Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Cap. I. Historische Nachrichten
Volck in die angenehmen Thäler um den Em-
merfluß, sonderlich von Schidroburg oder
Schieder biß nach Lüde, an welchem Ort er sein
Quartier genommen, und Weynachten da-
selbst gehalten, wie in denen Annalibus Franci-
cis Canisii,
bey dem Reginone, Pithaei Vita
Caroli M. Hist. Westphal. Schateni,
und an-
dern zu finden ist.

§. 7.

Um dieselbe Zeit ist diese lustige Land-
schafft und Fläche um den Emmer-Fluß zwi-
schen stetem Umkreiß hoher Berge die Emmer-
gove genannt, und von Carolo M. zur Graf-
schafft gemachet, * auch zu Schidroburg ein Bi-
schoff eingesetzet worden. Wie nun damahls
die ersten Grafen geheissen, und ob sie mit Ca-
rolo M
aus Franckreich kommen, auch die übri-
gen Umstände der Erb-Folge, der Geschlecht-
Register und Veränderungen der Religion
und des Regiments, solches ist diesesmahl
unsere Absicht nicht nach der Länge anzufüh-
ren.

Wir melden hier alleine, daß nachdem die
ersten Pyrmontischen Grafen ** Anno 1494.
die Spiegelbergischen An. 1557. die Gräfflich
Lippische Linie An. 1583. und der letzte Graf
von Gleichen Johann Ludwig (welcher schon

An-
* Carolus M. macht eine Grafschafft an dem Emmer-
fluß.
** Unterschiedliche alte Gräffliche Linien in der
Grafschafft Pyrmont.

Cap. I. Hiſtoriſche Nachrichten
Volck in die angenehmen Thaͤler um den Em-
merfluß, ſonderlich von Schidroburg oder
Schieder biß nach Lüde, an welchem Ort er ſein
Quartier genommen, und Weynachten da-
ſelbſt gehalten, wie in denen Annalibus Franci-
cis Caniſii,
bey dem Reginone, Pithæi Vita
Caroli M. Hiſt. Weſtphal. Schateni,
und an-
dern zu finden iſt.

§. 7.

Um dieſelbe Zeit iſt dieſe luſtige Land-
ſchafft und Flaͤche um den Emmer-Fluß zwi-
ſchen ſtetem Umkreiß hoher Berge die Emmer-
gove genannt, und von Carolo M. zur Graf-
ſchafft gemachet, * auch zu Schidroburg ein Bi-
ſchoff eingeſetzet worden. Wie nun damahls
die erſten Grafen geheiſſen, und ob ſie mit Ca-
rolo M
aus Franckreich kommen, auch die uͤbri-
gen Umſtaͤnde der Erb-Folge, der Geſchlecht-
Regiſter und Veraͤnderungen der Religion
und des Regiments, ſolches iſt dieſesmahl
unſere Abſicht nicht nach der Laͤnge anzufuͤh-
ren.

Wir melden hier alleine, daß nachdem die
erſten Pyrmontiſchen Grafen ** Anno 1494.
die Spiegelbergiſchen An. 1557. die Graͤfflich
Lippiſche Linie An. 1583. und der letzte Graf
von Gleichen Johann Ludwig (welcher ſchon

