Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Swift, Jonathan: Des Herrn Dr. Jonathan Swifts wo nicht unverbesserlicher doch wohlgemeynter Unterricht für alle Arten unerfahrner Bedienten, aus vieljähriger sorgfältiger Aufmerksamkeit und Erfahrung zusammengetragen [Übers.]. Frankfurt u. a., 1748.

Bild:
<< vorherige Seite

davon, und überließ dem Lord die Sorge für die Wiederaufrichtung. Nehmet Geld von den Pächtern dafür, daß ihr sie in Einforderung ihrer Schulden übersehet. Erneuert die Pachtcontracte, und suchet euch dadurch zu bereichern. Verkaufet Hölzungen. Leihet eurem Lord sein eigen Geld. (Gilblas saget sehr viel davon, und auf diesen berufe ich mich.)

Das siebente Kapitel.
Unterricht für den Thürhüter.

Wenn euer Herr ein Staatsminister ist: so laßt ihn für keinen Menschen zu Hause seyn, als für seinen Hauptschmeichler, oder für seinen Schriftsteller, der in Pension bey ihm stehet, oder für seinen gemietheten Spion und Zeitungsträger, oder für seinen gewöhnlichen Drucker, oder für seinen Stadtanwald, oder für seinen Erfinder neuer Fonds oder für einen Actienhändler.

Das achte Kapitel.
Unterricht für das Kammermädgen.

Die Beschaffenheit eurer Beschäfftigung ist nach dem Stande, dem Hochmuthe oder dem Reichthume der Dame, so ihr dienet, unterschieden. Es soll dieses Werkgen eigentlich für alle Arten von Häusern eingerichtet seyn. Ich

davon, und überließ dem Lord die Sorge für die Wiederaufrichtung. Nehmet Geld von den Pächtern dafür, daß ihr sie in Einforderung ihrer Schulden übersehet. Erneuert die Pachtcontracte, und suchet euch dadurch zu bereichern. Verkaufet Hölzungen. Leihet eurem Lord sein eigen Geld. (Gilblas saget sehr viel davon, und auf diesen berufe ich mich.)

Das siebente Kapitel.
Unterricht für den Thürhüter.

Wenn euer Herr ein Staatsminister ist: so laßt ihn für keinen Menschen zu Hause seyn, als für seinen Hauptschmeichler, oder für seinen Schriftsteller, der in Pension bey ihm stehet, oder für seinen gemietheten Spion und Zeitungsträger, oder für seinen gewöhnlichen Drucker, oder für seinen Stadtanwald, oder für seinen Erfinder neuer Fonds oder für einen Actienhändler.

Das achte Kapitel.
Unterricht für das Kammermädgen.

Die Beschaffenheit eurer Beschäfftigung ist nach dem Stande, dem Hochmuthe oder dem Reichthume der Dame, so ihr dienet, unterschieden. Es soll dieses Werkgen eigentlich für alle Arten von Häusern eingerichtet seyn. Ich

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0106" n="90"/>
davon, und überließ dem Lord die Sorge für die Wiederaufrichtung. Nehmet Geld von den Pächtern dafür, daß ihr sie in Einforderung ihrer Schulden übersehet. Erneuert die Pachtcontracte, und suchet euch dadurch zu bereichern. Verkaufet Hölzungen. Leihet eurem Lord sein eigen Geld. (<hi rendition="#fr">Gilblas</hi> saget sehr viel davon, und auf diesen berufe ich mich.)</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>Das siebente Kapitel.</head><lb/>
          <head>Unterricht für den Thürhüter.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>enn euer Herr ein Staatsminister ist: so laßt ihn für keinen Menschen zu Hause seyn, als für seinen Hauptschmeichler, oder für seinen Schriftsteller, der in Pension bey ihm stehet, oder für seinen gemietheten Spion und Zeitungsträger, oder für seinen gewöhnlichen Drucker, oder für seinen Stadtanwald, oder für seinen Erfinder neuer Fonds oder für einen Actienhändler.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>Das achte Kapitel.</head><lb/>
          <head>Unterricht für das Kammermädgen.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Beschaffenheit eurer Beschäfftigung ist nach dem Stande, dem Hochmuthe oder dem Reichthume der Dame, so ihr dienet, unterschieden. Es soll dieses Werkgen eigentlich für alle Arten von Häusern eingerichtet seyn. Ich
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[90/0106] davon, und überließ dem Lord die Sorge für die Wiederaufrichtung. Nehmet Geld von den Pächtern dafür, daß ihr sie in Einforderung ihrer Schulden übersehet. Erneuert die Pachtcontracte, und suchet euch dadurch zu bereichern. Verkaufet Hölzungen. Leihet eurem Lord sein eigen Geld. (Gilblas saget sehr viel davon, und auf diesen berufe ich mich.) Das siebente Kapitel. Unterricht für den Thürhüter. Wenn euer Herr ein Staatsminister ist: so laßt ihn für keinen Menschen zu Hause seyn, als für seinen Hauptschmeichler, oder für seinen Schriftsteller, der in Pension bey ihm stehet, oder für seinen gemietheten Spion und Zeitungsträger, oder für seinen gewöhnlichen Drucker, oder für seinen Stadtanwald, oder für seinen Erfinder neuer Fonds oder für einen Actienhändler. Das achte Kapitel. Unterricht für das Kammermädgen. Die Beschaffenheit eurer Beschäfftigung ist nach dem Stande, dem Hochmuthe oder dem Reichthume der Dame, so ihr dienet, unterschieden. Es soll dieses Werkgen eigentlich für alle Arten von Häusern eingerichtet seyn. Ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-25T17:50:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-25T17:50:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-25T17:50:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748/106
Zitationshilfe: Swift, Jonathan: Des Herrn Dr. Jonathan Swifts wo nicht unverbesserlicher doch wohlgemeynter Unterricht für alle Arten unerfahrner Bedienten, aus vieljähriger sorgfältiger Aufmerksamkeit und Erfahrung zusammengetragen [Übers.]. Frankfurt u. a., 1748, S. 90. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748/106>, abgerufen am 20.04.2019.