Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Teichman, Benedictus: Newe Zeitung/ Von Brodt/ das zum Stein worden/ Vnd einem Poltergeist. Magdeburg, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

WIewol Ich Freundlicher vielge-
liebter Herr Vetter / in Meinem verpit-
schirten Brieff / den Ich Herrn David
Berns
an Euch gegeben / gedacht / das ich
euch der Vngern Propositiones vnd begehren an Ihr
Keys. May. zuschickte / waren sie doch bey Mir belie-
gen blieben / So habe Ich sie hiemit sub titulo B. be-
zeichnet / euch noch vbersenden wollen.

Inliegendt hat der Herr auch einen Stein /
welcher gar schwartz / vnd drey Meilen von Preßburgk
auß schönen Brodt / dessen ein gantzer Wagen voll
gewesen / also verwandelt worden.

Es haben sich auch ohne das allhie Sachen zu-
getragen / deren gleichen so newlich nicht gehöret
worden / die Ich hiemit euch auch wollen zu wissen
thun.

Den 24. Tag dieses Monats Augusti in der
Nacht vmb eilff Vhr / ist vngewöhnlicher weise in vn-
serm Barfüsser MünchsKloster / von einem Polter-
Geist / ein solch Tumult vnnd Wesen angefangen /
das die Münche für Furcht nicht gewust / wohin sie
bleiben / oder was sie anfangen solten. Vnd ob sie

WIewol Ich Freundlicher vielge-
liebter Herr Vetter / in Meinem verpit-
schirten Brieff / den Ich Herrn David
Berns
an Euch gegeben / gedacht / das ich
euch der Vngern Propositiones vnd begehren an Ihr
Keys. May. zuschickte / waren sie doch bey Mir belie-
gen blieben / So habe Ich sie hiemit sub titulo B. be-
zeichnet / euch noch vbersenden wollen.

Inliegendt hat der Herr auch einen Stein /
welcher gar schwartz / vnd drey Meilen von Preßburgk
auß schönen Brodt / dessen ein gantzer Wagen voll
gewesen / also verwandelt worden.

Es haben sich auch ohne das allhie Sachen zu-
getragen / deren gleichen so newlich nicht gehöret
worden / die Ich hiemit euch auch wollen zu wissen
thun.

Den 24. Tag dieses Monats Augusti in der
Nacht vmb eilff Vhr / ist vngewöhnlicher weise in vn-
serm Barfüsser MünchsKloster / von einem Polter-
Geist / ein solch Tumult vnnd Wesen angefangen /
das die Münche für Furcht nicht gewust / wohin sie
bleiben / oder was sie anfangen solten. Vnd ob sie

<TEI>
  <text>
    <pb facs="#f0002"/>
    <body>
      <div n="1">
        <p><hi rendition="#in">W</hi>Iewol Ich Freundlicher vielge-<lb/>
liebter Herr Vetter / in Meinem verpit-<lb/>
schirten Brieff / den Ich Herrn <persName>David<lb/>
Berns</persName> an Euch gegeben / gedacht / das ich<lb/>
euch der <placeName>Vngern</placeName> <hi rendition="#aq #i">Propositiones</hi> vnd begehren an Ihr<lb/>
Keys. May. zuschickte / waren sie doch bey Mir belie-<lb/>
gen blieben / So habe Ich sie hiemit <hi rendition="#aq #i">sub titulo B.</hi> be-<lb/>
zeichnet / euch noch vbersenden wollen.</p>
        <p>Inliegendt hat der Herr auch einen Stein /<lb/>
welcher gar schwartz / vnd drey Meilen von <placeName>Preßburgk</placeName><lb/>
auß schönen Brodt / dessen ein gantzer Wagen voll<lb/>
gewesen / also verwandelt worden.</p>
        <p>Es haben sich auch ohne das allhie Sachen zu-<lb/>
getragen / deren gleichen so newlich nicht gehöret<lb/>
worden / die Ich hiemit euch auch wollen zu wissen<lb/>
thun.</p>
        <p>Den 24. Tag dieses Monats Augusti in der<lb/>
Nacht vmb eilff Vhr / ist vngewöhnlicher weise in vn-<lb/>
serm Barfüsser MünchsKloster / von einem Polter-<lb/>
Geist / ein solch Tumult vnnd Wesen angefangen /<lb/>
das die Münche für Furcht nicht gewust / wohin sie<lb/>
bleiben / oder was sie anfangen solten. Vnd ob sie<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0002] WIewol Ich Freundlicher vielge- liebter Herr Vetter / in Meinem verpit- schirten Brieff / den Ich Herrn David Berns an Euch gegeben / gedacht / das ich euch der Vngern Propositiones vnd begehren an Ihr Keys. May. zuschickte / waren sie doch bey Mir belie- gen blieben / So habe Ich sie hiemit sub titulo B. be- zeichnet / euch noch vbersenden wollen. Inliegendt hat der Herr auch einen Stein / welcher gar schwartz / vnd drey Meilen von Preßburgk auß schönen Brodt / dessen ein gantzer Wagen voll gewesen / also verwandelt worden. Es haben sich auch ohne das allhie Sachen zu- getragen / deren gleichen so newlich nicht gehöret worden / die Ich hiemit euch auch wollen zu wissen thun. Den 24. Tag dieses Monats Augusti in der Nacht vmb eilff Vhr / ist vngewöhnlicher weise in vn- serm Barfüsser MünchsKloster / von einem Polter- Geist / ein solch Tumult vnnd Wesen angefangen / das die Münche für Furcht nicht gewust / wohin sie bleiben / oder was sie anfangen solten. Vnd ob sie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607/2
Zitationshilfe: Teichman, Benedictus: Newe Zeitung/ Von Brodt/ das zum Stein worden/ Vnd einem Poltergeist. Magdeburg, 1607, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607/2>, abgerufen am 22.04.2019.