Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weckherlin, Georg Rodolf: Oden vnd Gesäng. Bd. 2. Stuttgart, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite
Das ander Buch.

Ach Jhr seht auß/ als wan ein straich
Euch solte kosten ewer leben.
Darumb so ziecht anderstwa ein/
Hie ist kein platz vnder-zu-kommen:
Es muß ein ellender wirth sein/
Der Euch losiert ohn allen frommen.


28.
An die milte
Jugfra Rossa.
LJeber wer sah jemahl ein fewr
So vngehewr
Auf des Schweitzerlands höchsten
bergen/
Als meines hertzens brunst so haiß/
Das ich (die warheit nicht zu pergen)
Nichts davon waiß?
Zwar ist es vns beederseits gut
Das vnsre wuht
Jn
Das ander Buch.

Ach Jhr ſeht auß/ als wan ein ſtraich
Euch ſolte koſten ewer leben.
Darumb ſo ziecht anderſtwa ein/
Hie iſt kein platz vnder-zu-kommen:
Es muß ein ellender wirth ſein/
Der Euch loſiert ohn allen frommen.


28.
An die milte
Jugfra Roſſa.
LJeber wer ſah jemahl ein fewr
So vngehewr
Auf des Schweitzerlands hoͤchſten
bergen/
Als meines hertzens brunſt ſo haiß/
Das ich (die warheit nicht zu pergen)
Nichts davon waiß?
Zwar iſt es vns beederſeits gut
Das vnſre wuht
Jn
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg n="4">
            <l>
              <pb facs="#f0099" n="95"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das ander Buch.</hi> </fw>
            </l><lb/>
            <l>Ach Jhr &#x017F;eht auß/ als wan ein &#x017F;traich</l><lb/>
            <l>Euch &#x017F;olte ko&#x017F;ten ewer leben.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="5">
            <l>Darumb &#x017F;o ziecht ander&#x017F;twa ein/</l><lb/>
            <l>Hie i&#x017F;t kein platz vnder-zu-kommen:</l><lb/>
            <l>Es muß ein ellender wirth &#x017F;ein/</l><lb/>
            <l>Der Euch lo&#x017F;iert ohn allen frommen.</l>
          </lg>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">28.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An die milte<lb/>
Jugfra Ro&#x017F;&#x017F;a.</hi> </head><lb/>
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">L</hi>Jeber wer &#x017F;ah jemahl ein fewr</l><lb/>
            <l>So vngehewr</l><lb/>
            <l>Auf des Schweitzerlands ho&#x0364;ch&#x017F;ten</l><lb/>
            <l>bergen/</l><lb/>
            <l>Als meines hertzens brun&#x017F;t &#x017F;o haiß/</l><lb/>
            <l>Das ich (die warheit nicht zu pergen)</l><lb/>
            <l>Nichts davon waiß?</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>Zwar i&#x017F;t es vns beeder&#x017F;eits gut</l><lb/>
            <l>Das vn&#x017F;re wuht<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Jn</fw><lb/></l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0099] Das ander Buch. Ach Jhr ſeht auß/ als wan ein ſtraich Euch ſolte koſten ewer leben. Darumb ſo ziecht anderſtwa ein/ Hie iſt kein platz vnder-zu-kommen: Es muß ein ellender wirth ſein/ Der Euch loſiert ohn allen frommen. 28. An die milte Jugfra Roſſa. LJeber wer ſah jemahl ein fewr So vngehewr Auf des Schweitzerlands hoͤchſten bergen/ Als meines hertzens brunſt ſo haiß/ Das ich (die warheit nicht zu pergen) Nichts davon waiß? Zwar iſt es vns beederſeits gut Das vnſre wuht Jn

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619/99
Zitationshilfe: Weckherlin, Georg Rodolf: Oden vnd Gesäng. Bd. 2. Stuttgart, 1619, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619/99>, abgerufen am 26.04.2019.