Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Theologische Bedencken. Bd. 1. Halle (Saale), 1700.

Bild:
<< vorherige Seite
Das andere Lapitel.
ARTICUL. II.
Von
Beruff zum amt/ dessen änderung
oder ablegung.
SECTIO.
1. OB einer/ der vor diesem eine geschwächte geheyrathet/ deswegen
zum predigamt untüchtig zu halten?
2. Von dem beruff/ welcher anzunehmen oder abzuschlagen. Ob
man sich auch zu einem dienst anmelden dörffe?
3. Uber antragung einer hoff-predicatur.
4. Als ein Pastor in einer stadt zu einer Königin Hof-prediger beruffen wurde.
5. Uber angemuthete Fürstliche Superintendenz und Hoff-prediger stelle aus
einem städtischen ministerio.
6. An den rath einer Reichstadt/ dero Superintendens an einen Fürstlichen
hoff beruffen worden/ betreffend solchen beruff.
7. Als ein Diaconus einer stadt zu Fürstlicher Hoff-prediger- und Superin-
tendenten-
stelle beruffen worden.
8. Jn eben solcher sache an dessen Pastorem.
9. Als ein Fürstlicher Hoff-prediger in eine stadt beruffen wurde.
10. Als denselben der Fürst nicht gern dimittiren wolte.
11. Wie sich ein prediger zu verhalten/ da seinet wegen/ betreffend seine voca-
tion,
zwischen den herrschafften/ wo er stehet/ und die ihn von derselben
abfordern will/ streit entstehet.
12. Rath in zugemutheter änderung von einer kirchen zur andern.
13. Wegen einer änderung des amts und wahl unter 3. stellen.
14. Als einem an statt seiner stelle ein Superintendenz zugemuthet wurde.
15. Uber eine änderung des amts und antragung andrer stelle.
16. Als eines jungen Herrn informator zu einem diaconat beruffen wurde/
was zu wehlen. Ob auff die besoldung zu sehen.
17. An eine gemeinde/ die in der wahl unter 2. candidatis, nachdem der eine/
der es erst werden sollen/ difficultäten gemacht/ begriffen gewesen.
18. Jn vocations-sachen/ ob eine beschwehrliche stelle zu verlassen; auch ein
casus matrimonialis.
19. We-
J i i 2
Das andere Lapitel.
ARTICUL. II.
Von
Beruff zum amt/ deſſen aͤnderung
oder ablegung.
SECTIO.
1. OB einer/ der vor dieſem eine geſchwaͤchte geheyrathet/ deswegen
zum predigamt untuͤchtig zu halten?
2. Von dem beruff/ welcher anzunehmen oder abzuſchlagen. Ob
man ſich auch zu einem dienſt anmelden doͤrffe?
3. Uber antragung einer hoff-predicatur.
4. Als ein Paſtor in einer ſtadt zu einer Koͤnigin Hof-prediger beruffen wurde.
5. Uber angemuthete Fuͤrſtliche Superintendenz und Hoff-prediger ſtelle aus
einem ſtaͤdtiſchen miniſterio.
6. An den rath einer Reichſtadt/ dero Superintendens an einen Fuͤrſtlichen
hoff beruffen worden/ betreffend ſolchen beruff.
7. Als ein Diaconus einer ſtadt zu Fuͤrſtlicher Hoff-prediger- und Superin-
tendenten-
ſtelle beruffen worden.
8. Jn eben ſolcher ſache an deſſen Paſtorem.
9. Als ein Fuͤrſtlicher Hoff-prediger in eine ſtadt beruffen wurde.
10. Als denſelben der Fuͤrſt nicht gern dimittiren wolte.
11. Wie ſich ein prediger zu verhalten/ da ſeinet wegen/ betreffend ſeine voca-
tion,
zwiſchen den herrſchafften/ wo er ſtehet/ und die ihn von derſelben
abfordern will/ ſtreit entſtehet.
