Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Voß, Johann Heinrich: Luise. Ein ländliches Gedicht in 3 Idyllen. Königsberg, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

LUISE
Lieber, da sucht auch der Alte sich Erd-
beern. Wollen wir hingehn?
Eilender gingen sie beid', und fanden ihn,
tragend den bunten, 205
Mächtigen Henkeltopf, halbvoll der erle-
senen Erdbeern.
Grüssend nahte dem Greis der edle be-
scheidene Walter:
Guten Tag! So fleissig? O sezt doch,
Vater, die Müz' auf!
Scheltet ihr auch? Wir haben uns selbst
Erdbeeren in eurem
Garten gepflückt; heut gilts den Geburts-
tag unsrer Luise. 210
Nehmt dies wenige, Vater, und trinkt der
Jungfer Gesundheit.
Also sprach der Jüngling, und wandte
sich. Aber der Alte

LUISE
Lieber, da ſucht auch der Alte ſich Erd-
beern. Wollen wir hingehn?
Eilender gingen ſie beid’, und fanden ihn,
tragend den bunten, 205
Mächtigen Henkeltopf, halbvoll der erle-
ſenen Erdbeern.
Grüſsend nahte dem Greis der edle be-
ſcheidene Walter:
Guten Tag! So fleiſsig? O ſezt doch,
Vater, die Müz’ auf!
Scheltet ihr auch? Wir haben uns ſelbſt
Erdbeeren in eurem
Garten gepflückt; heut gilts den Geburts-
tag unſrer Luiſe. 210
Nehmt dies wenige, Vater, und trinkt der
Jungfer Geſundheit.
Alſo ſprach der Jüngling, und wandte
ſich. Aber der Alte

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0040" n="30"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">LUISE</hi></fw><lb/>
Lieber, da &#x017F;ucht auch der Alte &#x017F;ich Erd-<lb/>
beern. Wollen wir hingehn?<lb/>
Eilender gingen &#x017F;ie beid&#x2019;, und fanden ihn,<lb/>
tragend den bunten, <lb n="205"/>
Mächtigen Henkeltopf, halbvoll der erle-<lb/>
&#x017F;enen Erdbeern.<lb/>
Grü&#x017F;send nahte dem Greis der edle be-<lb/>
&#x017F;cheidene Walter:<lb/>
Guten Tag! So flei&#x017F;sig? O &#x017F;ezt doch,<lb/>
Vater, die Müz&#x2019; auf!<lb/>
Scheltet ihr auch? Wir haben uns &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
Erdbeeren in eurem<lb/>
Garten gepflückt; heut gilts den Geburts-<lb/>
tag un&#x017F;rer Lui&#x017F;e. <lb n="210"/>
Nehmt dies wenige, Vater, und trinkt der<lb/>
Jungfer Ge&#x017F;undheit.<lb/>
Al&#x017F;o &#x017F;prach der Jüngling, und wandte<lb/>
&#x017F;ich. Aber der Alte<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0040] LUISE Lieber, da ſucht auch der Alte ſich Erd- beern. Wollen wir hingehn? Eilender gingen ſie beid’, und fanden ihn, tragend den bunten, 205 Mächtigen Henkeltopf, halbvoll der erle- ſenen Erdbeern. Grüſsend nahte dem Greis der edle be- ſcheidene Walter: Guten Tag! So fleiſsig? O ſezt doch, Vater, die Müz’ auf! Scheltet ihr auch? Wir haben uns ſelbſt Erdbeeren in eurem Garten gepflückt; heut gilts den Geburts- tag unſrer Luiſe. 210 Nehmt dies wenige, Vater, und trinkt der Jungfer Geſundheit. Alſo ſprach der Jüngling, und wandte ſich. Aber der Alte

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795/40
Zitationshilfe: Voß, Johann Heinrich: Luise. Ein ländliches Gedicht in 3 Idyllen. Königsberg, 1795, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795/40>, abgerufen am 23.09.2020.