Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Alwa (zu Hugenberg).
Fassen Sie mit an. (Nach rechts deutend.) Ins Schlaf-
zimmer.
(Beide richten Schön empor und führen ihn nach rechts.
Lulu bleibt neben dem Tisch, das Glas in der Hand.)
Schön (stöhnend).
O Gott, o Gott, o Gott ...
Alwa (findet die Thür verschlossen, dreht den Schlüssel und öffnet).
Geschwitz (tritt heraus).
Schön (sich steif emporrichtend).
Der Teufel! -- (Schlägt rücklings auf den Teppich.)
Lulu (wirft sich neben ihn, nimmt seinen Kopf auf den Schoß,
küßt ihn).

Du hast zu gut von den Menschen gedacht! --
Sieh mich an: Ich mich umbringen!
Alwa (zu Lulu).
Zurück!
Lulu (hat Schön die Augen zugedrückt, läßt ihn auf den Teppich
nieder).

Er hat es überstanden. -- (Richtet sich auf, will die
Treppe hinan.)
Alwa.
Nicht von der Stelle! -- (Lulu und Alwa messen sich
mit dem Blick.)
Geschwitz (zu Lulu).
Ich glaubte, du wärest es.
14*
Alwa (zu Hugenberg).
Faſſen Sie mit an. (Nach rechts deutend.) Ins Schlaf-
zimmer.
(Beide richten Schön empor und führen ihn nach rechts.
Lulu bleibt neben dem Tiſch, das Glas in der Hand.)
Schön (ſtöhnend).
O Gott, o Gott, o Gott …
Alwa (findet die Thür verſchloſſen, dreht den Schlüſſel und öffnet).
Geſchwitz (tritt heraus).
Schön (ſich ſteif emporrichtend).
Der Teufel! — (Schlägt rücklings auf den Teppich.)
Lulu (wirft ſich neben ihn, nimmt ſeinen Kopf auf den Schoß,
küßt ihn).

Du haſt zu gut von den Menſchen gedacht! —
Sieh mich an: Ich mich umbringen!
Alwa (zu Lulu).
Zurück!
Lulu (hat Schön die Augen zugedrückt, läßt ihn auf den Teppich
nieder).

Er hat es überſtanden. — (Richtet ſich auf, will die
Treppe hinan.)
Alwa.
Nicht von der Stelle! — (Lulu und Alwa meſſen ſich
mit dem Blick.)
Geſchwitz (zu Lulu).
Ich glaubte, du wäreſt es.
14*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0217" n="211"/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa</hi> </speaker>
            <stage>(zu Hugenberg).</stage><lb/>
            <p>Fa&#x017F;&#x017F;en Sie mit an.</p>
            <stage>(Nach rechts deutend.)</stage>
            <p>Ins Schlaf-<lb/>
zimmer.</p>
            <stage>(Beide richten Schön empor und führen ihn nach rechts.<lb/>
Lulu bleibt neben dem Ti&#x017F;ch, das Glas in der Hand.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schön</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;töhnend).</stage><lb/>
            <p>O Gott, o Gott, o Gott &#x2026;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa</hi> </speaker>
            <stage>(findet die Thür ver&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, dreht den Schlü&#x017F;&#x017F;el und öffnet).</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GES">
            <speaker> <hi rendition="#b">Ge&#x017F;chwitz</hi> </speaker>
            <stage>(tritt heraus).</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schön</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;ich &#x017F;teif emporrichtend).</stage><lb/>
            <p>Der Teufel! &#x2014;</p>
            <stage>(Schlägt rücklings auf den Teppich.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(wirft &#x017F;ich neben ihn, nimmt &#x017F;einen Kopf auf den Schoß,<lb/>
küßt ihn).</stage><lb/>
            <p>Du ha&#x017F;t zu gut von den Men&#x017F;chen gedacht! &#x2014;<lb/>
Sieh mich an: Ich mich umbringen!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa</hi> </speaker>
            <stage>(zu Lulu).</stage><lb/>
            <p>Zurück!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(hat Schön die Augen zugedrückt, läßt ihn auf den Teppich<lb/>
nieder).</stage><lb/>
            <p>Er hat es über&#x017F;tanden. &#x2014;</p>
            <stage>(Richtet &#x017F;ich auf, will die<lb/>
Treppe hinan.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALW">
            <speaker> <hi rendition="#b">Alwa.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Nicht von der Stelle! &#x2014;</p>
            <stage>(Lulu und Alwa me&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich<lb/>
mit dem Blick.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GES">
            <speaker> <hi rendition="#b">Ge&#x017F;chwitz</hi> </speaker>
            <stage>(zu Lulu).</stage><lb/>
            <p>Ich glaubte, du wäre&#x017F;t es.</p>
          </sp><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">14*</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[211/0217] Alwa (zu Hugenberg). Faſſen Sie mit an. (Nach rechts deutend.) Ins Schlaf- zimmer. (Beide richten Schön empor und führen ihn nach rechts. Lulu bleibt neben dem Tiſch, das Glas in der Hand.) Schön (ſtöhnend). O Gott, o Gott, o Gott … Alwa (findet die Thür verſchloſſen, dreht den Schlüſſel und öffnet). Geſchwitz (tritt heraus). Schön (ſich ſteif emporrichtend). Der Teufel! — (Schlägt rücklings auf den Teppich.) Lulu (wirft ſich neben ihn, nimmt ſeinen Kopf auf den Schoß, küßt ihn). Du haſt zu gut von den Menſchen gedacht! — Sieh mich an: Ich mich umbringen! Alwa (zu Lulu). Zurück! Lulu (hat Schön die Augen zugedrückt, läßt ihn auf den Teppich nieder). Er hat es überſtanden. — (Richtet ſich auf, will die Treppe hinan.) Alwa. Nicht von der Stelle! — (Lulu und Alwa meſſen ſich mit dem Blick.) Geſchwitz (zu Lulu). Ich glaubte, du wäreſt es. 14*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/217
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 211. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/217>, abgerufen am 05.08.2020.