Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Filidor der Dorfferer [i. e. Stieler, Kaspar von]: Die Geharnschte Venus. Hamburg, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite
Guter Freunde
der Pfeil geht dir ins Hertz hinein.
Doch laß es sein:
Nu er dich hat getroffen;
steht dir der Weg zum Musen offen.
Also scherzte in Hamb.
dein getreuer
Zahrt-Länder.
1.
DJe göldne Nacht-Laterne
mit ihrem Sternen-Chorr
erstarret und höret gerne/
wie süß der Filidor
auff seiner Flöten spielet/
auch so/ daß alle Welt
die süsse Flamme fühlet
so Filidor vermeldt.
2.
Das Lieben ist ein Kriegen
und zwar ein süsser Streit.
Wer nicht wil unten liegen/
der muß in Freundligkeit
tag-
Guter Freunde
der Pfeil geht dir ins Hertz hinein.
Doch laß es ſein:
Nu er dich hat getroffen;
ſteht dir der Weg zum Muſen offen.
Alſo ſcherzte in Hamb.
dein getreuer
Zahrt-Laͤnder.
1.
DJe goͤldne Nacht-Laterne
mit ihrem Sternen-Chorꝛ
erſtarret und hoͤret gerne/
wie ſuͤß der Filidor
auff ſeiner Floͤten ſpielet/
auch ſo/ daß alle Welt
die ſuͤſſe Flamme fuͤhlet
ſo Filidor vermeldt.
2.
Das Lieben iſt ein Kriegen
und zwar ein ſuͤſſer Streit.
Wer nicht wil unten liegen/
der muß in Freundligkeit
tag-
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0018"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Guter Freunde</hi> </fw><lb/>
            <l>der Pfeil geht dir ins Hertz hinein.</l><lb/>
            <l>Doch laß es &#x017F;ein:</l><lb/>
            <l>Nu er dich hat getroffen;</l><lb/>
            <l>&#x017F;teht dir der Weg zum Mu&#x017F;en offen.</l>
          </lg><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et">Al&#x017F;o &#x017F;cherzte in Hamb.<lb/>
dein getreuer<lb/><hi rendition="#fr">Zahrt-La&#x0364;nder.</hi></hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <head>1.</head><lb/>
              <l><hi rendition="#in">D</hi>Je go&#x0364;ldne Nacht-Laterne</l><lb/>
              <l>mit ihrem Sternen-Chor&#xA75B;</l><lb/>
              <l>er&#x017F;tarret und ho&#x0364;ret gerne/</l><lb/>
              <l>wie &#x017F;u&#x0364;ß der Filidor</l><lb/>
              <l>auff &#x017F;einer Flo&#x0364;ten &#x017F;pielet/</l><lb/>
              <l>auch &#x017F;o/ daß alle Welt</l><lb/>
              <l>die &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;e Flamme fu&#x0364;hlet<lb/>
&#x017F;o Filidor vermeldt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <head>2.</head><lb/>
              <l>Das Lieben i&#x017F;t ein Kriegen</l><lb/>
              <l>und zwar ein &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Streit.</l><lb/>
              <l>Wer nicht wil unten liegen/</l><lb/>
              <l>der muß in Freundligkeit<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">tag-</fw><lb/></l>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0018] Guter Freunde der Pfeil geht dir ins Hertz hinein. Doch laß es ſein: Nu er dich hat getroffen; ſteht dir der Weg zum Muſen offen. Alſo ſcherzte in Hamb. dein getreuer Zahrt-Laͤnder. 1. DJe goͤldne Nacht-Laterne mit ihrem Sternen-Chorꝛ erſtarret und hoͤret gerne/ wie ſuͤß der Filidor auff ſeiner Floͤten ſpielet/ auch ſo/ daß alle Welt die ſuͤſſe Flamme fuͤhlet ſo Filidor vermeldt. 2. Das Lieben iſt ein Kriegen und zwar ein ſuͤſſer Streit. Wer nicht wil unten liegen/ der muß in Freundligkeit tag-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/stieler_venus_1660
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/stieler_venus_1660/18
Zitationshilfe: Filidor der Dorfferer [i. e. Stieler, Kaspar von]: Die Geharnschte Venus. Hamburg, 1660, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/stieler_venus_1660/18>, abgerufen am 24.03.2019.