Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Vogt, Carl: Zoologische Briefe. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
Unterklasse der Insekten mit vollkommener Ver-
wandlung. (Holometabola)
.

Sie enthält zwei Ordnungen mit saugenden Mundtheilen:

[Abbildung] Fig. 667.

Schwebfliege (Bombylus).

Die Zweiflügler (Diptera)
mit zwei häutigen Flügeln, hinteren
Schwingkölbchen und einem aus der
Unterlippe gebildeten, niemals ge-
gliederten Saugrüssel und

[Abbildung] Fig. 668.

Erebus.

Die Schmetterlinge
(Lepidoptera) mit vier großen
beschuppten Flügeln und einem
Saugrüssel, der aus der Ver-
wandlung der beiden Kinnla-
den hervorgegangen ist.

Die mit rein kauenden
Mundtheilen ausgestatteten In-
sekten dieser Unterklasse bilden
drei Ordnungen:

[Abbildung] Fig. 669.

Stylops.

Die Kolbenflügler (Strepsiptera) mit
verkümmerten Vorderflügeln und fächerförmigen
Hinterflügeln,

[Abbildung] Fig. 670.

Ameisenlöwe (Myrmeleon).

die Netzflügler (Neu-
roptera
) mit vier gleicharti-
gen, netzförmig gegitterten
Flügeln und


Unterklaſſe der Inſekten mit vollkommener Ver-
wandlung. (Holometabola)
.

Sie enthält zwei Ordnungen mit ſaugenden Mundtheilen:

[Abbildung] Fig. 667.

Schwebfliege (Bombylus).

Die Zweiflügler (Diptera)
mit zwei häutigen Flügeln, hinteren
Schwingkölbchen und einem aus der
Unterlippe gebildeten, niemals ge-
gliederten Saugrüſſel und

[Abbildung] Fig. 668.

Erebus.

Die Schmetterlinge
(Lepidoptera) mit vier großen
beſchuppten Flügeln und einem
Saugrüſſel, der aus der Ver-
wandlung der beiden Kinnla-
den hervorgegangen iſt.

Die mit rein kauenden
Mundtheilen ausgeſtatteten In-
ſekten dieſer Unterklaſſe bilden
drei Ordnungen:

[Abbildung] Fig. 669.

Stylops.

Die Kolbenflügler (Strepsiptera) mit
verkümmerten Vorderflügeln und fächerförmigen
Hinterflügeln,

[Abbildung] Fig. 670.

Ameiſenlöwe (Myrmeleon).

die Netzflügler (Neu-
roptera
) mit vier gleicharti-
gen, netzförmig gegitterten
Flügeln und


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0563" n="557"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Unterkla&#x017F;&#x017F;e der In&#x017F;ekten mit vollkommener Ver-<lb/>
wandlung. (<hi rendition="#aq">Holometabola</hi>)</hi>.</head><lb/>
          <p>Sie enthält zwei Ordnungen mit &#x017F;augenden Mundtheilen:</p><lb/>
          <figure>
            <head>Fig. 667. </head>
            <p>Schwebfliege (<hi rendition="#aq">Bombylus</hi>).</p>
          </figure><lb/>
          <p>Die <hi rendition="#g">Zweiflügler</hi> (<hi rendition="#aq">Diptera</hi>)<lb/>
mit zwei häutigen Flügeln, hinteren<lb/>
Schwingkölbchen und einem aus der<lb/>
Unterlippe gebildeten, niemals ge-<lb/>
gliederten Saugrü&#x017F;&#x017F;el und</p><lb/>
          <figure>
            <head>Fig. 668. </head>
            <p> <hi rendition="#aq">Erebus.</hi> </p>
          </figure><lb/>
          <p>Die <hi rendition="#g">Schmetterlinge</hi><lb/>
(<hi rendition="#aq">Lepidoptera</hi>) mit vier großen<lb/>
be&#x017F;chuppten Flügeln und einem<lb/>
Saugrü&#x017F;&#x017F;el, der aus der Ver-<lb/>
wandlung der beiden Kinnla-<lb/>
den hervorgegangen i&#x017F;t.</p><lb/>
          <p>Die mit rein kauenden<lb/>
Mundtheilen ausge&#x017F;tatteten In-<lb/>
&#x017F;ekten die&#x017F;er Unterkla&#x017F;&#x017F;e bilden<lb/>
drei Ordnungen:</p><lb/>
          <figure>
            <head>Fig. 669. </head>
            <p> <hi rendition="#aq">Stylops.</hi> </p>
          </figure><lb/>
          <p>Die <hi rendition="#g">Kolbenflügler</hi> (<hi rendition="#aq">Strepsiptera</hi>) mit<lb/>
verkümmerten Vorderflügeln und fächerförmigen<lb/>
Hinterflügeln,</p><lb/>
          <figure>
            <head>Fig. 670. </head>
            <p>Amei&#x017F;enlöwe (<hi rendition="#aq">Myrmeleon</hi>).</p>
          </figure><lb/>
          <p>die <hi rendition="#g">Netzflügler</hi> (<hi rendition="#aq">Neu-<lb/>
roptera</hi>) mit vier gleicharti-<lb/>
gen, netzförmig gegitterten<lb/>
Flügeln und</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[557/0563] Unterklaſſe der Inſekten mit vollkommener Ver- wandlung. (Holometabola). Sie enthält zwei Ordnungen mit ſaugenden Mundtheilen: [Abbildung Fig. 667. Schwebfliege (Bombylus). ] Die Zweiflügler (Diptera) mit zwei häutigen Flügeln, hinteren Schwingkölbchen und einem aus der Unterlippe gebildeten, niemals ge- gliederten Saugrüſſel und [Abbildung Fig. 668. Erebus. ] Die Schmetterlinge (Lepidoptera) mit vier großen beſchuppten Flügeln und einem Saugrüſſel, der aus der Ver- wandlung der beiden Kinnla- den hervorgegangen iſt. Die mit rein kauenden Mundtheilen ausgeſtatteten In- ſekten dieſer Unterklaſſe bilden drei Ordnungen: [Abbildung Fig. 669. Stylops. ] Die Kolbenflügler (Strepsiptera) mit verkümmerten Vorderflügeln und fächerförmigen Hinterflügeln, [Abbildung Fig. 670. Ameiſenlöwe (Myrmeleon). ] die Netzflügler (Neu- roptera) mit vier gleicharti- gen, netzförmig gegitterten Flügeln und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/vogt_briefe01_1851
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/vogt_briefe01_1851/563
Zitationshilfe: Vogt, Carl: Zoologische Briefe. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1851, S. 557. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/vogt_briefe01_1851/563>, abgerufen am 26.05.2019.