Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Siegemund, Justine: Königliche Preußische und Chur-Brandenburgische Hof-Wehe-Mutter. Cölln (Spree), 1690.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Z.
Zeit zum Gebären/ ob sie gewiß bestimmet sey 219
Zufall von gewaltsamen rücken oder fahren 21
Zufälle der Kreistenden sind mancherley 15
Zwillinge ob sie in einer Nachgeburt liegen 119. 225
ob das Wasser bey Zwillingen zweymahl springe 120
wie es zugehe wenn ein jedes Kind in seiner eigenen Nachge-
burt lieget 120
wie sie in acht zu nehmen 120


Bericht an den Buchbinder.
1. Die drey Kupffer/ auff einen Blat/ in die Vorrede
hinter den 5. Blat.
2. Das große Kind/ auch in die Vorrede/ hinter den 9. Blat.
3. Lit. A. hinter p. 10.
4. Lit. B. C. D. E. F. G. H. I. hinter p. 18.
5. No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. alle hinter p. 38. Wegen No. 14. ist zu erin-
nern/ das es gar weggeblieben.
6. noch 7. Kupffer/ welche auch mit No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. ge-
zeichnet sind/ sind aber zu erkennen an dem Stich/ welcher et-
was anders/ als die ersten/ und folgen hinter p. 92.
7. Das Kreiß-Bette hinter p. 210.
Regiſter.
Z.
Zeit zum Gebaͤren/ ob ſie gewiß beſtimmet ſey 219
Zufall von gewaltſamen ruͤcken oder fahren 21
Zufaͤlle der Kreiſtenden ſind mancherley 15
Zwillinge ob ſie in einer Nachgeburt liegen 119. 225
ob das Waſſer bey Zwillingen zweymahl ſpringe 120
wie es zugehe wenn ein jedes Kind in ſeiner eigenen Nachge-
burt lieget 120
wie ſie in acht zu nehmen 120


Bericht an den Buchbinder.
1. Die drey Kupffer/ auff einen Blat/ in die Vorrede
hinter den 5. Blat.
2. Das große Kind/ auch in die Vorrede/ hinter den 9. Blat.
3. Lit. A. hinter p. 10.
4. Lit. B. C. D. E. F. G. H. I. hinter p. 18.
5. No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. alle hinter p. 38. Wegen No. 14. iſt zu erin-
nern/ das es gar weggeblieben.
6. noch 7. Kupffer/ welche auch mit No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. ge-
zeichnet ſind/ ſind aber zu erkennen an dem Stich/ welcher et-
was anders/ als die erſten/ und folgen hinter p. 92.
7. Das Kreiß-Bette hinter p. 210.
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <pb facs="#f0401" n="[270]"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#fr">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head>Z.</head><lb/>
          <list>
            <item>Zeit zum Geba&#x0364;ren/ ob &#x017F;ie gewiß be&#x017F;timmet &#x017F;ey <ref>219</ref></item><lb/>
            <item>Zufall von gewalt&#x017F;amen ru&#x0364;cken oder fahren <ref>21</ref></item><lb/>
            <item>Zufa&#x0364;lle der Krei&#x017F;tenden &#x017F;ind mancherley <ref>15</ref></item><lb/>
            <item>Zwillinge ob &#x017F;ie in einer Nachgeburt liegen <ref>119</ref>. <ref>225</ref></item><lb/>
            <item>ob das Wa&#x017F;&#x017F;er bey Zwillingen zweymahl &#x017F;pringe <ref>120</ref><lb/><list><item>wie es zugehe wenn ein jedes Kind in &#x017F;einer eigenen Nachge-<lb/>
burt lieget <ref>120</ref></item><lb/><item>wie &#x017F;ie in acht zu nehmen <ref>120</ref></item></list></item>
          </list>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="corrigenda" n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Bericht an den Buchbinder.</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item>1. Die drey Kupffer/ auff einen Blat/ in die Vorrede<lb/>
hinter den 5. Blat.</item><lb/>
          <item>2. Das große Kind/ auch in die Vorrede/ hinter den 9. Blat.</item><lb/>
          <item>3. <hi rendition="#aq">Lit. A.</hi> hinter <hi rendition="#aq">p.</hi> 10.</item><lb/>
          <item>4. <hi rendition="#aq">Lit. B. C. D. E. F. G. H. I.</hi> hinter <hi rendition="#aq">p.</hi> 18.</item><lb/>
          <item>5. <hi rendition="#aq">No.</hi> 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 15. 16. 17. 18. 19.<lb/>
20. 21. 22. 23. 24. 25. alle hinter <hi rendition="#aq">p.</hi> 38. Wegen <hi rendition="#aq">No.</hi> 14. i&#x017F;t zu erin-<lb/>
nern/ das es gar weggeblieben.</item><lb/>
          <item>6. noch 7. Kupffer/ welche auch mit <hi rendition="#aq">No.</hi> 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. ge-<lb/>
zeichnet &#x017F;ind/ &#x017F;ind aber zu erkennen an dem Stich/ welcher et-<lb/>
was anders/ als die er&#x017F;ten/ und folgen hinter <hi rendition="#aq">p.</hi> 92.</item><lb/>
          <item>7. Das Kreiß-Bette hinter <hi rendition="#aq">p.</hi> 210.</item>
        </list>
      </div><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[270]/0401] Regiſter. Z. Zeit zum Gebaͤren/ ob ſie gewiß beſtimmet ſey 219 Zufall von gewaltſamen ruͤcken oder fahren 21 Zufaͤlle der Kreiſtenden ſind mancherley 15 Zwillinge ob ſie in einer Nachgeburt liegen 119. 225 ob das Waſſer bey Zwillingen zweymahl ſpringe 120 wie es zugehe wenn ein jedes Kind in ſeiner eigenen Nachge- burt lieget 120 wie ſie in acht zu nehmen 120 Bericht an den Buchbinder. 1. Die drey Kupffer/ auff einen Blat/ in die Vorrede hinter den 5. Blat. 2. Das große Kind/ auch in die Vorrede/ hinter den 9. Blat. 3. Lit. A. hinter p. 10. 4. Lit. B. C. D. E. F. G. H. I. hinter p. 18. 5. No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. alle hinter p. 38. Wegen No. 14. iſt zu erin- nern/ das es gar weggeblieben. 6. noch 7. Kupffer/ welche auch mit No. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. ge- zeichnet ſind/ ſind aber zu erkennen an dem Stich/ welcher et- was anders/ als die erſten/ und folgen hinter p. 92. 7. Das Kreiß-Bette hinter p. 210.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690/401
Zitationshilfe: Siegemund, Justine: Königliche Preußische und Chur-Brandenburgische Hof-Wehe-Mutter. Cölln (Spree), 1690. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/siegemund_unterricht_1690/401>, S. [270], abgerufen am 16.12.2017.