Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Swedenborg, Emanuel: Auserlesene Schriften. Bd. 4. Frankfurt (Main), 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

Wie man das Buch zu prüfen habe.
den; und sagten zum Ende noch zu mir: Daß
alle diejenige, welche mit eifrigem Herzen bey
der reinen Evangelischen Wahrheit beständig
bleiben, auch um derselben willen gerne Ver-
folgung leiden, sollen einen solchen Lohn im
ewigen Leben haben, den keine Menschenzun-
ge auszusprechen vermöge, und daß A. 1631.
die Verfolgung werde ein Ende haben; wel-
ches auch geschehen ist.

Nachricht,
wie man das Buch zu prüfen habe.

Der gelehrteste unter den Königen der Erden,
der Philosoph de Sans Souci erfordert in
seinen Carmen an den Marquis d'Argens, mit
dem ich ehmals viel Umgang gehabt, zu über-
sinnlichen Dingen ein übersinnliches Senso-
rium.

Diß hat nun, welches wunder ist, der Me-
chanische Philosoph Emanuel Swedenborg
von oben empfangen, aus diesem gehet seine
himmlische Philosophie.

Er gibt zwar sehr wenige Definitionen de
Spiritibus, Angelis, Coelo primo, secundo, ter-
tio, de Loco & Statu, de perceptionibus Spi-
rituum, de Sphaera activitatis Spirituum;
man
kann aber diese Definitionen leicht heraus hoh-
len. Und diese gehören darzu, wenn man

diß

Wie man das Buch zu pruͤfen habe.
den; und ſagten zum Ende noch zu mir: Daß
alle diejenige, welche mit eifrigem Herzen bey
der reinen Evangeliſchen Wahrheit beſtaͤndig
bleiben, auch um derſelben willen gerne Ver-
folgung leiden, ſollen einen ſolchen Lohn im
ewigen Leben haben, den keine Menſchenzun-
ge auszuſprechen vermoͤge, und daß A. 1631.
die Verfolgung werde ein Ende haben; wel-
ches auch geſchehen iſt.

Nachricht,
wie man das Buch zu pruͤfen habe.

Der gelehrteſte unter den Koͤnigen der Erden,
der Philoſoph de Sans Souci erfordert in
ſeinen Carmen an den Marquis d’Argens, mit
dem ich ehmals viel Umgang gehabt, zu uͤber-
ſinnlichen Dingen ein uͤberſinnliches Senſo-
rium.

Diß hat nun, welches wunder iſt, der Me-
chaniſche Philoſoph Emanuel Swedenborg
von oben empfangen, aus dieſem gehet ſeine
himmliſche Philoſophie.

Er gibt zwar ſehr wenige Definitionen de
Spiritibus, Angelis, Cœlo primo, ſecundo, ter-
tio, de Loco & Statu, de perceptionibus Spi-
rituum, de Sphæra activitatis Spirituum;
man
kann aber dieſe Definitionen leicht heraus hoh-
len. Und dieſe gehoͤren darzu, wenn man

diß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0239" n="239"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Wie man das Buch zu pru&#x0364;fen habe.</hi></fw><lb/>
den; und &#x017F;agten zum Ende noch zu mir: Daß<lb/>
alle diejenige, welche mit eifrigem Herzen bey<lb/>
der reinen Evangeli&#x017F;chen Wahrheit be&#x017F;ta&#x0364;ndig<lb/>
bleiben, auch um der&#x017F;elben willen gerne Ver-<lb/>
folgung leiden, &#x017F;ollen einen &#x017F;olchen Lohn im<lb/>
ewigen Leben haben, den keine Men&#x017F;chenzun-<lb/>
ge auszu&#x017F;prechen vermo&#x0364;ge, und daß A. 1631.<lb/>
die Verfolgung werde ein Ende haben; wel-<lb/>
ches auch ge&#x017F;chehen i&#x017F;t.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Nachricht</hi>,<lb/>
wie man das Buch zu pru&#x0364;fen habe.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>er gelehrte&#x017F;te unter den Ko&#x0364;nigen der Erden,<lb/>
der Philo&#x017F;oph <hi rendition="#aq">de Sans Souci</hi> erfordert in<lb/>
&#x017F;einen Carmen an den <hi rendition="#aq">Marquis d&#x2019;Argens,</hi> mit<lb/>
dem ich ehmals viel Umgang gehabt, zu u&#x0364;ber-<lb/>
&#x017F;innlichen Dingen ein u&#x0364;ber&#x017F;innliches <hi rendition="#aq">Sen&#x017F;o-<lb/>
rium.</hi></p><lb/>
          <p>Diß hat nun, welches wunder i&#x017F;t, der Me-<lb/>
chani&#x017F;che Philo&#x017F;oph <hi rendition="#fr">Emanuel Swedenborg</hi><lb/>
von oben empfangen, aus die&#x017F;em gehet &#x017F;eine<lb/>
himmli&#x017F;che Philo&#x017F;ophie.</p><lb/>
          <p>Er gibt zwar &#x017F;ehr wenige Definitionen <hi rendition="#aq">de<lb/>
Spiritibus, Angelis, C&#x0153;lo primo, &#x017F;ecundo, ter-<lb/>
tio, de Loco &amp; Statu, de perceptionibus Spi-<lb/>
rituum, de Sphæra activitatis Spirituum;</hi> man<lb/>
kann aber die&#x017F;e Definitionen leicht heraus hoh-<lb/>
len. Und die&#x017F;e geho&#x0364;ren darzu, wenn man<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">diß</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[239/0239] Wie man das Buch zu pruͤfen habe. den; und ſagten zum Ende noch zu mir: Daß alle diejenige, welche mit eifrigem Herzen bey der reinen Evangeliſchen Wahrheit beſtaͤndig bleiben, auch um derſelben willen gerne Ver- folgung leiden, ſollen einen ſolchen Lohn im ewigen Leben haben, den keine Menſchenzun- ge auszuſprechen vermoͤge, und daß A. 1631. die Verfolgung werde ein Ende haben; wel- ches auch geſchehen iſt. Nachricht, wie man das Buch zu pruͤfen habe. Der gelehrteſte unter den Koͤnigen der Erden, der Philoſoph de Sans Souci erfordert in ſeinen Carmen an den Marquis d’Argens, mit dem ich ehmals viel Umgang gehabt, zu uͤber- ſinnlichen Dingen ein uͤberſinnliches Senſo- rium. Diß hat nun, welches wunder iſt, der Me- chaniſche Philoſoph Emanuel Swedenborg von oben empfangen, aus dieſem gehet ſeine himmliſche Philoſophie. Er gibt zwar ſehr wenige Definitionen de Spiritibus, Angelis, Cœlo primo, ſecundo, ter- tio, de Loco & Statu, de perceptionibus Spi- rituum, de Sphæra activitatis Spirituum; man kann aber dieſe Definitionen leicht heraus hoh- len. Und dieſe gehoͤren darzu, wenn man diß

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften04_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften04_1776/239
Zitationshilfe: Swedenborg, Emanuel: Auserlesene Schriften. Bd. 4. Frankfurt (Main), 1776, S. 239. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/swedenborg_schriften04_1776/239>, abgerufen am 16.06.2019.