Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 4. Stuttgart, 1867.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweiter Theil.
Die Sicherheitspolizei und ihr Recht. (Persönliches Leben.)
Seite
Begriff, Princip und Stellung derselben 88
Erste Abtheilung. Höhere Sicherheitspolizei 92
I. Begriff und Princip 92
II. Die Grundlagen der historischen Rechtsbildung der höheren Sicher-
heitspolizei 97
III. Das System und Princip des Rechts der höheren Sicherheitspolizei 103
IV. Das geltende Recht 107
1) Die Polizei der Verbindungen und geheimen Gesellschaften 107
2) Die Polizei der öffentlichen Versammlungen 115
3) Polizei der Volksbewegungen 119
4) Das Recht des Belagerungszustandes 124
Zweite Abtheilung. Einzelpolizei 132
I. Begriff und Recht der gerichtlichen und der eigentlichen Einzelpolizei 132
II. Allgemeine Principien des Rechts der Einzelpolizei 137
III. Das System des Rechts der Einzelpolizei 140
1) Die polizeiliche Verhaftung 140
2) Das polizeiliche Hausrecht 151
3) Polizeiliche Hausdurchsuchung, Beschlagnahme, Briefrecht 156
4) Polizei der Waffen 158
Dritte Abtheilung. Niedere Sicherheitspolizei 160
Begriff und Recht 160
I. Persönliche niedere Sicherheitspolizei 161
a) Polizei des Bettels und Vagabundenwesens 161
b) Polizei der entlassenen Sträflinge 166
II. Gewerbliche niedere Sicherheitspolizei 169
III. Elementare niedere Sicherheitspolizei 171
Das Pflegschaftswesen.
Begriff und Rechtsprincip 177
I. Das Vormundschaftswesen 181
1) Begriff 181
2) Das Rechtsprincip der Vormundschaft 183
3) Die historischen Grundformen des Vormundschaftswesens und
seines öffentlichen Rechts 184
a) Das Vormundschaftswesen der Geschlechterordnung und des
römischen Rechts 184
b) Das Vormundschaftswesen der ständischen Epoche (das ger-
manische Vormundschaftsrecht) 186
c) Das Vormundschaftswesen der gegenwärtigen staatsbürger-
lichen Gesellschaftsordnung 188
II. Das Verlassenschaftswesen 190
Begriff und Rechtsprincip 190
1) Die Todesfallsaufnahme und Verschollenheitserklärung 193
2) Die Verlassenschaftspflege 195
3) Die Erbschaftseinweisung und Erbschaftstheilung 196
III. Die Massenverwaltung (Concurswesen) 198

Zweiter Theil.
Die Sicherheitspolizei und ihr Recht. (Perſönliches Leben.)
Seite
Begriff, Princip und Stellung derſelben 88
Erſte Abtheilung. Höhere Sicherheitspolizei 92
I. Begriff und Princip 92
II. Die Grundlagen der hiſtoriſchen Rechtsbildung der höheren Sicher-
heitspolizei 97
III. Das Syſtem und Princip des Rechts der höheren Sicherheitspolizei 103
IV. Das geltende Recht 107
1) Die Polizei der Verbindungen und geheimen Geſellſchaften 107
2) Die Polizei der öffentlichen Verſammlungen 115
3) Polizei der Volksbewegungen 119
4) Das Recht des Belagerungszuſtandes 124
Zweite Abtheilung. Einzelpolizei 132
I. Begriff und Recht der gerichtlichen und der eigentlichen Einzelpolizei 132
II. Allgemeine Principien des Rechts der Einzelpolizei 137
III. Das Syſtem des Rechts der Einzelpolizei 140
1) Die polizeiliche Verhaftung 140
2) Das polizeiliche Hausrecht 151
3) Polizeiliche Hausdurchſuchung, Beſchlagnahme, Briefrecht 156
4) Polizei der Waffen 158
Dritte Abtheilung. Niedere Sicherheitspolizei 160
Begriff und Recht 160
I. Perſönliche niedere Sicherheitspolizei 161
a) Polizei des Bettels und Vagabundenweſens 161
b) Polizei der entlaſſenen Sträflinge 166
II. Gewerbliche niedere Sicherheitspolizei 169
III. Elementare niedere Sicherheitspolizei 171
Das Pflegſchaftsweſen.
