Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Tieck's Gedichte aus Italien.

1823.


Italien! wundervolles Land,
Wo des Lebens Zauberkraft
In üppigster Allgestalt
Sich der Sehnsucht entgegen beut,
Wohin die Völker antheilgierig sich drängen
In Kriegeszügen und Friedensreisen:
Erkennest du noch der Deutschen
Weltherrschenden Anspruch,
Nun im Geistesblitze,
Wie einst in des Schwertes?
Ja, noch senden wir stets
Uns're Machtgesandte dir,
Zu empfangen, einzufordern
Deiner köstlichsten Gaben
Vorbehaltene Huldigung,
Die Blüthe deines Lebensbaumes,
Tieck's Gedichte aus Italien.

1823.


Italien! wundervolles Land,
Wo des Lebens Zauberkraft
In uͤppigſter Allgeſtalt
Sich der Sehnſucht entgegen beut,
Wohin die Voͤlker antheilgierig ſich draͤngen
In Kriegeszuͤgen und Friedensreiſen:
Erkenneſt du noch der Deutſchen
Weltherrſchenden Anſpruch,
Nun im Geiſtesblitze,
Wie einſt in des Schwertes?
Ja, noch ſenden wir ſtets
Unſ're Machtgeſandte dir,
Zu empfangen, einzufordern
Deiner koͤſtlichſten Gaben
Vorbehaltene Huldigung,
Die Bluͤthe deines Lebensbaumes,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0553" n="539"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Tieck's Gedichte aus Italien.</hi><lb/>
          </head>
          <p rendition="#c"><hi rendition="#b">1823</hi>.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">I</hi>talien! wundervolles Land,</l><lb/>
              <l>Wo des Lebens Zauberkraft</l><lb/>
              <l>In u&#x0364;ppig&#x017F;ter Allge&#x017F;talt</l><lb/>
              <l>Sich der Sehn&#x017F;ucht entgegen beut,</l><lb/>
              <l>Wohin die Vo&#x0364;lker antheilgierig &#x017F;ich dra&#x0364;ngen</l><lb/>
              <l>In Kriegeszu&#x0364;gen und Friedensrei&#x017F;en:</l><lb/>
              <l>Erkenne&#x017F;t du noch der Deut&#x017F;chen</l><lb/>
              <l>Weltherr&#x017F;chenden An&#x017F;pruch,</l><lb/>
              <l>Nun im Gei&#x017F;tesblitze,</l><lb/>
              <l>Wie ein&#x017F;t in des Schwertes?</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Ja, noch &#x017F;enden wir &#x017F;tets</l><lb/>
              <l>Un&#x017F;'re Machtge&#x017F;andte dir,</l><lb/>
              <l>Zu empfangen, einzufordern</l><lb/>
              <l>Deiner ko&#x0364;&#x017F;tlich&#x017F;ten Gaben</l><lb/>
              <l>Vorbehaltene Huldigung,</l><lb/>
              <l>Die Blu&#x0364;the deines Lebensbaumes,</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[539/0553] Tieck's Gedichte aus Italien. 1823. Italien! wundervolles Land, Wo des Lebens Zauberkraft In uͤppigſter Allgeſtalt Sich der Sehnſucht entgegen beut, Wohin die Voͤlker antheilgierig ſich draͤngen In Kriegeszuͤgen und Friedensreiſen: Erkenneſt du noch der Deutſchen Weltherrſchenden Anſpruch, Nun im Geiſtesblitze, Wie einſt in des Schwertes? Ja, noch ſenden wir ſtets Unſ're Machtgeſandte dir, Zu empfangen, einzufordern Deiner koͤſtlichſten Gaben Vorbehaltene Huldigung, Die Bluͤthe deines Lebensbaumes,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/553
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837, S. 539. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/553>, abgerufen am 08.08.2020.