Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Herkommen. Erste Jugend.

Familiennachrichten und Geschlechtsregister hat man
bisher hauptsächlich nur aus Absichten der Eitelkeit und
des äußern Vortheils gesammelt und aufgestellt, es ist
aber kein Zweifel, daß solche auch zu einer tiefen und
wichtigen Belehrung gereichen könnten, wenn man sie
sie zu solchem Behuf einrichtete. Die Aufeinanderfolge,
Verbreitung und Dauer eines Geschlechts, die Mischun¬
gen, welche es durch Aufnahme und Abgabe von Glie¬
dern erfährt und bewirkt, die Verpflanzungen nach
andern Orten und Ländern, die Wandlungen der äußern
Verhältnisse, die Gestaltungen der Karaktere und der
Talente, alles dies würde, in gehöriger Masse bestimm¬
ter Einzelheiten übersichtlich dargelegt, der Gegenstand
ungemein anziehender und lehrreicher Betrachtungen
sein. Solche Fäden des Privatlebens, -- denn auch
die Königsgeschlechter dürften in diesem Sinn keine
andre Auffassung ansprechen, -- durch größere Zeit¬
räume fortgeführt, müßten selbst den Lauf der weltge¬

1 *
Herkommen. Erſte Jugend.

Familiennachrichten und Geſchlechtsregiſter hat man
bisher hauptſaͤchlich nur aus Abſichten der Eitelkeit und
des aͤußern Vortheils geſammelt und aufgeſtellt, es iſt
aber kein Zweifel, daß ſolche auch zu einer tiefen und
wichtigen Belehrung gereichen koͤnnten, wenn man ſie
ſie zu ſolchem Behuf einrichtete. Die Aufeinanderfolge,
Verbreitung und Dauer eines Geſchlechts, die Miſchun¬
gen, welche es durch Aufnahme und Abgabe von Glie¬
dern erfaͤhrt und bewirkt, die Verpflanzungen nach
andern Orten und Laͤndern, die Wandlungen der aͤußern
Verhaͤltniſſe, die Geſtaltungen der Karaktere und der
Talente, alles dies wuͤrde, in gehoͤriger Maſſe beſtimm¬
ter Einzelheiten uͤberſichtlich dargelegt, der Gegenſtand
ungemein anziehender und lehrreicher Betrachtungen
ſein. Solche Faͤden des Privatlebens, — denn auch
die Koͤnigsgeſchlechter duͤrften in dieſem Sinn keine
andre Auffaſſung anſprechen, — durch groͤßere Zeit¬
raͤume fortgefuͤhrt, muͤßten ſelbſt den Lauf der weltge¬

1 *
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0017" n="[3]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Herkommen. Er&#x017F;te Jugend.</hi><lb/>
          </head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p><hi rendition="#in">F</hi>amiliennachrichten und Ge&#x017F;chlechtsregi&#x017F;ter hat man<lb/>
bisher haupt&#x017F;a&#x0364;chlich nur aus Ab&#x017F;ichten der Eitelkeit und<lb/>
des a&#x0364;ußern Vortheils ge&#x017F;ammelt und aufge&#x017F;tellt, es i&#x017F;t<lb/>
aber kein Zweifel, daß &#x017F;olche auch zu einer tiefen und<lb/>
wichtigen Belehrung gereichen ko&#x0364;nnten, wenn man &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;ie zu &#x017F;olchem Behuf einrichtete. Die Aufeinanderfolge,<lb/>
Verbreitung und Dauer eines Ge&#x017F;chlechts, die Mi&#x017F;chun¬<lb/>
gen, welche es durch Aufnahme und Abgabe von Glie¬<lb/>
dern erfa&#x0364;hrt und bewirkt, die Verpflanzungen nach<lb/>
andern Orten und La&#x0364;ndern, die Wandlungen der a&#x0364;ußern<lb/>
Verha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;e, die Ge&#x017F;taltungen der Karaktere und der<lb/>
Talente, alles dies wu&#x0364;rde, in geho&#x0364;riger Ma&#x017F;&#x017F;e be&#x017F;timm¬<lb/>
ter Einzelheiten u&#x0364;ber&#x017F;ichtlich dargelegt, der Gegen&#x017F;tand<lb/>
ungemein anziehender und lehrreicher Betrachtungen<lb/>
&#x017F;ein. Solche Fa&#x0364;den des Privatlebens, &#x2014; denn auch<lb/>
die Ko&#x0364;nigsge&#x017F;chlechter du&#x0364;rften in die&#x017F;em Sinn keine<lb/>
andre Auffa&#x017F;&#x017F;ung an&#x017F;prechen, &#x2014; durch gro&#x0364;ßere Zeit¬<lb/>
ra&#x0364;ume fortgefu&#x0364;hrt, mu&#x0364;ßten &#x017F;elb&#x017F;t den Lauf der weltge¬<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#b">1</hi> *<lb/></fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0017] Herkommen. Erſte Jugend. Familiennachrichten und Geſchlechtsregiſter hat man bisher hauptſaͤchlich nur aus Abſichten der Eitelkeit und des aͤußern Vortheils geſammelt und aufgeſtellt, es iſt aber kein Zweifel, daß ſolche auch zu einer tiefen und wichtigen Belehrung gereichen koͤnnten, wenn man ſie ſie zu ſolchem Behuf einrichtete. Die Aufeinanderfolge, Verbreitung und Dauer eines Geſchlechts, die Miſchun¬ gen, welche es durch Aufnahme und Abgabe von Glie¬ dern erfaͤhrt und bewirkt, die Verpflanzungen nach andern Orten und Laͤndern, die Wandlungen der aͤußern Verhaͤltniſſe, die Geſtaltungen der Karaktere und der Talente, alles dies wuͤrde, in gehoͤriger Maſſe beſtimm¬ ter Einzelheiten uͤberſichtlich dargelegt, der Gegenſtand ungemein anziehender und lehrreicher Betrachtungen ſein. Solche Faͤden des Privatlebens, — denn auch die Koͤnigsgeſchlechter duͤrften in dieſem Sinn keine andre Auffaſſung anſprechen, — durch groͤßere Zeit¬ raͤume fortgefuͤhrt, muͤßten ſelbſt den Lauf der weltge¬ 1 *

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/17
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/17>, abgerufen am 03.08.2020.