Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite
Brief
jungen deutschen Mahlers
in Rom

an seinen Freund in Nürnberg.

Theurer Bruder und Genosse,

Lange ist es schon, ich weiß es wohl, daß
ich Dir nicht geschrieben habe, so oft ich
auch mit inniger Liebe an Dich dachte; denn
es giebt Stunden im Leben, in denen den
beflügelten Gedanken alles Äußere zu lang¬
sam von Statten geht, wo die Seele sich
selbst mit Vorstellungen abarbeitet, und eben
deswegen äußerlich nichts geschieht. Eine
solche Epoche habe ich jetzt erlebt, und nun,
da ich innerlich wieder etwas zur Ruhe bin,
nehme ich auch sogleich die Feder, um Dir,
geliebter Sebastian, meinem werthesten Ju¬

M 2
Brief
jungen deutſchen Mahlers
in Rom

an ſeinen Freund in Nürnberg.

Theurer Bruder und Genoſſe,

Lange iſt es ſchon, ich weiß es wohl, daß
ich Dir nicht geſchrieben habe, ſo oft ich
auch mit inniger Liebe an Dich dachte; denn
es giebt Stunden im Leben, in denen den
beflügelten Gedanken alles Äußere zu lang¬
ſam von Statten geht, wo die Seele ſich
ſelbſt mit Vorſtellungen abarbeitet, und eben
deswegen äußerlich nichts geſchieht. Eine
ſolche Epoche habe ich jetzt erlebt, und nun,
da ich innerlich wieder etwas zur Ruhe bin,
nehme ich auch ſogleich die Feder, um Dir,
geliebter Sebaſtian, meinem wertheſten Ju¬

M 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0187" n="179"/>
      </div>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Brief<lb/>
jungen deut&#x017F;chen Mahlers<lb/>
in Rom</hi><lb/>
an &#x017F;einen Freund in Nürnberg.<lb/></head>
        <p> <hi rendition="#g">Theurer Bruder und Geno&#x017F;&#x017F;e,</hi> </p><lb/>
        <p><hi rendition="#in">L</hi>ange i&#x017F;t es &#x017F;chon, ich weiß es wohl, daß<lb/>
ich Dir nicht ge&#x017F;chrieben habe, &#x017F;o oft ich<lb/>
auch mit inniger Liebe an Dich dachte; denn<lb/>
es giebt Stunden im Leben, in denen den<lb/>
beflügelten Gedanken alles Äußere zu lang¬<lb/>
&#x017F;am von Statten geht, wo die Seele &#x017F;ich<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t mit Vor&#x017F;tellungen abarbeitet, und eben<lb/>
deswegen äußerlich nichts ge&#x017F;chieht. Eine<lb/>
&#x017F;olche Epoche habe ich jetzt erlebt, und nun,<lb/>
da ich innerlich wieder etwas zur Ruhe bin,<lb/>
nehme ich auch &#x017F;ogleich die Feder, um Dir,<lb/>
geliebter Seba&#x017F;tian, meinem werthe&#x017F;ten Ju¬<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">M 2<lb/></fw>
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[179/0187] Brief jungen deutſchen Mahlers in Rom an ſeinen Freund in Nürnberg. Theurer Bruder und Genoſſe, Lange iſt es ſchon, ich weiß es wohl, daß ich Dir nicht geſchrieben habe, ſo oft ich auch mit inniger Liebe an Dich dachte; denn es giebt Stunden im Leben, in denen den beflügelten Gedanken alles Äußere zu lang¬ ſam von Statten geht, wo die Seele ſich ſelbſt mit Vorſtellungen abarbeitet, und eben deswegen äußerlich nichts geſchieht. Eine ſolche Epoche habe ich jetzt erlebt, und nun, da ich innerlich wieder etwas zur Ruhe bin, nehme ich auch ſogleich die Feder, um Dir, geliebter Sebaſtian, meinem wertheſten Ju¬ M 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/187
Zitationshilfe: Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797, S. 179. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/187>, abgerufen am 24.10.2018.