Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 3. Berlin, 1861.

Bild:
<< vorherige Seite
Viertes Kapitel.

Die Baronin Grenwitz war aus mehr denn einem
Grunde fest entschlossen, Oswald auf der projectirten
Badereise nach Helgoland nicht mitzunehmen, und sie
hatte während der dreitägigen Visitentour vielfach bei
sich überlegt, wie sie, ohne sich selbst doch gar zu viel
zu vergeben, diesen Entschluß ausführen könnte. Wie
erfreut war sie deshalb, als Oswald bei ihrer Zu¬
rückkunft (es war den Tag nach Melitta's Abreise)
ihre leiseste Anspielung, ob es ihm nicht lieber wäre,
diese Zeit ganz zu seiner Erholung zu verwenden, be¬
gierig ergriff; als er erklärte, während dieser Zeit
nicht einmal auf dem Schlosse bleiben, sondern eine
Reise, vielleicht durch die Insel, die er noch nicht
kannte, vielleicht nach der Residenz zu seinen Freun¬
den machen zu wollen. Anna-Maria freute sich so
sehr über dieses ganz unerwartete Entgegenkommen,
daß sie nicht einmal über die Motive, die Oswald

Viertes Kapitel.

Die Baronin Grenwitz war aus mehr denn einem
Grunde feſt entſchloſſen, Oswald auf der projectirten
Badereiſe nach Helgoland nicht mitzunehmen, und ſie
hatte während der dreitägigen Viſitentour vielfach bei
ſich überlegt, wie ſie, ohne ſich ſelbſt doch gar zu viel
zu vergeben, dieſen Entſchluß ausführen könnte. Wie
erfreut war ſie deshalb, als Oswald bei ihrer Zu¬
rückkunft (es war den Tag nach Melitta's Abreiſe)
ihre leiſeſte Anſpielung, ob es ihm nicht lieber wäre,
dieſe Zeit ganz zu ſeiner Erholung zu verwenden, be¬
gierig ergriff; als er erklärte, während dieſer Zeit
nicht einmal auf dem Schloſſe bleiben, ſondern eine
Reiſe, vielleicht durch die Inſel, die er noch nicht
kannte, vielleicht nach der Reſidenz zu ſeinen Freun¬
den machen zu wollen. Anna-Maria freute ſich ſo
ſehr über dieſes ganz unerwartete Entgegenkommen,
daß ſie nicht einmal über die Motive, die Oswald

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0094" n="[84]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Viertes Kapitel.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Die Baronin Grenwitz war aus mehr denn einem<lb/>
Grunde fe&#x017F;t ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, Oswald auf der projectirten<lb/>
Baderei&#x017F;e nach Helgoland nicht mitzunehmen, und &#x017F;ie<lb/>
hatte während der dreitägigen Vi&#x017F;itentour vielfach bei<lb/>
&#x017F;ich überlegt, wie &#x017F;ie, ohne &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t doch gar zu viel<lb/>
zu vergeben, die&#x017F;en Ent&#x017F;chluß ausführen könnte. Wie<lb/>
erfreut war &#x017F;ie deshalb, als Oswald bei ihrer Zu¬<lb/>
rückkunft (es war den Tag nach Melitta's Abrei&#x017F;e)<lb/>
ihre lei&#x017F;e&#x017F;te An&#x017F;pielung, ob es ihm nicht lieber wäre,<lb/>
die&#x017F;e Zeit ganz zu &#x017F;einer Erholung zu verwenden, be¬<lb/>
gierig ergriff; als er erklärte, während die&#x017F;er Zeit<lb/>
nicht einmal auf dem Schlo&#x017F;&#x017F;e bleiben, &#x017F;ondern eine<lb/>
Rei&#x017F;e, vielleicht durch die In&#x017F;el, die er noch nicht<lb/>
kannte, vielleicht nach der Re&#x017F;idenz zu &#x017F;einen Freun¬<lb/>
den machen zu wollen. Anna-Maria freute &#x017F;ich &#x017F;o<lb/>
&#x017F;ehr über die&#x017F;es ganz unerwartete Entgegenkommen,<lb/>
daß &#x017F;ie nicht einmal über die Motive, die Oswald<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[84]/0094] Viertes Kapitel. Die Baronin Grenwitz war aus mehr denn einem Grunde feſt entſchloſſen, Oswald auf der projectirten Badereiſe nach Helgoland nicht mitzunehmen, und ſie hatte während der dreitägigen Viſitentour vielfach bei ſich überlegt, wie ſie, ohne ſich ſelbſt doch gar zu viel zu vergeben, dieſen Entſchluß ausführen könnte. Wie erfreut war ſie deshalb, als Oswald bei ihrer Zu¬ rückkunft (es war den Tag nach Melitta's Abreiſe) ihre leiſeſte Anſpielung, ob es ihm nicht lieber wäre, dieſe Zeit ganz zu ſeiner Erholung zu verwenden, be¬ gierig ergriff; als er erklärte, während dieſer Zeit nicht einmal auf dem Schloſſe bleiben, ſondern eine Reiſe, vielleicht durch die Inſel, die er noch nicht kannte, vielleicht nach der Reſidenz zu ſeinen Freun¬ den machen zu wollen. Anna-Maria freute ſich ſo ſehr über dieſes ganz unerwartete Entgegenkommen, daß ſie nicht einmal über die Motive, die Oswald

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische03_1861
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische03_1861/94
Zitationshilfe: Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 3. Berlin, 1861, S. [84]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische03_1861/94>, abgerufen am 04.08.2020.