Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Siegmeyer, Johann Gottlieb: Theorie der Tonsetzkunst. Berlin, 1822.

Bild:
<< vorherige Seite

Inhalt.



Erste Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erstes Kapitel. Noten-System Seite 1
Zweites Kapitel. Töne -- 1
Drittes Kapitel. Tonleitern -- 2
Viertes Kapitel. Octaven -- 5

[Spaltenumbruch]
Fünftes Kapitel. Ton-Entfernung. Seite 5
Sechstes Kapitel. Verwandtschaft
der Tonarten -- 6

Zweite Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erstes Kapitel. Harmonie -- 9
Zweites Kapitel. Intervalle einer
Tonart und ihre Benennungen nach
dem Noten und Zahlen Systeme -- 22
Drittes Kapitel. Consonanzen und
Dißonanzen der Intervalle einer
Tonart -- 33
Viertes Kapitel. Harmonische Be-
wegung -- 35
Fünftes Kapitel. Fortschreitung in
Quinten und Octaven -- 38

[Spaltenumbruch]
Sechstes Kapitel. Harmonische
Mehrdeutigkeit eines jeden Tones -- 42
Siebentes Kapitel. Stimmenführung -- 48
Achtes Kapitel. Verdoppelung der
Intervalle -- 49
Neuntes Kapitel. Auslaßung der
Stimmen -- 51
Zehntes Kapitel. Modulation oder
harmonische Fortschreitung -- 52
Eilftes Kapitel. Einrichtung der Mo-
dulation der Tonstücke überhaupt -- 68

Dritte Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erstes Kapitel. Melodie -- 69
Zweites Kapitel. Accent der Melodie -- 87
Drittes Kapitel. Zerlegung der Har-
monie in melodische Theile -- 93
Viertes Kapitel. Aufnahme fremder
Ideen bei Erfindung der Melodie -- 101

[Spaltenumbruch]
Fünftes Kapitel. Nachahmung bei
Erfindung der Melodie -- 104
Sechstes Kapitel. Satz und Gegen-
satz bei Erfindung der Melodie -- 106


Inhalt.



Erſte Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erſtes Kapitel. Noten-Syſtem Seite 1
Zweites Kapitel. Toͤne — 1
Drittes Kapitel. Tonleitern — 2
Viertes Kapitel. Octaven — 5

[Spaltenumbruch]
Fuͤnftes Kapitel. Ton-Entfernung. Seite 5
Sechstes Kapitel. Verwandtſchaft
der Tonarten — 6

Zweite Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erſtes Kapitel. Harmonie — 9
Zweites Kapitel. Intervalle einer
Tonart und ihre Benennungen nach
dem Noten und Zahlen Syſteme — 22
Drittes Kapitel. Conſonanzen und
Dißonanzen der Intervalle einer
Tonart — 33
Viertes Kapitel. Harmoniſche Be-
wegung — 35
Fuͤnftes Kapitel. Fortſchreitung in
Quinten und Octaven — 38

[Spaltenumbruch]
Sechstes Kapitel. Harmoniſche
Mehrdeutigkeit eines jeden Tones — 42
Siebentes Kapitel. Stimmenfuͤhrung — 48
Achtes Kapitel. Verdoppelung der
Intervalle — 49
Neuntes Kapitel. Auslaßung der
Stimmen — 51
Zehntes Kapitel. Modulation oder
harmoniſche Fortſchreitung — 52
Eilftes Kapitel. Einrichtung der Mo-
dulation der Tonſtücke überhaupt — 68

Dritte Abtheilung.

[Spaltenumbruch]
Erſtes Kapitel. Melodie — 69
Zweites Kapitel. Accent der Melodie — 87
Drittes Kapitel. Zerlegung der Har-
monie in melodiſche Theile — 93
Viertes Kapitel. Aufnahme fremder
Ideen bei Erfindung der Melodie — 101

[Spaltenumbruch]
Fuͤnftes Kapitel. Nachahmung bei
Erfindung der Melodie — 104
Sechstes Kapitel. Satz und Gegen-
ſatz bei Erfindung der Melodie — 106

