Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 1. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Fräulein von Klettenberg.

In der Reihe der schönen und lieblichen Menschen¬
bilder, die gleich Sternen uns auf dem tiefblauen
Grunde des Goethe'schen Lebens hervorstrahlen, haben
wir uns immer von zweien besonders angezogen ge¬
fühlt, die wohl mit gutem Recht aus äußerer Getrennt¬
heit zu gemeinsamer inneren Wirkung sich freundlich
vereinigen! Diese beiden sind: Fräulein von Kletten¬
berg und Corona Schröter! Ueber Beide wünschten
wir wohl besondere Denkblätter gesammelt, Umrisse
ihrer Erscheinung, ihrer Gemüthsart, ihrer Begabung,
ihrer Schicksale. Von der Hand eines geschickten Zeich¬
ners würden hier zwei köstliche Bilder zu erwarten
sein, besonders auch durch die Zusammenstellung be¬
deutend und lehrreich, wie alles wahrhaft aus dem
Leben Geschöpfte und dem Leben Wiedergegebene. Wie
schön würde z. B. Theodor Mundt diese Aufgabe lösen,
der in zarter, sinniger Auffassung der Frauenkaraktere
schon so Ausgezeichnetes geleistet hat!

Fräulein von Klettenberg.

In der Reihe der ſchoͤnen und lieblichen Menſchen¬
bilder, die gleich Sternen uns auf dem tiefblauen
Grunde des Goethe'ſchen Lebens hervorſtrahlen, haben
wir uns immer von zweien beſonders angezogen ge¬
fuͤhlt, die wohl mit gutem Recht aus aͤußerer Getrennt¬
heit zu gemeinſamer inneren Wirkung ſich freundlich
vereinigen! Dieſe beiden ſind: Fraͤulein von Kletten¬
berg und Corona Schroͤter! Ueber Beide wuͤnſchten
wir wohl beſondere Denkblaͤtter geſammelt, Umriſſe
ihrer Erſcheinung, ihrer Gemuͤthsart, ihrer Begabung,
ihrer Schickſale. Von der Hand eines geſchickten Zeich¬
ners wuͤrden hier zwei koͤſtliche Bilder zu erwarten
ſein, beſonders auch durch die Zuſammenſtellung be¬
deutend und lehrreich, wie alles wahrhaft aus dem
Leben Geſchoͤpfte und dem Leben Wiedergegebene. Wie
ſchoͤn wuͤrde z. B. Theodor Mundt dieſe Aufgabe loͤſen,
der in zarter, ſinniger Auffaſſung der Frauenkaraktere
ſchon ſo Ausgezeichnetes geleiſtet hat!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0470" n="[456]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b #g">Fräulein von Klettenberg.</hi><lb/>
          </head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p><hi rendition="#in">I</hi>n der Reihe der &#x017F;cho&#x0364;nen und lieblichen Men&#x017F;chen¬<lb/>
bilder, die gleich Sternen uns auf dem tiefblauen<lb/>
Grunde des Goethe'&#x017F;chen Lebens hervor&#x017F;trahlen, haben<lb/>
wir uns immer von zweien be&#x017F;onders angezogen ge¬<lb/>
fu&#x0364;hlt, die wohl mit gutem Recht aus a&#x0364;ußerer Getrennt¬<lb/>
heit zu gemein&#x017F;amer inneren Wirkung &#x017F;ich freundlich<lb/>
vereinigen! Die&#x017F;e beiden &#x017F;ind: Fra&#x0364;ulein von Kletten¬<lb/>
berg und Corona Schro&#x0364;ter! Ueber Beide wu&#x0364;n&#x017F;chten<lb/>
wir wohl be&#x017F;ondere Denkbla&#x0364;tter ge&#x017F;ammelt, Umri&#x017F;&#x017F;e<lb/>
ihrer Er&#x017F;cheinung, ihrer Gemu&#x0364;thsart, ihrer Begabung,<lb/>
ihrer Schick&#x017F;ale. Von der Hand eines ge&#x017F;chickten Zeich¬<lb/>
ners wu&#x0364;rden hier zwei ko&#x0364;&#x017F;tliche Bilder zu erwarten<lb/>
&#x017F;ein, be&#x017F;onders auch durch die Zu&#x017F;ammen&#x017F;tellung be¬<lb/>
deutend und lehrreich, wie alles wahrhaft aus dem<lb/>
Leben Ge&#x017F;cho&#x0364;pfte und dem Leben Wiedergegebene. Wie<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;n wu&#x0364;rde z. B. Theodor Mundt die&#x017F;e Aufgabe lo&#x0364;&#x017F;en,<lb/>
der in zarter, &#x017F;inniger Auffa&#x017F;&#x017F;ung der Frauenkaraktere<lb/>
&#x017F;chon &#x017F;o Ausgezeichnetes gelei&#x017F;tet hat!</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[456]/0470] Fräulein von Klettenberg. In der Reihe der ſchoͤnen und lieblichen Menſchen¬ bilder, die gleich Sternen uns auf dem tiefblauen Grunde des Goethe'ſchen Lebens hervorſtrahlen, haben wir uns immer von zweien beſonders angezogen ge¬ fuͤhlt, die wohl mit gutem Recht aus aͤußerer Getrennt¬ heit zu gemeinſamer inneren Wirkung ſich freundlich vereinigen! Dieſe beiden ſind: Fraͤulein von Kletten¬ berg und Corona Schroͤter! Ueber Beide wuͤnſchten wir wohl beſondere Denkblaͤtter geſammelt, Umriſſe ihrer Erſcheinung, ihrer Gemuͤthsart, ihrer Begabung, ihrer Schickſale. Von der Hand eines geſchickten Zeich¬ ners wuͤrden hier zwei koͤſtliche Bilder zu erwarten ſein, beſonders auch durch die Zuſammenſtellung be¬ deutend und lehrreich, wie alles wahrhaft aus dem Leben Geſchoͤpfte und dem Leben Wiedergegebene. Wie ſchoͤn wuͤrde z. B. Theodor Mundt dieſe Aufgabe loͤſen, der in zarter, ſinniger Auffaſſung der Frauenkaraktere ſchon ſo Ausgezeichnetes geleiſtet hat!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten01_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten01_1837/470
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 1. Mannheim, 1837, S. [456]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten01_1837/470>, abgerufen am 25.08.2019.