Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Theologische Bedencken. Bd. 1. Halle (Saale), 1700.

Bild:
<< vorherige Seite
ARTIC. V. SECT. I.
ARTIC. V.
Von der verwaltung der Heil. Sacramenten.
SECTIO.
1. Antwort auff einige fragen/ betreffend die nothwendigkeit des H. Abendmahls
und kindertauff/ verwaltung der Sacramenten/ trennung von Babel/ voll-
kommenheit/ und daher entstehender unsterblichkeit.
2. Von der besprengung und untertauchung in der tauffe. Von der consecra-
tion.
Von Jacob Böhmen. Von dem geist in den wiedergebohrnen.
3. Ein casus von der tauffe.
4. Ob ein judenkind wider den willen der eltern zu tauffen.
5. Wegen abschaffung des exorcismi.
6. Von freyheit des exorcismi. Ob ein Brandenburgischer an einer Evange-
lisch-Lutherischen kirchen GOtt dienender Prediger auff verlangen der el-
tern/ sie seyen selbs Lutherisch oder Reformirt/ bey der tauff ihrer kinder
den exorcismum krafft der Churfürstl. edicten auszulassen befugt seye/ oder
damit sein gewissen verletze?
7. Wiefern andre als Prediger sich im nothfall auch der verwaltung der Sacra-
menten anmassen dörffen.
8. Ob ein ander als Prediger im fall der noth das H. Abendmahl reichen könne.
9. Ob sonderliche communionen zuzugeben.
10. Von privat-communionen Adelicher und andrer vornehmen personen ausser
der öffentlichen gemeinde.
11. Nochmals von absonderlichen communionen.
12. Von änderung der darreichung formul bey der communion nach unterscheid
der personen.
13. Von der elevation bey der communion, auch brennung der liechter bey allen
predigten.
14. Von denen in administration des kelchs gebrauchten röhrichen.
SECTIO I.
Antwort auff einige fragen/ betreffend die noth-
wendigkeit des H. Abendmahls/ und kindertauff; verwal-
tung der Sacramenten/ trennung von Babel/ vollkommenheit
und daher entstehender unster blichkeit.

DAs anliegen und kummer/ welche E. L. in ansehung des itzigen zustandes
unsrer kirchen anfechten und ängsten/ sind auch die meinige/ und sehe ich
die gefahr so groß an als einige seyn kan. Ja ich kans nicht anders er-

kennen/
q
ARTIC. V. SECT. I.
ARTIC. V.
Von der verwaltung der Heil. Sacramenten.
SECTIO.
1. Antwort auff einige fragen/ betreffend die nothwendigkeit des H. Abendmahls
und kindertauff/ verwaltung der Sacramenten/ trennung von Babel/ voll-
kommenheit/ und daher entſtehender unſterblichkeit.
2. Von der beſprengung und untertauchung in der tauffe. Von der conſecra-
tion.
Von Jacob Boͤhmen. Von dem geiſt in den wiedergebohrnen.
3. Ein caſus von der tauffe.
4. Ob ein judenkind wider den willen der eltern zu tauffen.
5. Wegen abſchaffung des exorciſmi.
6. Von freyheit des exorciſmi. Ob ein Brandenburgiſcher an einer Evange-
liſch-Lutheriſchen kirchen GOtt dienender Prediger auff verlangen der el-
tern/ ſie ſeyen ſelbs Lutheriſch oder Reformirt/ bey der tauff ihrer kinder
den exorciſmum krafft der Churfuͤrſtl. edicten auszulaſſen befugt ſeye/ oder
damit ſein gewiſſen verletze?
7. Wiefern andre als Prediger ſich im nothfall auch der verwaltung der Sacra-
menten anmaſſen doͤrffen.
8. Ob ein ander als Prediger im fall der noth das H. Abendmahl reichen koͤnne.
9. Ob ſonderliche communionen zuzugeben.
10. Von privat-communionen Adelicher und andrer vornehmen perſonen auſſer
der oͤffentlichen gemeinde.
11. Nochmals von abſonderlichen communionen.
12. Von aͤnderung der darreichung formul bey der communion nach unterſcheid
der perſonen.
13. Von der elevation bey der communion, auch brennung der liechter bey allen
predigten.
14. Von denen in adminiſtration des kelchs gebrauchten roͤhrichen.
SECTIO I.
Antwort auff einige fragen/ betreffend die noth-
wendigkeit des H. Abendmahls/ und kindertauff; verwal-
tung der Sacramenten/ trennung von Babel/ vollkommenheit
und daher entſtehender unſter blichkeit.