12. Rath in zugemutheter aͤnderung von einer kirchen zur andern.
13. Wegen einer aͤnderung des amts und wahl unter 3. ſtellen.
14. Als einem an ſtatt ſeiner ſtelle ein Superintendenz zugemuthet wurde.
15. Uber eine aͤnderung des amts und antragung andrer ſtelle.
16. Als eines jungen Herrn informator zu einem diaconat beruffen wurde/
was zu wehlen. Ob auff die beſoldung zu ſehen.
17. An eine gemeinde/ die in der wahl unter 2. candidatis, nachdem der eine/
der es erſt werden ſollen/ difficultaͤten gemacht/ begriffen geweſen.
18. Jn vocations-ſachen/ ob eine beſchwehrliche ſtelle zu verlaſſen; auch ein
caſus matrimonialis.
19. We-
J i i 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0451" n="435"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Das andere Lapitel.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">ARTICUL. II.</hi> </hi><lb/> <hi rendition="#fr">Von<lb/>
Beruff zum amt/ de&#x017F;&#x017F;en a&#x0364;nderung<lb/>
oder ablegung.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">SECTIO.</hi> </hi> </head><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#in">O</hi>B einer/ der vor die&#x017F;em eine ge&#x017F;chwa&#x0364;chte geheyrathet/ deswegen<lb/>
zum predigamt untu&#x0364;chtig zu halten?</item><lb/>
              <item>2. Von dem beruff/ welcher anzunehmen oder abzu&#x017F;chlagen. Ob<lb/>
man &#x017F;ich auch zu einem dien&#x017F;t anmelden do&#x0364;rffe?</item><lb/>
              <item>3. Uber antragung einer hoff-predicatur.</item><lb/>
              <item>4. Als ein <hi rendition="#aq">Pa&#x017F;tor</hi> in einer &#x017F;tadt zu einer Ko&#x0364;nigin Hof-prediger beruffen wurde.</item><lb/>
              <item>5. Uber angemuthete Fu&#x0364;r&#x017F;tliche <hi rendition="#aq">Superintendenz</hi> und Hoff-prediger &#x017F;telle aus<lb/>
einem &#x017F;ta&#x0364;dti&#x017F;chen <hi rendition="#aq">mini&#x017F;terio.</hi></item><lb/>
              <item>6. An den rath einer Reich&#x017F;tadt/ dero <hi rendition="#aq">Superintendens</hi> an einen Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen<lb/>
hoff beruffen worden/ betreffend &#x017F;olchen beruff.</item><lb/>
              <item>7. Als ein <hi rendition="#aq">Diaconus</hi> einer &#x017F;tadt zu Fu&#x0364;r&#x017F;tlicher Hoff-prediger- und <hi rendition="#aq">Superin-<lb/>
tendenten-</hi>&#x017F;telle beruffen worden.</item><lb/>
              <item>8. Jn eben &#x017F;olcher &#x017F;ache an de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Pa&#x017F;torem.</hi></item><lb/>
              <item>9. Als ein Fu&#x0364;r&#x017F;tlicher Hoff-prediger in eine &#x017F;tadt beruffen wurde.</item><lb/>
              <item>10. Als den&#x017F;elben der Fu&#x0364;r&#x017F;t nicht gern <hi rendition="#aq">dimitti</hi>ren wolte.</item><lb/>
              <item>11. Wie &#x017F;ich ein prediger zu verhalten/ da &#x017F;einet wegen/ betreffend &#x017F;eine <hi rendition="#aq">voca-<lb/>
tion,</hi> zwi&#x017F;chen den herr&#x017F;chafften/ wo er &#x017F;tehet/ und die ihn von der&#x017F;elben<lb/>
abfordern will/ &#x017F;treit ent&#x017F;tehet.</item><lb/>
              <item>12. Rath in zugemutheter a&#x0364;nderung von einer kirchen zur andern.</item><lb/>
