Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Siebold, Carl Theodor Ernst von: Die Süsswasserfische von Mitteleuropa. Leipzig, 1863.

Bild:
<< vorherige Seite
Zusätze.


Zu pag. 52:

2. Art. L. volgensis Pall.

Syn. u. Citate.

Pallas: Anhang zur Reise durch verschiedene Provinzen des russischen Reiches. Peters-
burg, 1771. Th. I. pag. 461. Perca volgensis und: Zoographia Rosso-Asiatica. Vol. III.
pag. 247. Perca asper.

Nordmann: Observations sur la Faune Pontique a. a. O. pag. 363. Tab. I. Fig. 2. Lucio-
perca volgensis
.

Heckel und Kner Nr. 13: pag. 12. Fig. 3. Lucioperca volgensis.

Jeitteles: Prodromus Faunae Vertebratorum Hungariae superioris. Wien, 1862 (vergl.
die Verhandlungen der k. k. zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien. Bd. XII.
1862. pag. 290.) Lucioperca volgensis.

Artcharakter: Rücken und Seiten des Leibes grünlichgrau, Bauch
weisslich; vom Rücken ziehen sich an den Seiten her-
ab scharf abgegrenzte schwärzliche Querbinden; beide
Rückenflossen mit schwarzen Längsbinden und nebst der
Schwanzflosse schwärzlich gesäumt, die übrigen Flossen
weisslich
.

1. D. 13--14, 2. D. 2/20--22, P. 14--15, V. 1/15, A. 2/9, C. 17, Squ. 10/70--72/17--18.

Diese von Pallas unter dem Namen Perca volgensis zuerst beschriebene
Lucioperca unterscheidet sich von dem gemeinen Amaul durch einen weniger
gestreckten Leib, durch einen kürzeren und höheren Kopf, sowie durch eine
engere Mundspalte. Heckel und Kner (a. a. O.) heben noch hervor, dass bei
der Lucioperca volgensis der aufsteigende Ast des Kiemen-Vordeckels nicht
senkrecht stehe, wie bei Lucioperca Sandra, sondern stark nach vorn ge-
neigt sei.


v. Siebold, Fische. 27
Zusätze.


Zu pag. 52:

2. Art. L. volgensis Pall.

Syn. u. Citate.

Pallas: Anhang zur Reise durch verschiedene Provinzen des russischen Reiches. Peters-
burg, 1771. Th. I. pag. 461. Perca volgensis und: Zoographia Rosso-Asiatica. Vol. III.
pag. 247. Perca asper.

Nordmann: Observations sur la Faune Pontique a. a. O. pag. 363. Tab. I. Fig. 2. Lucio-
perca volgensis
.

Heckel und Kner Nr. 13: pag. 12. Fig. 3. Lucioperca volgensis.

Jeitteles: Prodromus Faunae Vertebratorum Hungariae superioris. Wien, 1862 (vergl.
die Verhandlungen der k. k. zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien. Bd. XII.
1862. pag. 290.) Lucioperca volgensis.

Artcharakter: Rücken und Seiten des Leibes grünlichgrau, Bauch
weisslich; vom Rücken ziehen sich an den Seiten her-
ab scharf abgegrenzte schwärzliche Querbinden; beide
Rückenflossen mit schwarzen Längsbinden und nebst der
Schwanzflosse schwärzlich gesäumt, die übrigen Flossen
weisslich
.

1. D. 13—14, 2. D. 2/20—22, P. 14—15, V. 1/15, A. 2/9, C. 17, Squ. 10/70—72/17—18.

Diese von Pallas unter dem Namen Perca volgensis zuerst beschriebene
Lucioperca unterscheidet sich von dem gemeinen Amaul durch einen weniger
gestreckten Leib, durch einen kürzeren und höheren Kopf, sowie durch eine
engere Mundspalte. Heckel und Kner (a. a. O.) heben noch hervor, dass bei
der Lucioperca volgensis der aufsteigende Ast des Kiemen-Vordeckels nicht
senkrecht stehe, wie bei Lucioperca Sandra, sondern stark nach vorn ge-
neigt sei.


