Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thomasius, Christian: Ausübung Der SittenLehre. Halle (Saale), 1696.

Bild:
<< vorherige Seite

der drey Hauptlaster.
delt wird? Und ich bin doch versichert/ daß wenn
du nicht von Haß oder andern praejudicio wider
mich eingenommen/ die Warheit der bißher er-
wiesenen Lehrsätze wohlbedächtig wirst erkennet
und verstanden haben/ du in allen Capiteln be-
sagter zweyen Scribenten so viel falsche Lehrsätze
und Widersprechungen antreffen werdest/ daß
du unter zehen Propositionibus kaum zwey wirst
zehlen können/ die mit der Wahrheit überein
kommen.

Das 13. Hauptstück.
Von denen euserlichen Kennzeichen
der Menschlichen Gemüths-Neigungen
überhaupt/ insonderheit aber von denen
Kindern der drey Haupt-Laster/ dem
Müßiggang/ dem Zorn und dem
Neid/ ingleichen von der AEmulation,
Indignation,
und der Ey-
fersucht.

Jnnhalt.
Daß man in Erkäntnis anderer Menschen sich den euserli-
chen Schein nicht soll betriegen lassen/ das hebet die
Kunst selbst andere Menschen durch enserliche Zei-
chen zu kennen nicht auff. n. 1. Welches mit dem
Exempel der Kunst die Güte der Edelgesteine zu er-
kennen/ erklähret wird. n. 2. Kurtze Hauptsätze zu
Erkäntnis anderer Menschen dienlich: (1) Diese

Kunst
Bb 4

der drey Hauptlaſter.
delt wird? Und ich bin doch verſichert/ daß wenn
du nicht von Haß oder andern præjudicio wider
mich eingenommen/ die Warheit der bißher er-
wieſenen Lehrſaͤtze wohlbedaͤchtig wirſt erkennet
und verſtanden haben/ du in allen Capiteln be-
ſagter zweyen Scribenten ſo viel falſche Lehrſaͤtze
und Widerſprechungen antreffen werdeſt/ daß
du unter zehen Propoſitionibus kaum zwey wirſt
zehlen koͤnnen/ die mit der Wahrheit uͤberein
kommen.

Das 13. Hauptſtuͤck.
Von denen euſerlichen Kennzeichen
der Menſchlichen Gemuͤths-Neigungen
uͤberhaupt/ inſonderheit aber von denen
Kindern der drey Haupt-Laſter/ dem
Muͤßiggang/ dem Zorn und dem
Neid/ ingleichen von der Æmulation,
Indignation,
und der Ey-
ferſucht.

Jnnhalt.
Daß man in Erkaͤntnis anderer Menſchen ſich den euſerli-
chen Schein nicht ſoll betriegen laſſen/ das hebet die
Kunſt ſelbſt andere Menſchen durch enſerliche Zei-
chen zu kennen nicht auff. n. 1. Welches mit dem
Exempel der Kunſt die Guͤte der Edelgeſteine zu er-
kennen/ erklaͤhret wird. n. 2. Kurtze Hauptſaͤtze zu
Erkaͤntnis anderer Menſchen dienlich: (1) Dieſe

