Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

von denen Pyrmont. Gesund-Brunnen.
d'Aoust 1681. Imprime a Paris au Palais, wo-
selbst auch die 27. Fürstlichen Personen alle
specificiret, und ihre Divertissements angefüh-
ret werden.

§. 29.

Eben dasselbe Jahr hat Herr Joh.
Rath, Guarnison-Prediger zu Hameln, * dem
Pyrmontischen Brunnen zu Ehren, einen Tra-
ctat, anderthalb Alphabet lang, durch den
Druck heraus gegeben, und denselben dem da-
mahligen Bischoff zu Oßnabrück, Ernst Augu-
sto,
Hertzogen zu Braunschweig und Lüneburg,
dediciret. Er nennet das Buch einen Brun-
nen-Spiegel, und bestehet aus allerhand theo-
logi
schen, historischen und physicalischen An-
merckungen, welche sich wohl zur Sache schi-
cken, auch wohl ausgesuchet, aber sehr undeut-
lich eingetheilet sind.

§. 30.

Anno 1687. Hat Herr D. a Gehema
in einem Send-Schreiben * an Ihro Hoch-
Fürstl. Durchlauchtigkeit Fürsten Georg Frie-
derich hochsel. Andenckens, seine Meinung von
dem Pyrmontischen Gesund-Brunnen, ans
Licht gegeben, darinnen er sich aber, was den
Innhalt des Wassers anbelanget, gantz mit
des sel. Herrn D. Cunaei Feuer-Proben con-
formi
ret. Indessen erinnert er dabey, daß
man den Brunnen mit wenig Recht Sauer-
Brunnen heisse, weil die Säurigkeit dieses und

ande-
* Herrn Raths Brunnen-Spiegel.
* D. a Gehema Send-Schreiben, A, 1687.
C 4

von denen Pyrmont. Geſund-Brunnen.
d’Aouſt 1681. Imprimé a Paris au Palais, wo-
ſelbſt auch die 27. Fuͤrſtlichen Perſonen alle
ſpecificiret, und ihre Divertiſſements angefuͤh-
ret werden.

§. 29.

Eben daſſelbe Jahr hat Herr Joh.
Rath, Guarniſon-Prediger zu Hameln, * dem
Pyrmontiſchen Brunnen zu Ehren, einen Tra-
ctat, anderthalb Alphabet lang, durch den
Druck heraus gegeben, und denſelben dem da-
mahligen Biſchoff zu Oßnabruͤck, Ernſt Augu-
ſto,
Hertzogen zu Braunſchweig und Luͤneburg,
dediciret. Er nennet das Buch einen Brun-
nen-Spiegel, und beſtehet aus allerhand theo-
logi
ſchen, hiſtoriſchen und phyſicaliſchen An-
merckungen, welche ſich wohl zur Sache ſchi-
cken, auch wohl ausgeſuchet, aber ſehr undeut-
lich eingetheilet ſind.

§. 30.

Anno 1687. Hat Herr D. à Gehema
in einem Send-Schreiben * an Ihro Hoch-
Fuͤrſtl. Durchlauchtigkeit Fuͤrſten Georg Frie-
derich hochſel. Andenckens, ſeine Meinung von
dem Pyrmontiſchen Geſund-Brunnen, ans
Licht gegeben, darinnen er ſich aber, was den
Innhalt des Waſſers anbelanget, gantz mit
des ſel. Herrn D. Cunæi Feuer-Proben con-
formi
ret. Indeſſen erinnert er dabey, daß
man den Brunnen mit wenig Recht Sauer-
Brunnen heiſſe, weil die Saͤurigkeit dieſes und

