Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wanderley, Germano: Handbuch der Bauconstruktionslehre. 2. Aufl. Bd. 1. Die Constructionen in Holz. Halle (Saale), 1877.

Bild:
<< vorherige Seite

Die Holzwände.
man öfters eine Verblendung an, welche entweder innerhalb
oder außerhalb angebracht werden kann.

[Abbildung] Fig. 192.

Die äußere Verblendung ist bei solchen Wänden nicht zu em-
pfehlen; die Fig. 193 giebt ihre genaue Construction. Das Holzwerk

[Abbildung] Fig. 193.
bleibt nur an einer Seite frei und wird an drei Seiten vom Mauer-
werk umgeben, dessen Herstellung nach den für 1 Stein starken
Mauern giltigen Regeln geschieht. In Berlin ist eine derartige

Die Holzwände.
man öfters eine Verblendung an, welche entweder innerhalb
oder außerhalb angebracht werden kann.

[Abbildung] Fig. 192.

Die äußere Verblendung iſt bei ſolchen Wänden nicht zu em-
pfehlen; die Fig. 193 giebt ihre genaue Conſtruction. Das Holzwerk

[Abbildung] Fig. 193.
bleibt nur an einer Seite frei und wird an drei Seiten vom Mauer-
werk umgeben, deſſen Herſtellung nach den für 1 Stein ſtarken
Mauern giltigen Regeln geſchieht. In Berlin iſt eine derartige

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0135" n="123"/><fw place="top" type="header">Die Holzwände.</fw><lb/>
man öfters eine <hi rendition="#g">Verblendung</hi> an, welche entweder <hi rendition="#g">innerhalb</hi><lb/>
oder <hi rendition="#g">außerhalb</hi> angebracht werden kann.</p><lb/>
              <figure>
                <head>Fig. 192.</head>
              </figure><lb/>
              <p>Die <hi rendition="#b">äußere</hi> Verblendung i&#x017F;t bei &#x017F;olchen Wänden nicht zu em-<lb/>
pfehlen; die Fig. 193 giebt ihre genaue Con&#x017F;truction. Das Holzwerk<lb/><figure><head>Fig. 193.</head></figure><lb/>
bleibt nur an einer Seite frei und wird an drei Seiten vom Mauer-<lb/>
werk umgeben, de&#x017F;&#x017F;en Her&#x017F;tellung nach den für 1 Stein &#x017F;tarken<lb/>
Mauern giltigen Regeln ge&#x017F;chieht. In Berlin i&#x017F;t eine derartige<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123/0135] Die Holzwände. man öfters eine Verblendung an, welche entweder innerhalb oder außerhalb angebracht werden kann. [Abbildung Fig. 192.] Die äußere Verblendung iſt bei ſolchen Wänden nicht zu em- pfehlen; die Fig. 193 giebt ihre genaue Conſtruction. Das Holzwerk [Abbildung Fig. 193.] bleibt nur an einer Seite frei und wird an drei Seiten vom Mauer- werk umgeben, deſſen Herſtellung nach den für 1 Stein ſtarken Mauern giltigen Regeln geſchieht. In Berlin iſt eine derartige

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Wanderleys "Handbuch" erschien bereits 1872 in zw… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wanderley_bauconstructionslehre01_1877
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wanderley_bauconstructionslehre01_1877/135
Zitationshilfe: Wanderley, Germano: Handbuch der Bauconstruktionslehre. 2. Aufl. Bd. 1. Die Constructionen in Holz. Halle (Saale), 1877, S. 123. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wanderley_bauconstructionslehre01_1877/135>, abgerufen am 26.10.2020.