              <item>13. Wegen einer a&#x0364;nderung des amts und wahl unter 3. &#x017F;tellen.</item><lb/>
              <item>14. Als einem an &#x017F;tatt &#x017F;einer &#x017F;telle ein <hi rendition="#aq">Superintendenz</hi> zugemuthet wurde.</item><lb/>
              <item>15. Uber eine a&#x0364;nderung des amts und antragung andrer &#x017F;telle.</item><lb/>
              <item>16. Als eines jungen Herrn <hi rendition="#aq">informator</hi> zu einem <hi rendition="#aq">diaconat</hi> beruffen wurde/<lb/>
was zu wehlen. Ob auff die be&#x017F;oldung zu &#x017F;ehen.</item><lb/>
              <item>17. An eine gemeinde/ die in der wahl unter 2. <hi rendition="#aq">candidatis,</hi> nachdem der eine/<lb/>
der es er&#x017F;t werden &#x017F;ollen/ <hi rendition="#aq">difficul</hi>ta&#x0364;ten gemacht/ begriffen gewe&#x017F;en.</item><lb/>
              <item>18. Jn vocations-&#x017F;achen/ ob eine be&#x017F;chwehrliche &#x017F;telle zu verla&#x017F;&#x017F;en; auch ein<lb/><hi rendition="#aq">ca&#x017F;us matrimonialis.</hi></item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">J i i 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">19. We-</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[435/0451] Das andere Lapitel. ARTICUL. II. Von Beruff zum amt/ deſſen aͤnderung oder ablegung. SECTIO. 1. OB einer/ der vor dieſem eine geſchwaͤchte geheyrathet/ deswegen zum predigamt untuͤchtig zu halten? 2. Von dem beruff/ welcher anzunehmen oder abzuſchlagen. Ob man ſich auch zu einem dienſt anmelden doͤrffe? 3. Uber antragung einer hoff-predicatur. 4. Als ein Paſtor in einer ſtadt zu einer Koͤnigin Hof-prediger beruffen wurde. 5. Uber angemuthete Fuͤrſtliche Superintendenz und Hoff-prediger ſtelle aus einem ſtaͤdtiſchen miniſterio. 6. An den rath einer Reichſtadt/ dero Superintendens an einen Fuͤrſtlichen hoff beruffen worden/ betreffend ſolchen beruff. 7. Als ein Diaconus einer ſtadt zu Fuͤrſtlicher Hoff-prediger- und Superin- tendenten-ſtelle beruffen worden. 8. Jn eben ſolcher ſache an deſſen Paſtorem. 9. Als ein Fuͤrſtlicher Hoff-prediger in eine ſtadt beruffen wurde. 10. Als denſelben der Fuͤrſt nicht gern dimittiren wolte. 11. Wie ſich ein prediger zu verhalten/ da ſeinet wegen/ betreffend ſeine voca- tion, zwiſchen den herrſchafften/ wo er ſtehet/ und die ihn von derſelben abfordern will/ ſtreit entſtehet. 12. Rath in zugemutheter aͤnderung von einer kirchen zur andern. 13. Wegen einer aͤnderung des amts und wahl unter 3. ſtellen. 14. Als einem an ſtatt ſeiner ſtelle ein Superintendenz zugemuthet wurde. 15. Uber eine aͤnderung des amts und antragung andrer ſtelle. 16. Als eines jungen Herrn informator zu einem diaconat beruffen wurde/ was zu wehlen. Ob auff die beſoldung zu ſehen. 17. An eine gemeinde/ die in der wahl unter 2. candidatis, nachdem der eine/ der es erſt werden ſollen/ difficultaͤten gemacht/ begriffen geweſen. 18. Jn vocations-ſachen/ ob eine beſchwehrliche ſtelle zu verlaſſen; auch ein caſus matrimonialis. 19. We- J i i 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700/451
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Theologische Bedencken. Bd. 1. Halle (Saale), 1700, S. 435. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700/451>, abgerufen am 21.10.2019.