Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Voß, Johann Heinrich: Luise. Ein ländliches Gedicht in 3 Idyllen. Königsberg, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

LUISE
Aber der fröhliche Karl, der voranlief,
wandte sich rufend:
Hurtig! da seh' ich den Kahn! Nun
gleitet er hinter das Schilfrohr!
Und mit geflügelten Schritten enteilten
sie; kühlender Seewind
Hauchte zurück das Gewand, das die trip-
pelnden Füsse des Mägdleins 225
Rauschend umwallt', und es weht' ihr ge-
ringeltes Haar von den Schultern.
Laut nun rief und winkt' aus dem schwe-
benden Kahne der Pfarrer:
Ehrbar, Kinder, und sacht! Ihr lauft
ja so rasch, wie die Hühnlein
Über den Hof, wenn die Magd an der
Hausthür Futter umherstreut!
Töchterchen, geh vorsichtig, und strauchle
mir nicht an den Wurzeln! 230

LUISE
Aber der fröhliche Karl, der voranlief,
wandte ſich rufend:
Hurtig! da ſeh’ ich den Kahn! Nun
gleitet er hinter das Schilfrohr!
Und mit geflügelten Schritten enteilten
ſie; kühlender Seewind
Hauchte zurück das Gewand, das die trip-
pelnden Füſse des Mägdleins 225
Rauſchend umwallt’, und es weht’ ihr ge-
ringeltes Haar von den Schultern.
Laut nun rief und winkt’ aus dem ſchwe-
benden Kahne der Pfarrer:
Ehrbar, Kinder, und ſacht! Ihr lauft
ja ſo raſch, wie die Hühnlein
Über den Hof, wenn die Magd an der
Hausthür Futter umherſtreut!
Töchterchen, geh vorſichtig, und ſtrauchle
mir nicht an den Wurzeln! 230

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0042" n="32"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">LUISE</hi></fw><lb/>
Aber der fröhliche Karl, der voranlief,<lb/>
wandte &#x017F;ich rufend:<lb/>
Hurtig! da &#x017F;eh&#x2019; ich den Kahn! Nun<lb/>
gleitet er hinter das Schilfrohr!<lb/>
Und mit geflügelten Schritten enteilten<lb/>
&#x017F;ie; kühlender Seewind<lb/>
Hauchte zurück das Gewand, das die trip-<lb/>
pelnden Fü&#x017F;se des Mägdleins <lb n="225"/>
Rau&#x017F;chend umwallt&#x2019;, und es weht&#x2019; ihr ge-<lb/>
ringeltes Haar von den Schultern.<lb/>
Laut nun rief und winkt&#x2019; aus dem &#x017F;chwe-<lb/>
benden Kahne der Pfarrer:<lb/>
Ehrbar, Kinder, und &#x017F;acht! Ihr lauft<lb/>
ja &#x017F;o ra&#x017F;ch, wie die Hühnlein<lb/>
Über den Hof, wenn die Magd an der<lb/>
Hausthür Futter umher&#x017F;treut!<lb/>
Töchterchen, geh vor&#x017F;ichtig, und &#x017F;trauchle<lb/>
mir nicht an den Wurzeln! <lb n="230"/>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0042] LUISE Aber der fröhliche Karl, der voranlief, wandte ſich rufend: Hurtig! da ſeh’ ich den Kahn! Nun gleitet er hinter das Schilfrohr! Und mit geflügelten Schritten enteilten ſie; kühlender Seewind Hauchte zurück das Gewand, das die trip- pelnden Füſse des Mägdleins 225 Rauſchend umwallt’, und es weht’ ihr ge- ringeltes Haar von den Schultern. Laut nun rief und winkt’ aus dem ſchwe- benden Kahne der Pfarrer: Ehrbar, Kinder, und ſacht! Ihr lauft ja ſo raſch, wie die Hühnlein Über den Hof, wenn die Magd an der Hausthür Futter umherſtreut! Töchterchen, geh vorſichtig, und ſtrauchle mir nicht an den Wurzeln! 230

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795/42
Zitationshilfe: Voß, Johann Heinrich: Luise. Ein ländliches Gedicht in 3 Idyllen. Königsberg, 1795, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/voss_luise_1795/42>, abgerufen am 25.09.2020.