Begriff und Rechtsprincip 177
I. Das Vormundſchaftsweſen 181
1) Begriff 181
2) Das Rechtsprincip der Vormundſchaft 183
3) Die hiſtoriſchen Grundformen des Vormundſchaftsweſens und
ſeines öffentlichen Rechts 184
a) Das Vormundſchaftsweſen der Geſchlechterordnung und des
römiſchen Rechts 184
b) Das Vormundſchaftsweſen der ſtändiſchen Epoche (das ger-
maniſche Vormundſchaftsrecht) 186
c) Das Vormundſchaftsweſen der gegenwärtigen ſtaatsbürger-
lichen Geſellſchaftsordnung 188
II. Das Verlaſſenſchaftsweſen 190
Begriff und Rechtsprincip 190
1) Die Todesfallsaufnahme und Verſchollenheitserklärung 193
2) Die Verlaſſenſchaftspflege 195
3) Die Erbſchaftseinweiſung und Erbſchaftstheilung 196
III. Die Maſſenverwaltung (Concursweſen) 198

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <list>
          <pb facs="#f0022" n="XVI"/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Zweiter Theil.</hi><lb/><hi rendition="#g">Die Sicherheitspolizei und ihr Recht</hi>. (Per&#x017F;önliches Leben.)</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#right">Seite</hi> </item><lb/>
          <item>Begriff, Princip und Stellung der&#x017F;elben <ref>88</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Er&#x017F;te Abtheilung</hi>. Höhere Sicherheitspolizei <ref>92</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Begriff und Princip <ref>92</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Die Grundlagen der hi&#x017F;tori&#x017F;chen Rechtsbildung der höheren Sicher-<lb/>
heitspolizei <ref>97</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Das Sy&#x017F;tem und Princip des Rechts der höheren Sicherheitspolizei <ref>103</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">IV.</hi> Das geltende Recht <ref>107</ref></item><lb/>
          <item>1) Die Polizei der Verbindungen und geheimen Ge&#x017F;ell&#x017F;chaften <ref>107</ref></item><lb/>
          <item>2) Die Polizei der öffentlichen Ver&#x017F;ammlungen <ref>115</ref></item><lb/>
          <item>3) Polizei der Volksbewegungen <ref>119</ref></item><lb/>
          <item>4) Das Recht des Belagerungszu&#x017F;tandes <ref>124</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Zweite Abtheilung</hi>. Einzelpolizei <ref>132</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Begriff und Recht der gerichtlichen und der eigentlichen Einzelpolizei <ref>132</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Allgemeine Principien des Rechts der Einzelpolizei <ref>137</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Das Sy&#x017F;tem des Rechts der Einzelpolizei <ref>140</ref></item><lb/>
          <item>1) Die polizeiliche Verhaftung <ref>140</ref></item><lb/>
          <item>2) Das polizeiliche Hausrecht <ref>151</ref></item><lb/>
          <item>3) Polizeiliche Hausdurch&#x017F;uchung, Be&#x017F;chlagnahme, Briefrecht <ref>156</ref></item><lb/>
          <item>4) Polizei der Waffen <ref>158</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Dritte Abtheilung</hi>. Niedere Sicherheitspolizei <ref>160</ref></item><lb/>
          <item>Begriff und Recht <ref>160</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Per&#x017F;önliche niedere Sicherheitspolizei <ref>161</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a</hi>) Polizei des Bettels und Vagabundenwe&#x017F;ens <ref>161</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b</hi>) Polizei der entla&#x017F;&#x017F;enen Sträflinge <ref>166</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Gewerbliche niedere Sicherheitspolizei <ref>169</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Elementare niedere Sicherheitspolizei <ref>171</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Das Pfleg&#x017F;chaftswe&#x017F;en.</hi> </hi> </item><lb/>
          <item>Begriff und Rechtsprincip <ref>177</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Das Vormund&#x017F;chaftswe&#x017F;en <ref>181</ref></item><lb/>
          <item>1) Begriff <ref>181</ref></item><lb/>
