder gebracht,
geſtaͤrcket, und folglich die neuen Verſammlun-
gen ſchaͤdlicher Saͤffte und Materien in denen
Viſceribus nachdruͤcklich gehindert und verhuͤ-
tet. S. §. 19.

§. 43.

Da nun durch oben gemeldete (§. 38.)
natuͤrliche und gewoͤhnliche Reinigungen und
Austreibungen derer Unreinigkeiten die Ge-
ſundheit und das Leben des Menſchen erhalten,
und durch Vermehrung ein und anderer Excre-
tion,
oder unterſchiedlicher Ausfuͤhrungen zu-
gleich faſt alle Kranckheiten curiret, auch die
uͤbrigen Haupt-Indicationes curativæ 1) in
Eroͤffnung der Verſtopffungen, ** 2) Verbeſſe-
rung und Edulcoration derer ſchaͤdlichen Feuch-

tig-
* Staͤrckung der feſten Theile.
** Indicationes curativæ principales werden von den
Wuͤrckungen des Waſſers erfuͤllet.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0200" n="180"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">Cap. V.</hi> Kra&#x0364;ffte und Wu&#x0364;rckungen</fw><lb/>
werden und ent&#x017F;tehen ko&#x0364;nnen, wenn die&#x017F;elben<lb/>
gleich einmal noch &#x017F;o rein aus dem Leibe ge&#x017F;chaf-<lb/>
fet gewe&#x017F;en, &#x017F;o wird unter angezeigten Reinigun-<lb/>
gen und Abfu&#x0364;hrungen zu gleicher Zeit der <hi rendition="#aq">To-<lb/>
nus &amp; Elater partium &#x017F;olidarum &amp; fibrarum<lb/>
motricium</hi> oder die natu&#x0364;rliche Fe&#x017F;tigkeit, <note place="foot" n="*">Sta&#x0364;rckung der fe&#x017F;ten Theile.</note> leb-<lb/>
haffte zu&#x017F;ammen ziehende und &#x017F;pannende Be-<lb/>
wegung der Nerven-Fa&#x0364;&#x017F;erlein, (welche &#x017F;onder-<lb/>
lich in denen <hi rendition="#aq">por</hi>o&#x0364;&#x017F;en, &#x017F;chwammichten und alle-<lb/>
zeit feuchten Eingeweiden gar offt mit gro&#x017F;&#x017F;em<lb/>
Schaden der Ge&#x017F;undheit zu fehlen pfleget)<lb/>
durch die austrocknende <hi rendition="#aq">&#x017F;ulphuri</hi>&#x017F;ch-bal&#x017F;ami-<lb/>
&#x017F;che Ei&#x017F;en-Erde des Wa&#x017F;&#x017F;ers wieder gebracht,<lb/>
ge&#x017F;ta&#x0364;rcket, und folglich die neuen Ver&#x017F;ammlun-<lb/>
gen &#x017F;cha&#x0364;dlicher Sa&#x0364;ffte und Materien in denen<lb/><hi rendition="#aq">Vi&#x017F;ceribus</hi> nachdru&#x0364;cklich gehindert und verhu&#x0364;-<lb/>
tet. S. §. 19.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 43.</head>
          <p>Da nun durch oben gemeldete (§. 38.)<lb/>
natu&#x0364;rliche und gewo&#x0364;hnliche Reinigungen und<lb/>
Austreibungen derer Unreinigkeiten die Ge-<lb/>
&#x017F;undheit und das Leben des Men&#x017F;chen erhalten,<lb/>
und durch Vermehrung ein und anderer <hi rendition="#aq">Excre-<lb/>
tion,</hi> oder unter&#x017F;chiedlicher Ausfu&#x0364;hrungen zu-<lb/>
gleich fa&#x017F;t alle Kranckheiten <hi rendition="#aq">curi</hi>ret, auch die<lb/>
u&#x0364;brigen Haupt-<hi rendition="#aq">Indicationes curativæ</hi> 1) in<lb/>
Ero&#x0364;ffnung der Ver&#x017F;topffungen, <note place="foot" n="**"><hi rendition="#aq">Indicationes curativæ principales</hi> werden von den<lb/>
Wu&#x0364;rckungen des Wa&#x017F;&#x017F;ers erfu&#x0364;llet.</note> 2) Verbe&#x017F;&#x017F;e-<lb/>
rung und <hi rendition="#aq">Edulcoration</hi> derer &#x017F;cha&#x0364;dlichen Feuch-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">tig-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[180/0200] Cap. V. Kraͤffte und Wuͤrckungen werden und entſtehen koͤnnen, wenn dieſelben gleich einmal noch ſo rein aus dem Leibe geſchaf- fet geweſen, ſo wird unter angezeigten Reinigun- gen und Abfuͤhrungen zu gleicher Zeit der To- nus & Elater partium ſolidarum & fibrarum motricium oder die natuͤrliche Feſtigkeit, * leb- haffte zuſammen ziehende und ſpannende Be- wegung der Nerven-Faͤſerlein, (welche ſonder- lich in denen poroͤſen, ſchwammichten und alle- zeit feuchten Eingeweiden gar offt mit groſſem Schaden der Geſundheit zu fehlen pfleget) durch die austrocknende ſulphuriſch-balſami- ſche Eiſen-Erde des Waſſers wieder gebracht, geſtaͤrcket, und folglich die neuen Verſammlun- gen ſchaͤdlicher Saͤffte und Materien in denen Viſceribus nachdruͤcklich gehindert und verhuͤ- tet. S. §. 19. §. 43. Da nun durch oben gemeldete (§. 38.) natuͤrliche und gewoͤhnliche Reinigungen und Austreibungen derer Unreinigkeiten die Ge- ſundheit und das Leben des Menſchen erhalten, und durch Vermehrung ein und anderer Excre- tion, oder unterſchiedlicher Ausfuͤhrungen zu- gleich faſt alle Kranckheiten curiret, auch die uͤbrigen Haupt-Indicationes curativæ 1) in Eroͤffnung der Verſtopffungen, ** 2) Verbeſſe- rung und Edulcoration derer ſchaͤdlichen Feuch- tig- * Staͤrckung der feſten Theile. ** Indicationes curativæ principales werden von den Wuͤrckungen des Waſſers erfuͤllet.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/200
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 180. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/200>, abgerufen am 22.04.2019.