Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Alwa.
Ich weiß nicht, ob er im Theater ist.
Lulu.
Er will mich nicht sehen.
Alwa.
Er hat so wenig Zeit.
Lulu.
Seine Braut nimmt ihn in Anspruch.
Alwa.
Spekulationen. Er gönnt sich keine Ruhe. --
(Da Schön eintritt.) Du? Eben sprechen wir von dir.
Lulu.
Ist er da?
Schön.
Du ziehst dich um?
Lulu (über die spanische Wand wegsehend, zu Schön).
Sie schreiben in allen Zeitungen, ich sei die
geistvollste Tänzerin, die je die Bühne betreten, ich
sei eine zweite Taglioni und was weiß ich, und
finden mich nicht mal geistvoll genug, um sich davon
zu überzeugen!
Schön.
Du siehst, daß ich recht hatte. Ich habe soviel
zu schreiben. Es waren kaum mehr Plätze zu haben.
-- Du mußt dich etwas mehr im Proscenium halten.
Alwa.
Ich weiß nicht, ob er im Theater iſt.
Lulu.
Er will mich nicht ſehen.
Alwa.
Er hat ſo wenig Zeit.
Lulu.
Seine Braut nimmt ihn in Anſpruch.
Alwa.
Spekulationen. Er gönnt ſich keine Ruhe. —
(Da Schön eintritt.) Du? Eben ſprechen wir von dir.
Lulu.
Iſt er da?
Schön.
Du ziehſt dich um?
Lulu (über die ſpaniſche Wand wegſehend, zu Schön).
Sie ſchreiben in allen Zeitungen, ich ſei die
geiſtvollſte Tänzerin, die je die Bühne betreten, ich
ſei eine zweite Taglioni und was weiß ich, und
finden mich nicht mal geiſtvoll genug, um ſich davon
zu überzeugen!
Schön.
Du ſiehſt, daß ich recht hatte. Ich habe ſoviel
zu ſchreiben. Es waren kaum mehr Plätze zu haben.
— Du mußt dich etwas mehr im Proſcenium halten.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0128" n="122"/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ich weiß nicht, ob er im Theater i&#x017F;t.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er will mich nicht &#x017F;ehen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er hat &#x017F;o wenig Zeit.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Seine <hi rendition="#g">Braut</hi> nimmt ihn in An&#x017F;pruch.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Spekulationen. Er gönnt &#x017F;ich keine Ruhe. &#x2014;</p><lb/>
            <stage>(Da Schön eintritt.)</stage>
            <p>Du? Eben &#x017F;prechen wir von dir.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>I&#x017F;t er da?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schön.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Du zieh&#x017F;t dich um?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(über die &#x017F;pani&#x017F;che Wand weg&#x017F;ehend, zu Schön).</stage><lb/>
            <p>Sie &#x017F;chreiben in allen Zeitungen, ich &#x017F;ei die<lb/>
gei&#x017F;tvoll&#x017F;te Tänzerin, die je die Bühne betreten, ich<lb/>
&#x017F;ei eine zweite Taglioni und was weiß ich, und<lb/>
finden mich nicht mal gei&#x017F;tvoll genug, um &#x017F;ich davon<lb/>
zu überzeugen!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schön.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Du &#x017F;ieh&#x017F;t, daß ich recht hatte. Ich habe &#x017F;oviel<lb/>
zu &#x017F;chreiben. Es waren kaum mehr Plätze zu haben.<lb/>
&#x2014; Du mußt dich etwas mehr im Pro&#x017F;cenium halten.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[122/0128] Alwa. Ich weiß nicht, ob er im Theater iſt. Lulu. Er will mich nicht ſehen. Alwa. Er hat ſo wenig Zeit. Lulu. Seine Braut nimmt ihn in Anſpruch. Alwa. Spekulationen. Er gönnt ſich keine Ruhe. — (Da Schön eintritt.) Du? Eben ſprechen wir von dir. Lulu. Iſt er da? Schön. Du ziehſt dich um? Lulu (über die ſpaniſche Wand wegſehend, zu Schön). Sie ſchreiben in allen Zeitungen, ich ſei die geiſtvollſte Tänzerin, die je die Bühne betreten, ich ſei eine zweite Taglioni und was weiß ich, und finden mich nicht mal geiſtvoll genug, um ſich davon zu überzeugen! Schön. Du ſiehſt, daß ich recht hatte. Ich habe ſoviel zu ſchreiben. Es waren kaum mehr Plätze zu haben. — Du mußt dich etwas mehr im Proſcenium halten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/128
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 122. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/128>, abgerufen am 14.07.2020.