Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Verlorne Gegenwart.

1809.


Schon so lange steigt die Sonne
Aus dem Osten hell hervor;
Immer wieder Thauestropfen,
Morgenröthen, Vögelstimmen,
Schwimmen dämmernd ihrem Glanze vor.
O wie viele Sommermorgen
Sind mir golden aufgegangen!
O wie viele Winternächte
Lagen silbern auf der dunkeln Erde,
Langsam kommend meinem Bangen,
Und so furchtbar eilend meinem Hoffen!
Immer ferne noch von meiner Lieben
Findet mich die neue Sonne,
Und ihr Schimmer geht an mir vorüber,
Gleich als wär' er fortgeblieben.
Verlorne Gegenwart.

1809.


Schon ſo lange ſteigt die Sonne
Aus dem Oſten hell hervor;
Immer wieder Thauestropfen,
Morgenroͤthen, Voͤgelſtimmen,
Schwimmen daͤmmernd ihrem Glanze vor.
O wie viele Sommermorgen
Sind mir golden aufgegangen!
O wie viele Winternaͤchte
Lagen ſilbern auf der dunkeln Erde,
Langſam kommend meinem Bangen,
Und ſo furchtbar eilend meinem Hoffen!
Immer ferne noch von meiner Lieben
Findet mich die neue Sonne,
Und ihr Schimmer geht an mir voruͤber,
Gleich als waͤr' er fortgeblieben.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0517" n="503"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b #g">Verlorne Gegenwart.</hi><lb/>
          </head>
          <p rendition="#c"><hi rendition="#b">1809</hi>.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">S</hi>chon &#x017F;o lange &#x017F;teigt die Sonne</l><lb/>
              <l>Aus dem O&#x017F;ten hell hervor;</l><lb/>
              <l>Immer wieder Thauestropfen,</l><lb/>
              <l>Morgenro&#x0364;then, Vo&#x0364;gel&#x017F;timmen,</l><lb/>
              <l>Schwimmen da&#x0364;mmernd ihrem Glanze vor.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>O wie viele Sommermorgen</l><lb/>
              <l>Sind mir golden aufgegangen!</l><lb/>
              <l>O wie viele Winterna&#x0364;chte</l><lb/>
              <l>Lagen &#x017F;ilbern auf der dunkeln Erde,</l><lb/>
              <l>Lang&#x017F;am kommend meinem Bangen,</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;o furchtbar eilend meinem Hoffen!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Immer ferne noch von meiner Lieben</l><lb/>
              <l>Findet mich die neue Sonne,</l><lb/>
              <l>Und ihr Schimmer geht an mir voru&#x0364;ber,</l><lb/>
              <l>Gleich als wa&#x0364;r' er fortgeblieben.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[503/0517] Verlorne Gegenwart. 1809. Schon ſo lange ſteigt die Sonne Aus dem Oſten hell hervor; Immer wieder Thauestropfen, Morgenroͤthen, Voͤgelſtimmen, Schwimmen daͤmmernd ihrem Glanze vor. O wie viele Sommermorgen Sind mir golden aufgegangen! O wie viele Winternaͤchte Lagen ſilbern auf der dunkeln Erde, Langſam kommend meinem Bangen, Und ſo furchtbar eilend meinem Hoffen! Immer ferne noch von meiner Lieben Findet mich die neue Sonne, Und ihr Schimmer geht an mir voruͤber, Gleich als waͤr' er fortgeblieben.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/517
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837, S. 503. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/517>, abgerufen am 03.08.2020.