An-
* Carolus M. macht eine Grafſchafft an dem Emmer-
fluß.
** Unterſchiedliche alte Graͤffliche Linien in der
Grafſchafft Pyrmont.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0026" n="6"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">Cap. I.</hi> Hi&#x017F;tori&#x017F;che Nachrichten</fw><lb/>
Volck in die angenehmen Tha&#x0364;ler um den Em-<lb/>
merfluß, &#x017F;onderlich von <hi rendition="#aq">Schidroburg</hi> oder<lb/><hi rendition="#aq">Schieder</hi> biß nach <hi rendition="#aq">Lüde,</hi> an welchem Ort er &#x017F;ein<lb/>
Quartier genommen, und Weynachten da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t gehalten, wie in denen <hi rendition="#aq">Annalibus Franci-<lb/>
cis Cani&#x017F;ii,</hi> bey dem <hi rendition="#aq">Reginone, Pithæi Vita<lb/>
Caroli M. Hi&#x017F;t. We&#x017F;tphal. Schateni,</hi> und an-<lb/>
dern zu finden i&#x017F;t.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 7.</head>
          <p>Um die&#x017F;elbe Zeit i&#x017F;t die&#x017F;e lu&#x017F;tige Land-<lb/>
&#x017F;chafft und Fla&#x0364;che um den Emmer-Fluß zwi-<lb/>
&#x017F;chen &#x017F;tetem Umkreiß hoher Berge die Emmer-<lb/>
gove genannt, und von <hi rendition="#aq">Carolo M.</hi> zur Graf-<lb/>
&#x017F;chafft gemachet, <note place="foot" n="*"><hi rendition="#aq">Carolus M.</hi> macht eine Graf&#x017F;chafft an dem Emmer-<lb/>
fluß.</note> auch zu <hi rendition="#aq">Schidroburg</hi> ein Bi-<lb/>
&#x017F;choff einge&#x017F;etzet worden. Wie nun damahls<lb/>
die er&#x017F;ten Grafen gehei&#x017F;&#x017F;en, und ob &#x017F;ie mit <hi rendition="#aq">Ca-<lb/>
rolo M</hi> aus Franckreich kommen, auch die u&#x0364;bri-<lb/>
gen Um&#x017F;ta&#x0364;nde der Erb-Folge, der Ge&#x017F;chlecht-<lb/>
Regi&#x017F;ter und Vera&#x0364;nderungen der Religion<lb/>
und des Regiments, &#x017F;olches i&#x017F;t die&#x017F;esmahl<lb/>
un&#x017F;ere Ab&#x017F;icht nicht nach der La&#x0364;nge anzufu&#x0364;h-<lb/>
ren.</p><lb/>
          <p>Wir melden hier alleine, daß nachdem die<lb/>
er&#x017F;ten Pyrmonti&#x017F;chen Grafen <note place="foot" n="**">Unter&#x017F;chiedliche alte Gra&#x0364;ffliche Linien in der<lb/>
Graf&#x017F;chafft Pyrmont.</note> <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1494.<lb/>
die Spiegelbergi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">An.</hi> 1557. die Gra&#x0364;fflich<lb/>
Lippi&#x017F;che Linie <hi rendition="#aq">An.</hi> 1583. und der letzte Graf<lb/>
von Gleichen Johann Ludwig (welcher &#x017F;chon<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">An-</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0026] Cap. I. Hiſtoriſche Nachrichten Volck in die angenehmen Thaͤler um den Em- merfluß, ſonderlich von Schidroburg oder Schieder biß nach Lüde, an welchem Ort er ſein Quartier genommen, und Weynachten da- ſelbſt gehalten, wie in denen Annalibus Franci- cis Caniſii, bey dem Reginone, Pithæi Vita Caroli M. Hiſt. Weſtphal. Schateni, und an- dern zu finden iſt. §. 7. Um dieſelbe Zeit iſt dieſe luſtige Land- ſchafft und Flaͤche um den Emmer-Fluß zwi- ſchen ſtetem Umkreiß hoher Berge die Emmer- gove genannt, und von Carolo M. zur Graf- ſchafft gemachet, * auch zu Schidroburg ein Bi- ſchoff eingeſetzet worden. Wie nun damahls die erſten Grafen geheiſſen, und ob ſie mit Ca- rolo M aus Franckreich kommen, auch die uͤbri- gen Umſtaͤnde der Erb-Folge, der Geſchlecht- Regiſter und Veraͤnderungen der Religion und des Regiments, ſolches iſt dieſesmahl unſere Abſicht nicht nach der Laͤnge anzufuͤh- ren. Wir melden hier alleine, daß nachdem die erſten Pyrmontiſchen Grafen ** Anno 1494. die Spiegelbergiſchen An. 1557. die Graͤfflich Lippiſche Linie An. 1583. und der letzte Graf von Gleichen Johann Ludwig (welcher ſchon An- * Carolus M. macht eine Grafſchafft an dem Emmer- fluß. ** Unterſchiedliche alte Graͤffliche Linien in der Grafſchafft Pyrmont.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/26
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/26>, abgerufen am 21.04.2019.