DAs anliegen und kummer/ welche E. L. in anſehung des itzigen zuſtandes
unſrer kirchen anfechten und aͤngſten/ ſind auch die meinige/ und ſehe ich
die gefahr ſo groß an als einige ſeyn kan. Ja ich kans nicht anders er-

kennen/
q
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0921" n="121"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">ARTIC. V. SECT.</hi> I.</hi> </hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">ARTIC.</hi> V.</hi><lb/>
Von der verwaltung der Heil. Sacramenten.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">SECTIO.</hi> </hi> </head><lb/>
            <list>
              <item>1. Antwort auff einige fragen/ betreffend die nothwendigkeit des H. Abendmahls<lb/>
und kindertauff/ verwaltung der Sacramenten/ trennung von Babel/ voll-<lb/>
kommenheit/ und daher ent&#x017F;tehender un&#x017F;terblichkeit.</item><lb/>
              <item>2. Von der be&#x017F;prengung und untertauchung in der tauffe. Von der <hi rendition="#aq">con&#x017F;ecra-<lb/>
tion.</hi> Von Jacob Bo&#x0364;hmen. Von dem gei&#x017F;t in den wiedergebohrnen.</item><lb/>
              <item>3. Ein <hi rendition="#aq">ca&#x017F;us</hi> von der tauffe.</item><lb/>
              <item>4. Ob ein judenkind wider den willen der eltern zu tauffen.</item><lb/>
              <item>5. Wegen ab&#x017F;chaffung des <hi rendition="#aq">exorci&#x017F;mi.</hi></item><lb/>
              <item>6. Von freyheit des <hi rendition="#aq">exorci&#x017F;mi.</hi> Ob ein Brandenburgi&#x017F;cher an einer Evange-<lb/>
li&#x017F;ch-Lutheri&#x017F;chen kirchen GOtt dienender Prediger auff verlangen der el-<lb/>
tern/ &#x017F;ie &#x017F;eyen &#x017F;elbs Lutheri&#x017F;ch oder Reformirt/ bey der tauff ihrer kinder<lb/>
den <hi rendition="#aq">exorci&#x017F;mum</hi> krafft der Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. <hi rendition="#aq">edicten</hi> auszula&#x017F;&#x017F;en befugt &#x017F;eye/ oder<lb/>
damit &#x017F;ein gewi&#x017F;&#x017F;en verletze?</item><lb/>
              <item>7. Wiefern andre als Prediger &#x017F;ich im nothfall auch der verwaltung der Sacra-<lb/>
menten anma&#x017F;&#x017F;en do&#x0364;rffen.</item><lb/>
              <item>8. Ob ein ander als Prediger im fall der noth das H. Abendmahl reichen ko&#x0364;nne.</item><lb/>
              <item>9. Ob &#x017F;onderliche <hi rendition="#aq">communion</hi>en zuzugeben.</item><lb/>
              <item>10. Von <hi rendition="#aq">privat-communion</hi>en Adelicher und andrer vornehmen per&#x017F;onen au&#x017F;&#x017F;er<lb/>
der o&#x0364;ffentlichen gemeinde.</item><lb/>
              <item>11. Nochmals von ab&#x017F;onderlichen <hi rendition="#aq">communion</hi>en.</item><lb/>
              <item>12. Von a&#x0364;nderung der darreichung formul bey der <hi rendition="#aq">communion</hi> nach unter&#x017F;cheid<lb/>
der per&#x017F;onen.</item><lb/>
              <item>13. Von der <hi rendition="#aq">elevation</hi> bey der <hi rendition="#aq">communion,</hi> auch brennung der liechter bey allen<lb/>
predigten.</item><lb/>
