Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Fürstengarten.

1813.


Heiß und müd' im wilden Drange
Ungefügen Kriegeslebens,
Das, ein stürmend Meer, die Seele
Nach unstäter Richtung wirft, --
Sucht' ich, an dem grünen Ufer
Der holdselig blüh'nden Insel
Dieses hohen Gartens landend,
Frischer Düfte labend Wehn.
Und es schlich der stille Frieden
Dieser Büsche, dieser Gänge,
Dieser hohen Ferneblicke
Lindernd in das volle Herz.
Freundliche Bewohnerinnen
Gaben Blumen, gaben Früchte,
Gaben lieblicher Gespräche
Edle Füll' und Anmuth dar.
Der Fuͤrſtengarten.

1813.


Heiß und muͤd' im wilden Drange
Ungefuͤgen Kriegeslebens,
Das, ein ſtuͤrmend Meer, die Seele
Nach unſtaͤter Richtung wirft, —
Sucht' ich, an dem gruͤnen Ufer
Der holdſelig bluͤh'nden Inſel
Dieſes hohen Gartens landend,
Friſcher Duͤfte labend Wehn.
Und es ſchlich der ſtille Frieden
Dieſer Buͤſche, dieſer Gaͤnge,
Dieſer hohen Ferneblicke
Lindernd in das volle Herz.
Freundliche Bewohnerinnen
Gaben Blumen, gaben Fruͤchte,
Gaben lieblicher Geſpraͤche
Edle Fuͤll' und Anmuth dar.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0535" n="521"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b #g">Der Fu&#x0364;r&#x017F;tengarten.</hi><lb/>
          </head>
          <p rendition="#c"><hi rendition="#b">1813</hi>.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">H</hi>eiß und mu&#x0364;d' im wilden Drange</l><lb/>
              <l>Ungefu&#x0364;gen Kriegeslebens,</l><lb/>
              <l>Das, ein &#x017F;tu&#x0364;rmend Meer, die Seele</l><lb/>
              <l>Nach un&#x017F;ta&#x0364;ter Richtung wirft, &#x2014;</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Sucht' ich, an dem gru&#x0364;nen Ufer</l><lb/>
              <l>Der hold&#x017F;elig blu&#x0364;h'nden In&#x017F;el</l><lb/>
              <l>Die&#x017F;es hohen Gartens landend,</l><lb/>
              <l>Fri&#x017F;cher Du&#x0364;fte labend Wehn.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Und es &#x017F;chlich der &#x017F;tille Frieden</l><lb/>
              <l>Die&#x017F;er Bu&#x0364;&#x017F;che, die&#x017F;er Ga&#x0364;nge,</l><lb/>
              <l>Die&#x017F;er hohen Ferneblicke</l><lb/>
              <l>Lindernd in das volle Herz.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Freundliche Bewohnerinnen</l><lb/>
              <l>Gaben Blumen, gaben Fru&#x0364;chte,</l><lb/>
              <l>Gaben lieblicher Ge&#x017F;pra&#x0364;che</l><lb/>
              <l>Edle Fu&#x0364;ll' und Anmuth dar.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[521/0535] Der Fuͤrſtengarten. 1813. Heiß und muͤd' im wilden Drange Ungefuͤgen Kriegeslebens, Das, ein ſtuͤrmend Meer, die Seele Nach unſtaͤter Richtung wirft, — Sucht' ich, an dem gruͤnen Ufer Der holdſelig bluͤh'nden Inſel Dieſes hohen Gartens landend, Friſcher Duͤfte labend Wehn. Und es ſchlich der ſtille Frieden Dieſer Buͤſche, dieſer Gaͤnge, Dieſer hohen Ferneblicke Lindernd in das volle Herz. Freundliche Bewohnerinnen Gaben Blumen, gaben Fruͤchte, Gaben lieblicher Geſpraͤche Edle Fuͤll' und Anmuth dar.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/535
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837, S. 521. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/535>, abgerufen am 07.08.2020.