Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite
Der kleine Johannes.
Ach! wie bet' ich es an, das Jesuskindlein!
Ach wie lieblich und voller Unschuld
Gaukelt es in der Mutter Schooß! --
Lieber Gott im Himmel, wie bet' ich heimlich zu Dir,
Und danke Dir,
Und preise Dich um Deine große Gnade,
Und flehe Deinen Segen herab auch für mich!

Zweytes Bild.

Die Anbetung der drey Weisen aus dem
Morgenlande.

Die drey Weisen.
Siehe! aus dem fernen Morgenlande
Kommen wir, vom schönen Stern geführet,
Wir, drey Weisen aus dem fernen Lande,
Wo die Sonn' in ihrer Pracht hervorgeht.
Lange Jahre haben wir nach Weisheit,
Nach der Weisheit Urquell hingetrachtet,
Haben viel erdacht in unserm Geiste;
Der kleine Johannes.
Ach! wie bet' ich es an, das Jeſuskindlein!
Ach wie lieblich und voller Unſchuld
Gaukelt es in der Mutter Schooß! —
Lieber Gott im Himmel, wie bet' ich heimlich zu Dir,
Und danke Dir,
Und preiſe Dich um Deine große Gnade,
Und flehe Deinen Segen herab auch für mich!

Zweytes Bild.

Die Anbetung der drey Weiſen aus dem
Morgenlande.

Die drey Weiſen.
Siehe! aus dem fernen Morgenlande
Kommen wir, vom ſchönen Stern geführet,
Wir, drey Weiſen aus dem fernen Lande,
Wo die Sonn' in ihrer Pracht hervorgeht.
Lange Jahre haben wir nach Weisheit,
Nach der Weisheit Urquell hingetrachtet,
Haben viel erdacht in unſerm Geiſte;
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0101" n="93"/>
          </div>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Der kleine Johannes</hi>.<lb/></head>
            <lg type="poem">
              <l>Ach! wie bet' ich es an, das Je&#x017F;uskindlein!</l><lb/>
              <l>Ach wie lieblich und voller Un&#x017F;chuld</l><lb/>
              <l>Gaukelt es in der Mutter Schooß! &#x2014;</l><lb/>
              <l>Lieber Gott im Himmel, wie bet' ich heimlich zu Dir,</l><lb/>
              <l>Und danke Dir,</l><lb/>
              <l>Und prei&#x017F;e Dich um Deine große Gnade,</l><lb/>
              <l>Und flehe Deinen Segen herab auch für mich!</l><lb/>
            </lg>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Zweytes Bild</hi>.<lb/></head>
          <p rendition="#c">Die Anbetung der drey Wei&#x017F;en aus dem<lb/>
Morgenlande.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Die drey Wei&#x017F;en</hi>.<lb/></head>
            <lg type="poem">
              <lg n="1">
                <l>Siehe! aus dem fernen Morgenlande</l><lb/>
                <l>Kommen wir, vom &#x017F;chönen Stern geführet,</l><lb/>
                <l>Wir, drey Wei&#x017F;en aus dem fernen Lande,</l><lb/>
                <l>Wo die Sonn' in ihrer Pracht hervorgeht.</l><lb/>
                <l>Lange Jahre haben wir nach Weisheit,</l><lb/>
                <l>Nach der Weisheit Urquell hingetrachtet,</l><lb/>
                <l>Haben viel erdacht in un&#x017F;erm Gei&#x017F;te;</l><lb/>
              </lg>
            </lg>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[93/0101] Der kleine Johannes. Ach! wie bet' ich es an, das Jeſuskindlein! Ach wie lieblich und voller Unſchuld Gaukelt es in der Mutter Schooß! — Lieber Gott im Himmel, wie bet' ich heimlich zu Dir, Und danke Dir, Und preiſe Dich um Deine große Gnade, Und flehe Deinen Segen herab auch für mich! Zweytes Bild. Die Anbetung der drey Weiſen aus dem Morgenlande. Die drey Weiſen. Siehe! aus dem fernen Morgenlande Kommen wir, vom ſchönen Stern geführet, Wir, drey Weiſen aus dem fernen Lande, Wo die Sonn' in ihrer Pracht hervorgeht. Lange Jahre haben wir nach Weisheit, Nach der Weisheit Urquell hingetrachtet, Haben viel erdacht in unſerm Geiſte;

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/101
Zitationshilfe: Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797, S. 93. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/101>, abgerufen am 24.10.2018.