Kunſt
Bb 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0403" n="391"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">der drey Hauptla&#x017F;ter.</hi></fw><lb/>
delt wird? Und ich bin doch ver&#x017F;ichert/ daß wenn<lb/>
du nicht von Haß oder andern <hi rendition="#aq">præjudicio</hi> wider<lb/>
mich eingenommen/ die Warheit der bißher er-<lb/>
wie&#x017F;enen Lehr&#x017F;a&#x0364;tze wohlbeda&#x0364;chtig wir&#x017F;t erkennet<lb/>
und ver&#x017F;tanden haben/ du in allen Capiteln be-<lb/>
&#x017F;agter zweyen Scribenten &#x017F;o viel fal&#x017F;che Lehr&#x017F;a&#x0364;tze<lb/>
und Wider&#x017F;prechungen antreffen werde&#x017F;t/ daß<lb/>
du unter zehen <hi rendition="#aq">Propo&#x017F;itionibus</hi> kaum zwey wir&#x017F;t<lb/>
zehlen ko&#x0364;nnen/ die mit der Wahrheit u&#x0364;berein<lb/>
kommen.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head>Das 13. Haupt&#x017F;tu&#x0364;ck.<lb/><hi rendition="#b">Von denen eu&#x017F;erlichen Kennzeichen</hi><lb/>
der Men&#x017F;chlichen Gemu&#x0364;ths-Neigungen<lb/>
u&#x0364;berhaupt/ in&#x017F;onderheit aber von denen<lb/>
Kindern der drey Haupt-La&#x017F;ter/ dem<lb/>
Mu&#x0364;ßiggang/ dem Zorn und dem<lb/>
Neid/ ingleichen von der <hi rendition="#aq">Æmulation,<lb/>
Indignation,</hi> und der Ey-<lb/>
fer&#x017F;ucht.</head><lb/>
        <argument>
          <p><hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Jnnhalt.</hi></hi><lb/>
Daß man in Erka&#x0364;ntnis anderer Men&#x017F;chen &#x017F;ich den eu&#x017F;erli-<lb/>
chen <hi rendition="#fr">S</hi>chein nicht &#x017F;oll betriegen la&#x017F;&#x017F;en/ das hebet die<lb/>
Kun&#x017F;t &#x017F;elb&#x017F;t andere Men&#x017F;chen durch en&#x017F;erliche Zei-<lb/>
chen zu kennen nicht auff. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">n.</hi></hi> 1. Welches mit dem<lb/>
Exempel der Kun&#x017F;t die Gu&#x0364;te der Edelge&#x017F;teine zu er-<lb/>
kennen/ erkla&#x0364;hret wird. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">n.</hi></hi> 2. Kurtze Haupt&#x017F;a&#x0364;tze zu<lb/>
Erka&#x0364;ntnis anderer Men&#x017F;chen dienlich: (1) Die&#x017F;e<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Bb 4</fw><fw place="bottom" type="catch">Kun&#x017F;t</fw><lb/></p>
        </argument>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[391/0403] der drey Hauptlaſter. delt wird? Und ich bin doch verſichert/ daß wenn du nicht von Haß oder andern præjudicio wider mich eingenommen/ die Warheit der bißher er- wieſenen Lehrſaͤtze wohlbedaͤchtig wirſt erkennet und verſtanden haben/ du in allen Capiteln be- ſagter zweyen Scribenten ſo viel falſche Lehrſaͤtze und Widerſprechungen antreffen werdeſt/ daß du unter zehen Propoſitionibus kaum zwey wirſt zehlen koͤnnen/ die mit der Wahrheit uͤberein kommen. Das 13. Hauptſtuͤck. Von denen euſerlichen Kennzeichen der Menſchlichen Gemuͤths-Neigungen uͤberhaupt/ inſonderheit aber von denen Kindern der drey Haupt-Laſter/ dem Muͤßiggang/ dem Zorn und dem Neid/ ingleichen von der Æmulation, Indignation, und der Ey- ferſucht. Jnnhalt. Daß man in Erkaͤntnis anderer Menſchen ſich den euſerli- chen Schein nicht ſoll betriegen laſſen/ das hebet die Kunſt ſelbſt andere Menſchen durch enſerliche Zei- chen zu kennen nicht auff. n. 1. Welches mit dem Exempel der Kunſt die Guͤte der Edelgeſteine zu er- kennen/ erklaͤhret wird. n. 2. Kurtze Hauptſaͤtze zu Erkaͤntnis anderer Menſchen dienlich: (1) Dieſe Kunſt Bb 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ausuebungsittenlehre_1696
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ausuebungsittenlehre_1696/403
Zitationshilfe: Thomasius, Christian: Ausübung Der SittenLehre. Halle (Saale), 1696, S. 391. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ausuebungsittenlehre_1696/403>, abgerufen am 13.08.2020.