v. Siebold, Fische. 27
<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0430" n="[417]"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zusätze</hi></hi>.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Zu pag. 52:</p><lb/>
        <p><hi rendition="#b">2. Art. L. volgensis <hi rendition="#g">Pall</hi></hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Syn. u. Citate</hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#k">Pallas</hi>: Anhang zur Reise durch verschiedene Provinzen des russischen Reiches. Peters-<lb/>
burg, 1771. Th. I. pag. 461. <hi rendition="#i">Perca volgensis</hi> und: Zoographia Rosso-Asiatica. Vol. III.<lb/>
pag. 247. <hi rendition="#i">Perca asper</hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#k">Nordmann</hi>: Observations sur la Faune Pontique a. a. O. pag. 363. Tab. I. Fig. 2. <hi rendition="#i">Lucio-<lb/>
perca volgensis</hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#k">Heckel</hi> und <hi rendition="#k">Kner</hi> Nr. 13: pag. 12. Fig. 3. <hi rendition="#i">Lucioperca volgensis</hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#k">Jeitteles</hi>: Prodromus Faunae Vertebratorum Hungariae superioris. Wien, 1862 (vergl.<lb/>
die Verhandlungen der k. k. zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien. Bd. XII.<lb/>
1862. pag. 290.) <hi rendition="#i">Lucioperca volgensis</hi>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Artcharakter:</hi><hi rendition="#g">Rücken und Seiten des Leibes grünlichgrau, Bauch<lb/>
weisslich; vom Rücken ziehen sich an den Seiten her-<lb/>
ab scharf abgegrenzte schwärzliche Querbinden; beide<lb/>
Rückenflossen mit schwarzen Längsbinden und nebst der<lb/>
Schwanzflosse schwärzlich gesäumt, die übrigen Flossen<lb/>
weisslich</hi>.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">1</hi>. <hi rendition="#i">D</hi>. 13&#x2014;14, <hi rendition="#b">2</hi>. <hi rendition="#i">D</hi>. 2/20&#x2014;22, <hi rendition="#i">P</hi>. 14&#x2014;15, <hi rendition="#i">V</hi>. 1/15, <hi rendition="#i">A</hi>. 2/9, <hi rendition="#i">C</hi>. 17, <hi rendition="#i">Squ</hi>. 10/70&#x2014;72/17&#x2014;18.</hi> </p><lb/>
        <p>Diese von <hi rendition="#k">Pallas</hi> unter dem Namen <hi rendition="#i">Perca volgensis</hi> zuerst beschriebene<lb/><hi rendition="#i">Lucioperca</hi> unterscheidet sich von dem gemeinen Amaul durch einen weniger<lb/>
gestreckten Leib, durch einen kürzeren und höheren Kopf, sowie durch eine<lb/>
engere Mundspalte. <hi rendition="#k">Heckel</hi> und <hi rendition="#k">Kner</hi> (a. a. O.) heben noch hervor, dass bei<lb/>
der <hi rendition="#i">Lucioperca volgensis</hi> der aufsteigende Ast des Kiemen-Vordeckels nicht<lb/>
senkrecht stehe, wie bei <hi rendition="#i">Lucioperca Sandra</hi>, sondern stark nach vorn ge-<lb/>
neigt sei.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">v. <hi rendition="#g">Siebold</hi>, Fische. 27</fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[417]/0430] Zusätze. Zu pag. 52: 2. Art. L. volgensis Pall. Syn. u. Citate. Pallas: Anhang zur Reise durch verschiedene Provinzen des russischen Reiches. Peters- burg, 1771. Th. I. pag. 461. Perca volgensis und: Zoographia Rosso-Asiatica. Vol. III. pag. 247. Perca asper. Nordmann: Observations sur la Faune Pontique a. a. O. pag. 363. Tab. I. Fig. 2. Lucio- perca volgensis. Heckel und Kner Nr. 13: pag. 12. Fig. 3. Lucioperca volgensis. Jeitteles: Prodromus Faunae Vertebratorum Hungariae superioris. Wien, 1862 (vergl. die Verhandlungen der k. k. zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien. Bd. XII. 1862. pag. 290.) Lucioperca volgensis. Artcharakter: Rücken und Seiten des Leibes grünlichgrau, Bauch weisslich; vom Rücken ziehen sich an den Seiten her- ab scharf abgegrenzte schwärzliche Querbinden; beide Rückenflossen mit schwarzen Längsbinden und nebst der Schwanzflosse schwärzlich gesäumt, die übrigen Flossen weisslich. 1. D. 13—14, 2. D. 2/20—22, P. 14—15, V. 1/15, A. 2/9, C. 17, Squ. 10/70—72/17—18. Diese von Pallas unter dem Namen Perca volgensis zuerst beschriebene Lucioperca unterscheidet sich von dem gemeinen Amaul durch einen weniger gestreckten Leib, durch einen kürzeren und höheren Kopf, sowie durch eine engere Mundspalte. Heckel und Kner (a. a. O.) heben noch hervor, dass bei der Lucioperca volgensis der aufsteigende Ast des Kiemen-Vordeckels nicht senkrecht stehe, wie bei Lucioperca Sandra, sondern stark nach vorn ge- neigt sei. v. Siebold, Fische. 27

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/siebold_suesswasserfische_1863
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/siebold_suesswasserfische_1863/430
Zitationshilfe: Siebold, Carl Theodor Ernst von: Die Süsswasserfische von Mitteleuropa. Leipzig, 1863, S. [417]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/siebold_suesswasserfische_1863/430>, abgerufen am 21.03.2019.