Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Siegemund, Justine: Königliche Preußische und Chur-Brandenburgische Hof-Wehe-Mutter. Cölln (Spree), 1690.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
ob sie folge von sich selbst/ wenn es natürlich zugehet/ oder wie
ihr zu helffen 256
wenn sie zurück bleibet/ ob sie angewachsen sey? 256
wenn sie angewachsen/ ob denn keine Hülffe? 117
wie sie angewachsen/ ob alle Frauen sterben müßen? 257
ob sie könne abgeschälet werden? Siehe Abschälung.
glückliches Exempel einer abgeschäleten Nach-Geburt 119
Natur/ ob sie eine gewisse Zeit zum Gebähren habe? 219
ob sie könne übereilet werden/ vor rechter Zeit zu gebähren?
224
ob sie könne verabsäumet werden? 255
welche Geburten sie bisweilen zwingen könne? 245
Netze des Kindes/ ist wohl in acht zu nehmen. Wie es beschaffen
wenn die Wehen kommen/ und wenn sie nachlassen 27. 218
O.
Oeffnung des Mutter-Mundes ist allezeit bey rechten Kreisten 7
wie zu helffen/ daß sie sich mehr und mehr ergeben kan 226
91. 235
R.
Rechtstehenden Kinder welche doch Gefahr haben 19. 20. 21. 22
S.
Schultern des Kindes/ daß sie möchten größer seyn als des Kindes
Kopff/ wie zu mercken 236
Schwere Geburten/ siehe Stellungen unrechter Kinder
wie sie zu verhüten 13. 14
wie bey ieder zu helffen 139
Stellungen/ welche gewendet heißen/ oder müßen gewendet wer-
den. 64
Stel-
Regiſter.
ob ſie folge von ſich ſelbſt/ wenn es natuͤrlich zugehet/ oder wie
ihr zu helffen 256
wenn ſie zuruͤck bleibet/ ob ſie angewachſen ſey? 256
wenn ſie angewachſen/ ob denn keine Huͤlffe? 117
wie ſie angewachſen/ ob alle Frauen ſterben muͤßen? 257
ob ſie koͤnne abgeſchaͤlet werden? Siehe Abſchaͤlung.
gluͤckliches Exempel einer abgeſchaͤleten Nach-Geburt 119
Natur/ ob ſie eine gewiſſe Zeit zum Gebaͤhren habe? 219
ob ſie koͤnne uͤbereilet werden/ vor rechter Zeit zu gebaͤhren?
224
ob ſie koͤnne verabſaͤumet werden? 255
welche Geburten ſie bisweilen zwingen koͤnne? 245
Netze des Kindes/ iſt wohl in acht zu nehmen. Wie es beſchaffen
wenn die Wehen kommen/ und wenn ſie nachlaſſen 27. 218
O.
Oeffnung des Mutter-Mundes iſt allezeit bey rechten Kreiſten 7
wie zu helffen/ daß ſie ſich mehr und mehr ergeben kan 226
91. 235
R.
Rechtſtehenden Kinder welche doch Gefahr haben 19. 20. 21. 22
S.
Schultern des Kindes/ daß ſie moͤchten groͤßer ſeyn als des Kindes
Kopff/ wie zu mercken 236
Schwere Geburten/ ſiehe Stellungen unrechter Kinder
wie ſie zu verhuͤten 13. 14
wie bey ieder zu helffen 139
Stellungen/ welche gewendet heißen/ oder muͤßen gewendet wer-
den. 64
Stel-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item>
              <pb facs="#f0397" n="[266]"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#fr">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
              <list>
                <item>ob &#x017F;ie folge von &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t/ wenn es natu&#x0364;rlich zugehet/ oder wie<lb/>
ihr zu helffen <ref>256</ref></item><lb/>
                <item>wenn &#x017F;ie zuru&#x0364;ck bleibet/ ob &#x017F;ie angewach&#x017F;en &#x017F;ey? <ref>256</ref></item><lb/>
                <item>wenn &#x017F;ie angewach&#x017F;en/ ob denn keine Hu&#x0364;lffe? <ref>117</ref></item><lb/>
                <item>wie &#x017F;ie angewach&#x017F;en/ ob alle Frauen &#x017F;terben mu&#x0364;ßen? <ref>257</ref></item><lb/>
                <item>ob &#x017F;ie ko&#x0364;nne abge&#x017F;cha&#x0364;let werden? Siehe Ab&#x017F;cha&#x0364;lung.</item><lb/>
                <item>glu&#x0364;ckliches Exempel einer abge&#x017F;cha&#x0364;leten Nach-Geburt <ref>119</ref></item>