              <item>14. Von denen in <hi rendition="#aq">admini&#x017F;tration</hi> des kelchs gebrauchten ro&#x0364;hrichen.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">SECTIO</hi> I.</hi><lb/>
Antwort auff einige fragen/ betreffend die noth-<lb/>
wendigkeit des H. Abendmahls/ und kindertauff; verwal-<lb/>
tung der Sacramenten/ trennung von Babel/ vollkommenheit<lb/>
und daher ent&#x017F;tehender un&#x017F;ter blichkeit.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>As anliegen und kummer/ welche E. L. in an&#x017F;ehung des itzigen zu&#x017F;tandes<lb/>
un&#x017F;rer kirchen anfechten und a&#x0364;ng&#x017F;ten/ &#x017F;ind auch die meinige/ und &#x017F;ehe ich<lb/>
die gefahr &#x017F;o groß an als einige &#x017F;eyn kan. Ja ich kans nicht anders er-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">q</fw><fw place="bottom" type="catch">kennen/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[121/0921] ARTIC. V. SECT. I. ARTIC. V. Von der verwaltung der Heil. Sacramenten. SECTIO. 1. Antwort auff einige fragen/ betreffend die nothwendigkeit des H. Abendmahls und kindertauff/ verwaltung der Sacramenten/ trennung von Babel/ voll- kommenheit/ und daher entſtehender unſterblichkeit. 2. Von der beſprengung und untertauchung in der tauffe. Von der conſecra- tion. Von Jacob Boͤhmen. Von dem geiſt in den wiedergebohrnen. 3. Ein caſus von der tauffe. 4. Ob ein judenkind wider den willen der eltern zu tauffen. 5. Wegen abſchaffung des exorciſmi. 6. Von freyheit des exorciſmi. Ob ein Brandenburgiſcher an einer Evange- liſch-Lutheriſchen kirchen GOtt dienender Prediger auff verlangen der el- tern/ ſie ſeyen ſelbs Lutheriſch oder Reformirt/ bey der tauff ihrer kinder den exorciſmum krafft der Churfuͤrſtl. edicten auszulaſſen befugt ſeye/ oder damit ſein gewiſſen verletze? 7. Wiefern andre als Prediger ſich im nothfall auch der verwaltung der Sacra- menten anmaſſen doͤrffen. 8. Ob ein ander als Prediger im fall der noth das H. Abendmahl reichen koͤnne. 9. Ob ſonderliche communionen zuzugeben. 10. Von privat-communionen Adelicher und andrer vornehmen perſonen auſſer der oͤffentlichen gemeinde. 11. Nochmals von abſonderlichen communionen. 12. Von aͤnderung der darreichung formul bey der communion nach unterſcheid der perſonen. 13. Von der elevation bey der communion, auch brennung der liechter bey allen predigten. 14. Von denen in adminiſtration des kelchs gebrauchten roͤhrichen. SECTIO I. Antwort auff einige fragen/ betreffend die noth- wendigkeit des H. Abendmahls/ und kindertauff; verwal- tung der Sacramenten/ trennung von Babel/ vollkommenheit und daher entſtehender unſter blichkeit. DAs anliegen und kummer/ welche E. L. in anſehung des itzigen zuſtandes unſrer kirchen anfechten und aͤngſten/ ſind auch die meinige/ und ſehe ich die gefahr ſo groß an als einige ſeyn kan. Ja ich kans nicht anders er- kennen/ q

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700/921
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Theologische Bedencken. Bd. 1. Halle (Saale), 1700, S. 121. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_bedencken01_1700/921>, abgerufen am 21.10.2019.