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0013" n="[VII]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div type="contents" n="1">
        <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Inhalt</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Er&#x017F;te Abtheilung</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>Er&#x017F;tes Kapitel. Noten-Sy&#x017F;tem <ref>Seite 1</ref></item><lb/>
            <item>Zweites Kapitel. To&#x0364;ne <ref>&#x2014; 1</ref></item><lb/>
            <item>Drittes Kapitel. Tonleitern <ref>&#x2014; 2</ref></item><lb/>
            <item>Viertes Kapitel. Octaven <ref>&#x2014; 5</ref></item><lb/>
            <cb/>
            <item>Fu&#x0364;nftes Kapitel. Ton-Entfernung. <ref>Seite 5</ref></item><lb/>
            <item>Sechstes Kapitel. Verwandt&#x017F;chaft<lb/>
der Tonarten <ref>&#x2014; 6</ref></item>
          </list><lb/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zweite Abtheilung</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>Er&#x017F;tes Kapitel. Harmonie <ref>&#x2014; 9</ref></item><lb/>
            <item>Zweites Kapitel. Intervalle einer<lb/>
Tonart und ihre Benennungen nach<lb/>
dem Noten und Zahlen Sy&#x017F;teme <ref>&#x2014; 22</ref></item><lb/>
            <item>Drittes Kapitel. Con&#x017F;onanzen und<lb/>
Dißonanzen der Intervalle einer<lb/>
Tonart <ref>&#x2014; 33</ref></item><lb/>
            <item>Viertes Kapitel. Harmoni&#x017F;che Be-<lb/>
wegung <ref>&#x2014; 35</ref></item><lb/>
            <item>Fu&#x0364;nftes Kapitel. Fort&#x017F;chreitung in<lb/>
Quinten und Octaven <ref>&#x2014; 38</ref></item><lb/>
            <cb/>
            <item>Sechstes Kapitel. Harmoni&#x017F;che<lb/>
Mehrdeutigkeit eines jeden Tones <ref>&#x2014; 42</ref></item><lb/>
            <item>Siebentes Kapitel. Stimmenfu&#x0364;hrung <ref>&#x2014; 48</ref></item><lb/>
            <item>Achtes Kapitel. Verdoppelung der<lb/>
Intervalle <ref>&#x2014; 49</ref></item><lb/>
            <item>Neuntes Kapitel. Auslaßung der<lb/>
Stimmen <ref>&#x2014; 51</ref></item><lb/>
            <item>Zehntes Kapitel. Modulation oder<lb/>
harmoni&#x017F;che Fort&#x017F;chreitung <ref>&#x2014; 52</ref></item><lb/>
            <item>Eilftes Kapitel. Einrichtung der Mo-<lb/>
dulation der Ton&#x017F;tücke überhaupt <ref>&#x2014; 68</ref></item>
          </list><lb/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Dritte Abtheilung</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item>Er&#x017F;tes Kapitel. Melodie <ref>&#x2014; 69</ref></item><lb/>
            <item>Zweites Kapitel. Accent der Melodie <ref>&#x2014; 87</ref></item><lb/>
            <item>Drittes Kapitel. Zerlegung der Har-<lb/>
monie in melodi&#x017F;che Theile <ref>&#x2014; 93</ref></item><lb/>
            <item>Viertes Kapitel. Aufnahme fremder<lb/>
Ideen bei Erfindung der Melodie <ref>&#x2014; 101</ref></item><lb/>
            <cb/>
            <item>Fu&#x0364;nftes Kapitel. Nachahmung bei<lb/>
Erfindung der Melodie <ref>&#x2014; 104</ref></item><lb/>
            <item>Sechstes Kapitel. Satz und Gegen-<lb/>
&#x017F;atz bei Erfindung der Melodie <ref>&#x2014; 106</ref></item>
          </list><lb/>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[VII]/0013] Inhalt. Erſte Abtheilung. Erſtes Kapitel. Noten-Syſtem Seite 1 Zweites Kapitel. Toͤne — 1 Drittes Kapitel. Tonleitern — 2 Viertes Kapitel. Octaven — 5 Fuͤnftes Kapitel. Ton-Entfernung. Seite 5 Sechstes Kapitel. Verwandtſchaft der Tonarten — 6 Zweite Abtheilung. Erſtes Kapitel. Harmonie — 9 Zweites Kapitel. Intervalle einer Tonart und ihre Benennungen nach dem Noten und Zahlen Syſteme — 22 Drittes Kapitel. Conſonanzen und Dißonanzen der Intervalle einer Tonart — 33 Viertes Kapitel. Harmoniſche Be- wegung — 35 Fuͤnftes Kapitel. Fortſchreitung in Quinten und Octaven — 38 Sechstes Kapitel. Harmoniſche Mehrdeutigkeit eines jeden Tones — 42 Siebentes Kapitel. Stimmenfuͤhrung — 48 Achtes Kapitel. Verdoppelung der Intervalle — 49 Neuntes Kapitel. Auslaßung der Stimmen — 51 Zehntes Kapitel. Modulation oder harmoniſche Fortſchreitung — 52 Eilftes Kapitel. Einrichtung der Mo- dulation der Tonſtücke überhaupt — 68 Dritte Abtheilung. Erſtes Kapitel. Melodie — 69 Zweites Kapitel. Accent der Melodie — 87 Drittes Kapitel. Zerlegung der Har- monie in melodiſche Theile — 93 Viertes Kapitel. Aufnahme fremder Ideen bei Erfindung der Melodie — 101 Fuͤnftes Kapitel. Nachahmung bei Erfindung der Melodie — 104 Sechstes Kapitel. Satz und Gegen- ſatz bei Erfindung der Melodie — 106

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822/13
Zitationshilfe: Siegmeyer, Johann Gottlieb: Theorie der Tonsetzkunst. Berlin, 1822, S. [VII]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822/13>, abgerufen am 22.04.2019.