ande-
* Herrn Raths Brunnen-Spiegel.
* D. à Gehema Send-Schreiben, A, 1687.
C 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0059" n="39"/><fw place="top" type="header">von denen Pyrmont. Ge&#x017F;und-Brunnen.</fw><lb/><hi rendition="#aq">d&#x2019;Aou&#x017F;t 1681. Imprimé a Paris au Palais,</hi> wo-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t auch die 27. Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Per&#x017F;onen alle<lb/><hi rendition="#aq">&#x017F;pecifici</hi>ret, und ihre <hi rendition="#aq">Diverti&#x017F;&#x017F;ements</hi> angefu&#x0364;h-<lb/>
ret werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 29.</head>
          <p>Eben da&#x017F;&#x017F;elbe Jahr hat Herr Joh.<lb/>
Rath, <hi rendition="#aq">Guarni&#x017F;on-</hi>Prediger zu Hameln, <note place="foot" n="*">Herrn Raths Brunnen-Spiegel.</note> dem<lb/>
Pyrmonti&#x017F;chen Brunnen zu Ehren, einen Tra-<lb/>
ctat, anderthalb <hi rendition="#aq">Alphabet</hi> lang, durch den<lb/>
Druck heraus gegeben, und den&#x017F;elben dem da-<lb/>
mahligen Bi&#x017F;choff zu Oßnabru&#x0364;ck, <hi rendition="#aq">Ern&#x017F;t Augu-<lb/>
&#x017F;to,</hi> Hertzogen zu Braun&#x017F;chweig und Lu&#x0364;neburg,<lb/><hi rendition="#aq">dedici</hi>ret. Er nennet das Buch einen Brun-<lb/>
nen-Spiegel, und be&#x017F;tehet aus allerhand <hi rendition="#aq">theo-<lb/>
logi</hi>&#x017F;chen, hi&#x017F;tori&#x017F;chen und <hi rendition="#aq">phy&#x017F;icali</hi>&#x017F;chen An-<lb/>
merckungen, welche &#x017F;ich wohl zur Sache &#x017F;chi-<lb/>
cken, auch wohl ausge&#x017F;uchet, aber &#x017F;ehr undeut-<lb/>
lich eingetheilet &#x017F;ind.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 30.</head>
          <p><hi rendition="#aq">Anno</hi> 1687. Hat Herr <hi rendition="#aq">D. à Gehema</hi><lb/>
in einem Send-Schreiben <note place="foot" n="*"><hi rendition="#aq">D. à Gehema</hi> Send-Schreiben, <hi rendition="#aq">A,</hi> 1687.</note> an Ihro Hoch-<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Durchlauchtigkeit Fu&#x0364;r&#x017F;ten Georg Frie-<lb/>
derich hoch&#x017F;el. Andenckens, &#x017F;eine Meinung von<lb/>
dem Pyrmonti&#x017F;chen Ge&#x017F;und-Brunnen, ans<lb/>
Licht gegeben, darinnen er &#x017F;ich aber, was den<lb/>
Innhalt des Wa&#x017F;&#x017F;ers anbelanget, gantz mit<lb/>
des &#x017F;el. Herrn <hi rendition="#aq">D. Cunæi</hi> Feuer-Proben <hi rendition="#aq">con-<lb/>
formi</hi>ret. Inde&#x017F;&#x017F;en erinnert er dabey, daß<lb/>
man den Brunnen mit wenig Recht Sauer-<lb/>
Brunnen hei&#x017F;&#x017F;e, weil die Sa&#x0364;urigkeit die&#x017F;es und<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C 4</fw><fw place="bottom" type="catch">ande-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0059] von denen Pyrmont. Geſund-Brunnen. d’Aouſt 1681. Imprimé a Paris au Palais, wo- ſelbſt auch die 27. Fuͤrſtlichen Perſonen alle ſpecificiret, und ihre Divertiſſements angefuͤh- ret werden. §. 29. Eben daſſelbe Jahr hat Herr Joh. Rath, Guarniſon-Prediger zu Hameln, * dem Pyrmontiſchen Brunnen zu Ehren, einen Tra- ctat, anderthalb Alphabet lang, durch den Druck heraus gegeben, und denſelben dem da- mahligen Biſchoff zu Oßnabruͤck, Ernſt Augu- ſto, Hertzogen zu Braunſchweig und Luͤneburg, dediciret. Er nennet das Buch einen Brun- nen-Spiegel, und beſtehet aus allerhand theo- logiſchen, hiſtoriſchen und phyſicaliſchen An- merckungen, welche ſich wohl zur Sache ſchi- cken, auch wohl ausgeſuchet, aber ſehr undeut- lich eingetheilet ſind. §. 30. Anno 1687. Hat Herr D. à Gehema in einem Send-Schreiben * an Ihro Hoch- Fuͤrſtl. Durchlauchtigkeit Fuͤrſten Georg Frie- derich hochſel. Andenckens, ſeine Meinung von dem Pyrmontiſchen Geſund-Brunnen, ans Licht gegeben, darinnen er ſich aber, was den Innhalt des Waſſers anbelanget, gantz mit des ſel. Herrn D. Cunæi Feuer-Proben con- formiret. Indeſſen erinnert er dabey, daß man den Brunnen mit wenig Recht Sauer- Brunnen heiſſe, weil die Saͤurigkeit dieſes und ande- * Herrn Raths Brunnen-Spiegel. * D. à Gehema Send-Schreiben, A, 1687. C 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/59
Zitationshilfe: Seip, Johann Philipp: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Gesund-Brunnen. Hannover, 1717, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/seip_gesundbrunnen_1717/59>, abgerufen am 21.04.2019.