          <item>2) Das Rechtsprincip der Vormund&#x017F;chaft <ref>183</ref></item><lb/>
          <item>3) Die hi&#x017F;tori&#x017F;chen Grundformen des Vormund&#x017F;chaftswe&#x017F;ens und<lb/>
&#x017F;eines öffentlichen Rechts <ref>184</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a</hi>) Das Vormund&#x017F;chaftswe&#x017F;en der Ge&#x017F;chlechterordnung und des<lb/>
römi&#x017F;chen Rechts <ref>184</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b</hi>) Das Vormund&#x017F;chaftswe&#x017F;en der &#x017F;tändi&#x017F;chen Epoche (das ger-<lb/>
mani&#x017F;che Vormund&#x017F;chaftsrecht) <ref>186</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c</hi>) Das Vormund&#x017F;chaftswe&#x017F;en der gegenwärtigen &#x017F;taatsbürger-<lb/>
lichen Ge&#x017F;ell&#x017F;chaftsordnung <ref>188</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Das Verla&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftswe&#x017F;en <ref>190</ref></item><lb/>
          <item>Begriff und Rechtsprincip <ref>190</ref></item><lb/>
          <item>1) Die Todesfallsaufnahme und Ver&#x017F;chollenheitserklärung <ref>193</ref></item><lb/>
          <item>2) Die Verla&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftspflege <ref>195</ref></item><lb/>
          <item>3) Die Erb&#x017F;chaftseinwei&#x017F;ung und Erb&#x017F;chaftstheilung <ref>196</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Die Ma&#x017F;&#x017F;enverwaltung (Concurswe&#x017F;en) <ref>198</ref></item>
        </list>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </front>
    <body>
</body>
  </text>
</TEI>
[XVI/0022] Zweiter Theil. Die Sicherheitspolizei und ihr Recht. (Perſönliches Leben.) Seite Begriff, Princip und Stellung derſelben 88 Erſte Abtheilung. Höhere Sicherheitspolizei 92 I. Begriff und Princip 92 II. Die Grundlagen der hiſtoriſchen Rechtsbildung der höheren Sicher- heitspolizei 97 III. Das Syſtem und Princip des Rechts der höheren Sicherheitspolizei 103 IV. Das geltende Recht 107 1) Die Polizei der Verbindungen und geheimen Geſellſchaften 107 2) Die Polizei der öffentlichen Verſammlungen 115 3) Polizei der Volksbewegungen 119 4) Das Recht des Belagerungszuſtandes 124 Zweite Abtheilung. Einzelpolizei 132 I. Begriff und Recht der gerichtlichen und der eigentlichen Einzelpolizei 132 II. Allgemeine Principien des Rechts der Einzelpolizei 137 III. Das Syſtem des Rechts der Einzelpolizei 140 1) Die polizeiliche Verhaftung 140 2) Das polizeiliche Hausrecht 151 3) Polizeiliche Hausdurchſuchung, Beſchlagnahme, Briefrecht 156 4) Polizei der Waffen 158 Dritte Abtheilung. Niedere Sicherheitspolizei 160 Begriff und Recht 160 I. Perſönliche niedere Sicherheitspolizei 161 a) Polizei des Bettels und Vagabundenweſens 161 b) Polizei der entlaſſenen Sträflinge 166 II. Gewerbliche niedere Sicherheitspolizei 169 III. Elementare niedere Sicherheitspolizei 171 Das Pflegſchaftsweſen. Begriff und Rechtsprincip 177 I. Das Vormundſchaftsweſen 181 1) Begriff 181 2) Das Rechtsprincip der Vormundſchaft 183 3) Die hiſtoriſchen Grundformen des Vormundſchaftsweſens und ſeines öffentlichen Rechts 184 a) Das Vormundſchaftsweſen der Geſchlechterordnung und des römiſchen Rechts 184 b) Das Vormundſchaftsweſen der ſtändiſchen Epoche (das ger- maniſche Vormundſchaftsrecht) 186 c) Das Vormundſchaftsweſen der gegenwärtigen ſtaatsbürger- lichen Geſellſchaftsordnung 188 II. Das Verlaſſenſchaftsweſen 190 Begriff und Rechtsprincip 190 1) Die Todesfallsaufnahme und Verſchollenheitserklärung 193 2) Die Verlaſſenſchaftspflege 195 3) Die Erbſchaftseinweiſung und Erbſchaftstheilung 196 III. Die Maſſenverwaltung (Concursweſen) 198

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre04_1867
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre04_1867/22
Zitationshilfe: Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 4. Stuttgart, 1867, S. XVI. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre04_1867/22>, abgerufen am 22.10.2020.