              </list>
            </item><lb/>
            <item>Natur/ ob &#x017F;ie eine gewi&#x017F;&#x017F;e Zeit zum Geba&#x0364;hren habe? <ref>219</ref><lb/><list><item>ob &#x017F;ie ko&#x0364;nne u&#x0364;bereilet werden/ vor rechter Zeit zu geba&#x0364;hren?<lb/><ref>224</ref></item><lb/><item>ob &#x017F;ie ko&#x0364;nne verab&#x017F;a&#x0364;umet werden? <ref>255</ref></item><lb/><item>welche Geburten &#x017F;ie bisweilen zwingen ko&#x0364;nne? <ref>245</ref></item></list></item><lb/>
            <item>Netze des Kindes/ i&#x017F;t wohl in acht zu nehmen. Wie es be&#x017F;chaffen<lb/><hi rendition="#et">wenn die Wehen kommen/ und wenn &#x017F;ie nachla&#x017F;&#x017F;en <ref>27</ref>. <ref>218</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>O.</head><lb/>
          <list>
            <item>Oeffnung des Mutter-Mundes i&#x017F;t allezeit bey rechten Krei&#x017F;ten <ref>7</ref><lb/><list><item>wie zu helffen/ daß &#x017F;ie &#x017F;ich mehr und mehr ergeben kan <ref>226</ref><lb/><ref>91</ref>. <ref>235</ref></item></list></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>R.</head><lb/>
          <list>
            <item>Recht&#x017F;tehenden Kinder welche doch Gefahr haben <ref>19</ref>. <ref>20</ref>. <ref>21</ref>. <ref>22</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>S.</head><lb/>
          <list>
            <item>Schultern des Kindes/ daß &#x017F;ie mo&#x0364;chten gro&#x0364;ßer &#x017F;eyn als des Kindes<lb/><hi rendition="#et">Kopff/ wie zu mercken <ref>236</ref></hi></item><lb/>
            <item>Schwere Geburten/ &#x017F;iehe Stellungen unrechter Kinder<lb/><list><item>wie &#x017F;ie zu verhu&#x0364;ten <ref>13</ref>. <ref>14</ref></item><lb/><item>wie bey ieder zu helffen <ref>139</ref></item></list></item><lb/>
            <item>Stellungen/ welche gewendet heißen/ oder mu&#x0364;ßen gewendet wer-<lb/><hi rendition="#et">den. <ref>64</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Stel-</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[266]/0397] Regiſter. ob ſie folge von ſich ſelbſt/ wenn es natuͤrlich zugehet/ oder wie ihr zu helffen 256 wenn ſie zuruͤck bleibet/ ob ſie angewachſen ſey? 256 wenn ſie angewachſen/ ob denn keine Huͤlffe? 117 wie ſie angewachſen/ ob alle Frauen ſterben muͤßen? 257 ob ſie koͤnne abgeſchaͤlet werden? Siehe Abſchaͤlung. gluͤckliches Exempel einer abgeſchaͤleten Nach-Geburt 119 Natur/ ob ſie eine gewiſſe Zeit zum Gebaͤhren habe? 219 ob ſie koͤnne uͤbereilet werden/ vor rechter Zeit zu gebaͤhren? 224 ob ſie koͤnne verabſaͤumet werden? 255 welche Geburten ſie bisweilen zwingen koͤnne? 245 Netze des Kindes/ iſt wohl in acht zu nehmen. Wie es beſchaffen wenn die Wehen kommen/ und wenn ſie nachlaſſen 27. 218 O. Oeffnung des Mutter-Mundes iſt allezeit bey rechten Kreiſten 7 wie zu helffen/ daß ſie ſich mehr und mehr ergeben kan 226 91. 235 R. Rechtſtehenden Kinder welche doch Gefahr haben 19. 20. 21. 22 S. Schultern des Kindes/ daß ſie moͤchten groͤßer ſeyn als des Kindes Kopff/ wie zu mercken 236 Schwere Geburten/ ſiehe Stellungen unrechter Kinder wie ſie zu verhuͤten 13. 14 wie bey ieder zu helffen 139 Stellungen/ welche gewendet heißen/ oder muͤßen gewendet wer- den. 64 Stel-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690/397
Zitationshilfe: Siegemund, Justine: Königliche Preußische und Chur-Brandenburgische Hof-Wehe-Mutter. Cölln (Spree), 1690. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690/397>, S. [266], abgerufen am 11.12.2017.